Sebastian Johannsen

Name: Sebastian Johannsen
Position: Video-Redakteur

bei 4Players seit: Februar 2014
Nickname: 4P|Culobuster
Facebook: NIEMALS.
Twitter: @culobuster
Zeitlose Favoriten: Dark Forces, Tie-Fighter, Goldeneye, Turtles 2-The Arcade Game, Ultima Online, Mortal Kombat, Blur, Indiana Jones-Fate of Atlantis, Dragon Age.
Größte Enttäuschungen: Aliens: Colonial Marines, Alien Trilogy, Duke Nukem Forever, Hunted – Die Schmiede der Finsternis
Lieblings-Genres: MOBA, Strategie, Rollenspiel, Shooter, Adventure
Anti-Genres: Sportspiele jeglicher Art, Simulationen
Hört gerne: Film- und Videospielmusik, The Lonely Island, spanischer Reggeaton, Dancehall, guter, alter amerikanischer Rap
Liest gerne: Videospielcomics, WASD

Kurzinterview

Was hast du vor deiner Zeit bei 4Players gemacht? 

Zuviel. Erst eine Ausbildung als…verrate ich nicht. Dann war ich ein Semester lang an der Schule für Schauspielerei in Hamburg. Nach einigen Nebenjobs (von Pizzaausfahren über EDV-Logistik bei einer Spedition bis hin zum Dozenten an der Volkshochschule) verschlug es mich dann in die Film- und Fernsehbranche. Ich absolvierte ein langes Praktikum und begann eine Ausbildung als Mediengestalter Bild und Ton, ehe ich dann ein Studium im Bereich „Film und Fernsehen“ Fachrichtung Kameramann begonnen habe. Nach meinem Studium stieg ich direkt bei Game One als Realisator ein, wo ich vier Jahre verbrachte und nun hier gelandet bin.

Welches Spiel hat dich bisher am meisten fasziniert? 

Ultima Online. Der INBEGRIFF für Open-World-Sandbox-MMORPG. Dank Freeshards und der Freilegung der Sourcengine OSI gibt es für schlaue Tüftler keine Grenzen. Seien es neu gebaute Welten und Städte bis hin zu eigenen Waffen, Rassen, Klassen und Items und und und. Und da viel Wert auf Rollenspiel gelegt wird, ist alles erlaubt. Sogar, wie in meinem Fall, die komplette Apokalypse, die mein finsterer Lord der Dunkelheit auslösen konnte. Muahahahaha

Gibt es eine Wertung, die du heute bereust? 

Da ich nicht so viele Wertungen geschrieben habe und meist bewusst Spiele bekam, die mir thematisch und inhaltlich am Herzen lagen, glücklicherweise bisher nicht.

Was gefällt dir nicht an der Spielebranche? 

Das viele denken, es ist ja mehr Spaß als ein wirklicher Job. Denen ist meist nicht bewusst, dass man in Wirklichkeit kaum zum Spielen kommt und wenn doch, man einen immensen Zeitdruck hat und gute Titel gar nicht genießen kann. Hinzu kommen oft Überstunden und strenge Abgabetermine.

Was für ein Spiel würdest du am liebsten entwickeln? 

Gebt mir einfach 200 Milliarden Dollar, dann mache ich ein richtig gutes Aliens- oder Transformers-Spiel. Versprochen. Optional würde ich mich mal über ein Assassin´s Creed oder GTA in weiter Zukunft freuen mit fliegenden Autos und Laserschwertern.

Welche Hobbys pflegst du, wenn du nicht spielst? 

Familie, Freunde, meinen privaten Youtube-Kanal (http://www.youtube.com/user/Culobuster), eine riesige DVD- und Bluray-Sammlung, Kino und Comics. Ab und an Sport. Das Standardprogramm also.