Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Day 1 Studios
Publisher: Activision
Release:
09.10.2008
kein Termin
09.10.2008
Spielinfo Bilder Videos
Mit seiner deformierbaren Umgebung will Fracture nichts Anderes als die nächste Action-Generation einleiten. Wir haben uns mit Assistant Producer Jeffrey Gullet darüber unterhalten, wie genau sein Spiel diese neue Generation erschaffen will. Unterstützung erhielten wir PR Manager Chris Norris.

4Players: Uns ist aufgefallen, dass in Fracture (Bruch) nicht besonders viel zu Bruch geht...

Jeffrey Gullett: Davon gibt es später noch deutlich mehr: zerstörbare Gebäude z.B. sowie sehr viele Objekte, die davon beeinflusst werden, ob man den Boden hebt oder senkt. Man kann auch Dinge wie einen Stapel Betonrohre bewegen, die von Kabeln zusammengehalten werden. Zerschießt man diese Kabel, rollen die Rohe an Schrägen herunter. Wir arbeiten auch daran, noch mehr zerstörbare Wände und andere Strukturen einzubauen.

4Players: Wie sieht es mit Rätseln aus?

Gullett: Oh ja, wir haben jede Menge Rätsel, die wir heute noch gar gezeigt haben. Wir setzen alles daran, dass sich die Spieler Gedanken darum machen, auf welche Art sie ihre Umgebung beeinflussen. Und die Rätsel werden natürlich immer komplexer, je weiter man kommt. Man muss dann verschiedene Taktiken oder Waffen mit dem Deformieren kombinieren.

Am viel versprechendsten wirken die verschiedenen Granaten sowie die Rätsel. Leider konnten uns die Entwickler davon bislang wenig zeigen.


Chris Norris: Wir wollen, dass es ein ausgeglichenes Spiel wird. Es wird definitiv ein Actionspiel! Aber hin und wieder soll man auch Zeit zum Luftholen haben. Der Spieler soll darüber nachdenken, wie er die Umgebung zu einem ganz anderen Zweck (als für den Kampf, Anm. d. Red.) manipulieren kann.

4Players: Alles in allem wird es aber ein sehr geradliniges Actionspiel sein, stimmt das?

Norris: Zum größten Teil schon, ja. Aber verschiedene Elemente werden das Ganze ein wenig auflockern, so dass sich z.B. auch das Erkunden der Levels lohnt.

4Players: Wobei ich in der Demo ein paar Sachen ausprobiert habe, und abseits vom vorgegebenen Weg gab es kaum etwas zu tun oder zu finden.

Gullet: Stimmt. Das liegt daran, dass es nur das Tutorial war. Damit sich der Spieler mit dem Verändern der Umgebung vertraut machen kann, haben wir das sehr geradlinig gehalten. Sobald man in den nächsten Level kommt, öffnet sich die Welt und man kann sein Ziel über verschiedene Wege erreichen.

4Players: Aber das Hauptaugenmerk liegt stets auf dem Verformen der Umgebung?

Gullet: Oh, es gibt eine Menge, das man damit anstellen kann! Man kann es im Kampf nutzen, indem man dahinter Schutz sucht oder indem man die Deckung der Gegner absenkt. Außerdem verändern verschiedene Waffen die Umgebung und haben auch destruktive Auswirkungen.

4Players: Inwiefern?

Gullet: Alle unsere Granaten deformieren z.B. die Umgebung und richten gleichzeitig großen Schaden an. Man kann die Gegner auch zermalmen, indem man entweder Objekte durch Anheben und Absenken des Bodens herumstößt oder indem man den Boden, auf dem sie stehen, so weit hebt, dass sie an der Decke zerquetscht werden.

4Players: Das habe ich tatsächlich versucht. Aber man konnte den Boden nie hoch genug anheben.

Gullet: Ja, wie hoch man den Boden anheben und wie weit man ihn absenken kann, variiert in jedem Abschnitt.

  

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+