Viking: Battle For Asgard - First Facts, Action, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Viking: Battle For Asgard (Action) von SEGA
Viking: Battle For Asgard
Action-Adventure
Entwickler: Creative Asssembly
Publisher: SEGA
Release:
28.04.2008
17.10.2012
02.05.2008
Spielinfo Bilder Videos
Wikinger sind seit jeher ein beliebtes Spielethema. Egal ob das bunte Vikings zu Amiga-, das düstere Rune zu besten PC-Zeiten oder all die folgenden Titel mit Hörnerhelmfetisch. Dieses Jahr widmet sich das Team von Creative Assembly der Welt der Nordmänner: Epische Schlachten und uralte Mythen sollen schon Ende März auf Xbox 360 und PS3 für erwachsene Unterhaltung sorgen.

Ein Held für Midgard

Odin hat Zoff mit Hel und erteilt ihr Hausverbot für das himmlische Reich Asgard. Und was macht eine Göttin der Unterwelt, wenn sie stinksauer ist? Sie schmollt. Und sie lässt Untote an die Oberfläche. Nicht nur ein paar, sondern gleich ganze Armeen. Für Midgard bedeutet das nicht nur Krieg, sondern eventuell das Nahen von Ragnarok, dem finalen Kampf, der das Schicksal der Götter besiegelt. Hel will dafür den Höllenhund Fenrir befreien, Odin will sie natürlich aufhalten und beauftragt Freya mit dem Kampf. Da die Göttin selbst nur unterstützen kann, schickt sie den Kämpfer Skarin in die Schlacht.

Actionreiches Gemetzel

Creative Assembly schickt euch als muskelbepackten Helden in einen blutigen Krieg. Während um euch herum ähnlich wie in der Total War-Reihe eine Vielzahl individueller Kämpfe ausgetragen werden, kümmert ihr euch um die  so genannten Champions, die größer und kräftiger als der Rest sind - tötet ihr sie, könnt ihr eurer Armee zum Sieg verhelfen. Diese Kämpfe erinnern mit ihren martialischen Finishern sofort an God of War.

Ihr dürft auf eigene Faust fremdes Terrain erkunden, euch in feindliche Siedlungen schleichen und so wertvolle Informationen über den Gegner sammeln. Dabei könnt ihr euch hinter Kisten verstecken, müsst Patrouillen ausweichen und nur im Notfall einzelne Feinde töten. Erst danach kommt ihr mit einer ganzen Armee zurück, um den Ort zu befreien. Dabei könnt ihr den Truppen zwar keine taktischen Befehle geben, aber ihr könnt die Krieger um euch herum aufputschen oder mit etwas Magie schützen. Außerdem habt ihr Zugriff auf Belagerungsgerät wie Rammböcke, Spezialangriffe wie zuckende Blitze und diverse Drachen, die auf Knopfdruck mit ihren Feuerbällen wüten. All das kann den Kampf kippen lassen und dem Rest eurer Armee z.B. ermöglichen, ein Tor zu stürmen.

Ausblick

Wenn man zusammen mit einer Hundertschaft bärtiger, bis an die Zähne bewaffneter Nordmänner auf einem Hügel steht und dann nach einem Kampfschrei in die Schlacht rennt, kommt Freude auf. Und schon in der ersten Präsentation von Viking wehte ein Hauch von Total War, als die Kamera den Aufprall der beiden Truppen aus einer schrägen Kameraperspektive von unten zeigte. Das war sehr beeindruckend. Und das, was danach passierte, war sehr blutig: Ihr könnt mit eurer Axt Gegner in zwei Teile spalten, Arme oder Köpfe abschlagen, ein wuchtige Kopfnuss verteilen und dabei reichlich Lebenssaft fließen lassen - God of War lässt im Handgemenge, Spartan in Sachen Spielmechanik grüßen. Freut euch zudem auf sehr schöne Landschaften, eine weite Sicht und ein wirklich gelungenes Art & Design, das Fans nordischer Mythologie trotz der vielen Überzeichnungen ansprechen dürfte - nur die unhistorischen Hörnerhelme hätte man sich sparen können. Egal: Ich bin gespannt auf erste Schlachten in diesem God of Walhalla!
Besonderheiten

- Kampf in Schulterperspektive
- drei offene Spielregionen
- viel Echtzeit-Action, etwas Truppen-Taktik
- blutige, brachiale Inszenierung

Kopf ab, Arm ab - es geht richtig zur Sache.













- Massenschlachten & Belagerungen
- etwa 100 Kampfbewegungen
- Schwert, Axt & Bogen in Aktion
- Waffen aufrüsten mit Feuer, Eis, Gift
- mythische Kräfte & Wesen
- Drachen unterstützen Kämpfe
- Verbündete in Werwölfe verwandeln
- NPCs warten mit Quests
- 16 bis 20 Stunden Spielzeit

Sabotage- und Befreiungs-Aktionen lockern den Metzelalltag auf: Ihr müsst Siedlungen infiltrieren, Stützpunkte sichern etc.

Kommentare

Don. Legend schrieb am
Das freut ich aber, hoffentlich ist es gut ausgefallen :P.
4P|T@xtchef schrieb am
Freunde der blutigen Axt: Test geht morgen online.
Don. Legend schrieb am
Könnt gut möglich sein. Abr kannst ja zb unter spielegrotte bestellen.
raz_alghul schrieb am
Also bei Amazon ist das Game inzwischen wieder verschwunden wo es die ganze Zeit für Xbox360 und PS3 mit Release 27.03. gestanden war.
Kommt es bei uns jetzt doch nicht raus oder wie?
Waron schrieb am
So eine Verhunzung der nordischen Mythologie!
Darf man sich fragen wie denn bitte die Göttin Hel nach Asgard kommt, und warum Odin ihr gegenüber Macht besitzt?
Die germanische Mythologie stellt anscheinend einen Fundus dar aus denen sich Spielmacher nach belieben bedienen und welchen sie verfälschen können.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+