Wolf of the Battlefield: Commando 3 - First Facts, Shooter, PlayStation 3 PSN, Xbox 360 XBL - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Publisher: Capcom
Release:
11.06.2008
03.07.2008
Spielinfo Bilder Videos
Capcom hat ein Faible für fetzige Remakes und Arcade-Fortsetzungen seiner Klassiker: Mega Man Powered Up war toll, die Capcom Classics Collections setzen nach wie vor Maßstäbe in Sachen Retro-Sammlungen. Zuletzt wurde Bionic Commando Rearmed angekündigt, das einen sehr guten Eindruck macht - und in Kürze dürft ihr auch im dritten Teil der Commando-Reihe die Laser zücken!

Trio mit zehn Läufen

Noch in diesem Frühjahr hat General Ratiev, der bösartige Führer der »Zalestad Nation«, nichts mehr zu lachen - drei Supersoldaten stehen seinen Weltherrschaftsplänen im Weg: Roy »Wolf« McMurray, ein Ex-Marine, der erstmal schießt und hinterher vielleicht, aber nicht sehr wahrscheinlich fragt. »Fox«, über deren Vergangenheit nicht viel bekannt ist - man lernt jedoch sehr schnell, dass ihr ein unauffälligeres Vorgehen lieber ist. Und schließlich ist da noch Antonio »Coyote« Carranza, der eine Spur aus gesprengter Umgebung hinterlässt. Dieses Trio verfügt über ein größeres Waffenarsenal als die Bundeswehr, was sich im Spieldesign widerspiegelt: Commando 3 wird ein klassischer Draufsicht-Rabatz in schöner Arcade-Tradition - vergleichbar mit Expendable oder Assault Heroes .

Du ballerst nie allein

Drei Soldaten bedeutet hier: Platz für drei Spieler. Ihr dürft das gesamte Abenteuer kooperativ durchspielen, online und offline. Der Schwierigkeitsgrad passt sich automatisch der Spielerzahl an; allein ist das Ganze leichter als zu dritt. Ihr dürft auch gemeinsam Fahrzeuge benutzen, wobei einer am Lenkrad sitzt und die anderen beiden in alle Richtungen ballern. Begleitet wird das Spiel von einem pumpenden Soundtrack aus der Feder von Norihiko Hibono, der in der Vergangenheit u.a. die Metal Gear-Spiele vertont hat. Eine besonders Überraschung erwartet Käufer der XBLA-Fassung: Denn die dürfen automatisch am Betatest von Super Street Fighter 2 Turbo HD Remix teilnehmen!

Ausblick

An Expendable habe ich nur beste Erinnerungen, Assault Heroes war einer meiner ersten XBLA-Titel: Wolf of the Battlefield: Commando 3 (schräger Name) hat bei mir also beste Voraussetzungen für einen Online-Dauerbrenner; gerade der Koop-Modus für drei Umgebungs-Befeurer klingt sehr vielversprechend! Allzu hohe Erwartungen an das Spieldesign sollte man wohl nicht haben, aber wer Freude an klassischem Rabatz im Comic-Look hat, der dürfte bald glücklich werden.

Besonderheiten:

- für Xbox Live Arcade und PlayStation Network
- XBLA-Käufer dürfen am Super Street Fighter II Turbo HD Remix-Betatest teilnehmen
- erscheint noch im Frühjahr
- Preis: 800 Microsoft Points (knapp zehn Euro) bzw. 9.99 Euro (PSN)
- reinrassiger Arcade-Shooter aus Iso-Perspektive
- drei unterschiedliche Spielfiguren zur Auswahl
- effektreiche 3D-Grafik im Comic-Look
- drei Spieler dürfen kooperativ loslegen (online und offline)
- vier Schwierigkeitsgrade, passen sich automatisch der Spielermenge an
- Soundtrack von Norihiko Hibino (u.a. Metal Gear-Serie)
- kooperativ nutzbare Vehikel
- dicke Bossgegner
- Online-Ranglisten

Drei Spieler dürfen sich den Gegnerhorden kooperativ stellen - auch Fahrzeuge sind gemeinsam benutzbar.

Kommentare

SalBei schrieb am
Ja wieder ein Klassiker, der wiederbelebt wurde. Klingt recht spaßig und dann noch zu dritt. Da fragt man sich: Warum nicht 4 Spieler?
knödelheinz schrieb am
was ist schon human :-), hoffe mal das bis dahin mal die precards für den playstore rauskommen
Merandis schrieb am
Argh, geilo! 8)
Aber die XBox360 gibts ja ab Freitag zum humanen Preis. So das dem Spiel auch nichs im Wege stehen dürfte.
Hach, dann bin ich ja selber ein Wiixboxer... :oops:
Was tut man nicht alles für ein bisschen Spielspass. :D
schrieb am

Facebook

Google+