Need for Speed: Carbon - First Facts, Rennspiel, PlayStation 2, Xbox, Xbox 360, PC, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
09.11.2006
02.11.2006
09.11.2006
15.04.2010
22.03.2007
15.10.2008
09.11.2006
Spielinfo Bilder Videos
Mit Need for Speed: Carbon schickt Electronic Arts einen weiteren Ableger der erfolgreichen Serie ins Rennen und will abseits von Underground und Most Wanted wieder frischen Wind in die Tuner-Szene aller Plattformen bringen. Was könnt ihr von Carbon erwarten?

Der Berg ruft

Das zentrale Element von NFS Carbon sind nicht länger Straßenrennen durch die Innenstadt. Auch das Tunen im nächtlichen Untergrund oder heiße Fahrten um den ersten Platz auf der Blacklist haben erstmal ausgedient. Canyon Racing ist jetzt "in" und verlagert das Renngeschehen auf Bergstraßen, wo sich zwei Duellanten mit ihren PS-Schleudern messen. Das Prinzip funktioniert so: Euer Gegner fährt vor euch und ihr müsst versuchen, ihm bei der Abfahrt so dicht wie möglich auf den Versen zu bleiben und entsprechend Punkte zu sammeln. In der zweiten Runde seid ihr dann vorne und müsst denn aggressiven Verfolger hinter euch lassen. Nur wenn ihr am Ende den Punktevorsprung halten könnt, habt ihr gewonnen. Ein vorzeitiger Sieg winkt, falls ihr den Vordermann überholen und mindestens zehn Sekunden die Führung behalten könnt oder dieser von der Strecke abkommt und die teilweise beängstigend tiefe Abhänge hinunter kracht.

Lasst die Reifen glühen

Neben den Bergrennen kehren auch die Drift-Wettbewerbe zurück, in denen ihr lässig durch die Kurven rutscht und vor allem mit Kombinationen viele Punkte sammelt. Last but not least gibt es noch die Team-Challenges, die auf den ersten Blick an gewöhnliche Straßenrennen erinnern. Doch nicht umsonst ist das Wort "Team" enthalten, denn ihr habt ähnlich Nascar Team Control die Möglichkeit, eurem Crew-Mitglied Befehle zu erteilen. Zuvor müsst ihr allerdings erst eine Leiste auffüllen, bis ihr das Kommando geben dürft. Dabei entscheidet der CPU-Kollege anscheinend automatisch, wie er den anderen Teams eins auswischen oder euch helfen will – zumindest habe ich beim ersten Anspielen keine Möglichkeit entdeckt, dem Mitstreiter gezielte Befehle zu geben. Trotzdem soll die Bildung einer Crew im Spiel eine große Rolle einnehmen und auch beim geplanten Onlinemodus von Bedeutung sein. Dazu zählen nicht nur Fahrer, sondern z.B. auch Mechaniker, die euch neue Tuning-Teile für euer Baby besorgen. Beim optischen Tuning hat man sich an Rockstars Midnight Club-Serie orientiert und mit Autosculpt ein System entworfen, das es euch erlaubt, stufenlose Veränderungen an bestimmten Zonen des Wagens vorzunehmen.

Ausblick

Es ist schön, dass EA versucht, die Serie in neue Richtungen weiterzuentwickeln. Allerdings habe ich momentan noch Zweifel, ob der eingeschlagene Weg der richtige ist: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Canyon-Rennen mit nur einem Gegner über lange Zeit motivieren und auch die Team-Rennen scheinen mir noch nicht ganz ausgereift. Vor allem aber hat mich beim ersten Anspielen die technische Umsetzung schockiert: Zwar handelte es sich laut EA um eine sehr frühe Version, doch frage ich mich, wie die Entwickler vor allem die PS2-Version bis November von der durchweg üblen Framerate mit Rucklern ohne Ende befreien und die matschigen Grob-Texturen der Xbox-Fassung aufpolieren wollen. Einzig auf der 360 war die Gefahr von Augenkrebs gering, doch muss EA auch hier technisch noch mehr herausholen, will man nicht hinter Konkurrenten wie PGR 3 oder dem kommenden Test Drive Unlimited zurückfallen.

Fakten:

- Canyon Racing als neuer Ansatz
- große Stadt, deren Zonen erobert werden müssen
- drei Fahrzeugklassen
- Hintergrundgeschichte mit digitalisierten Schauspielern


In den Stadtrennen tretet ihr als Team an.

 














- Rückkehr der Drift-Wettbewerbe
- Aufbau einer Crew
- optisches Schadensmodell
- Autosculpt-System für Optik-Tuning in Echtzeit
- Onlinemodus mit Koop-Möglichkeiten
- Verfolgungsjagden inklusive
- zum ersten Mal Team-Rennen in der Serie


Sind Canyon-Rennen der neue Trend?

Kommentare

johndoe-freename-103260 schrieb am
Leute, ich kann nur sagen das Spiel ist absolut scheiße...
jeder vorgänger war vom Spielspaß besser.
Zudem ist der Kariere Modus super kurz, nach ca 6 Stunden ist man da durch. Das Tunen der Autos wird auch schnell langweilig, da es in Etwa soviel zum Tunen gibt wie in MW. Der Autosculpus ist ja ganz nett, aber auf die Dauer eintönig. Auch der Multiplayer wurde mal wieder komplett vernachlässigt. Kein LAN und keine Server Browser. Man wird einfach in irgend ein Spiel reingesteckt. Zudém gibt es keine Drag rennen mehr, und die anderen rennen sind sehr sehr eintönig, und die Strecke ähneln sich sehr. Also die Demo war schon kacke, aber das Spiel enttäuscht mich sehr. Das Eizige was gut ist, sind die Canyon Rennen. Trotzdem würde ich jedem vom Kauf dieses Spiels abraten....
Mate57 schrieb am
Wenn das Spiel das hält, was die Demo verspricht, sehe ich ganz schön schwarz.
NFSU habe ich damals verschlungen, keine Ahnung warum, aber es hat mir Spaß gemacht, und zwar so viel, das ich nach 5 Tagen durch war. NFSU 2 hat mir hingegen gar nicht gefallen, habe das Spiel damals wieder verkauft. Gerade deswegen hatte ich um NFSMW bisher einen großen Bogen gemacht, als es dann aber nur noch 30? kostete, musste ich einfach zugreifen und wurde nicht enttäuscht: Das beste NFS bisher! Cops, Tageslicht, Luxuskarren, Tunen, schöne Grafik, super Sound, was will man bei einem Action Rennspiel mehr?! OK, ein guter MP Modus wäre schön gewesen :roll: Allerdings finde ich allein schon die Idee mit der Blacklist super...
So, jetzt Demo zu NFSC gesaugt und es stellt sich bei mir ein noch schlimmeres Gefühl als damals bei NFSU 2 ein. Warum?! grausige Steuerung, schlechte Farphysik, lächerliches Tuningsystem, Rennen nur bei Nacht (überhaupt: von Tag- und Nachtwechsel schient EA noch nix gehört zu haben), hässlicher lila farbener Touch, eher schlechte KI.... die Liste, ist lang. Kann ja sein, das EA die obengennanten Fehler ausbügelt bis zur VÖ. Aber so wie ich EA kenne, wird das wohl nicht geschehen. Schade drum, ich hatte mich auf ein schönes Rennspiel gefreut. Na ja gespannt bin ich schon noch, ob das Spiel doch noch gut wird. Aber ich hätte gerne wieder mehr NFSMW! :D
johndoe-freename-82806 schrieb am
ok, dann halt ne woche länger warten. beschäftige ich mich halt weiter mit der demo ... :)
(Best) Driver schrieb am
_Crossfire_ hat geschrieben: Freu mich schon auf den 02. November.

Das neue Releasedatum für NFS:C ist der 9. November! :-(
Balmung schrieb am
MC_Taube hat geschrieben:NFS? Bääääääää.......!!!!!!!

Wenn Du Deinen Account hier länger behalten willst, würde ich mir in Zukunft solche nutzlosen Kommentare sparen.
@kerrlocher: nur EA weiss wie die Wii Steuerung aussehen wird, da sie noch keine Detais dazu veröffentlicht haben.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+