James Bond 007: Ein Quantum Trost - Vorschau, Shooter, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Publisher: Activison
Release:
30.10.2008
29.10.2008
29.10.2008
15.03.2010
30.10.2008
kein Termin
29.10.2008
Spielinfo Bilder Videos
Der neue James Bond mit dem furchtbaren deutschen Untertitel ist noch ziemlich genau einen Monat von den Kinokassen entfernt, das dazu gehörige Spiel erscheint eine Woche vorher. Grund genug für uns, nochmal schnell nach London zu fliegen und bei Activision die aktuellste Version des Shooters sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus auf Herz und Laseruhr zu testen.

Goldene Knarre? Die gehört mir!

Die »Golden Gun« ist der Star der gleichnamigen Mehrspielervariante: Ein sehr unterhaltsames Katz- und Maus-Spiel!
 In unseren First Facts, die jetzt gut drei Monate alt sind, wurde der Mehrspielermodus vom neuen Bond mit gerade mal zweieinhalb Worten erwähnt - mehr gab es zu diesem Zeitpunkt nicht zu berichten, die Entwickler hielten sich mit Infos zurück. Das ist mittlerweile nicht mehr der Fall, und wirkt im Nachhinein auch etwas albern, denn obgleich sich der Multiplayer-Bond sehr flott und kurzweilig spielt, hält er keine bahnbrechenden Überraschungen in petto. Aber eins nach dem anderen: Zwölf Spieler dürfen sich auf ebenso vielen Karten via Xbox Live und System Link austoben - andere Versionen als die 360-Fassung gab es in London nicht zu spielen. Drei Varianten luden zu heftigen Scharmützeln ein; die einfachste davon nennt sich pragmatisch »Classic« - sehr klassisches Deathmatch mit unterschiedlichen Spielerklassen. Die nächste trägt den klangvollen Namen »Territory Control« und orientiert sich an Battlefield: Zwei Teams treten gegeneinander an und müssen auf der Karte verteilte Items sichern. Das funktioniert recht einfach, man muss nur um den Gegenstand herumstehen, schon wird er nach kurzer Zeit dem eigenen Team angerechnet - sofern sich kein Feind in der Gegend befindet. Logischerweise können eroberte Gegenstände auch wieder vom Feind gestohlen werden, so dass ein ständiges Hin und Her für angenehmes Chaos sorgt.

Die interessanteste Spielvariante trägt den Namen »Golden Gun«: Ein Spieler hat die Namen gebende Klunkerknarre und sonst keine. Die beschränkte Auswahl wird mit einer verheerenden Feuerkraft wieder wett gemacht, außerdem gewinnt derjenige die Runde, der die meiste Zeit mit der Wumme verbringt. 
In »Territory Control« sind Teamplayer gefragt: Bestimmt Objekte müssen gesichert und verteidigt werden.
Also balgt sich jeder um die Vorherrschaft, was dadurch stimuliert wird, dass der Goldjunge als einziger stets auf der Übersichtskarte eingeblendet wird. Als Golden Gun-Träger ist man also ständig auf der Flucht, was während der Spielzeit für herrlich viel Gekeife und unterhaltsames Gefluche gesorgt hat.

 Geschürt, nicht gerüttelt

Neben dem Mehrspielermodus gab es erstmals auch die Solo-Variante zu spielen, und das gleich drei Levels lang. Der erste fing da an, wo Casino Royale aufhörte: Bond hat gerade den Kontaktmann niedergestreckt und sich höflich vorgestellt, als Bodyguards wie Bluthunde auf ihn zugestürmt kommen. Schnell die durchtrainierten Beine in die Hand genommen und in den nahe gelegenen Garten gehopst! Hier kämpfte ich mich durch allerlei verzierendes Buschwerk und Gewächshäuser, ballerte mich durch eine Landvilla und legte mich schließlich mit einem ausgewachsenen Helikopter an - bis mir ein Activision-Mitarbeiter auf die Schulter klopfte und darum bat, nicht weiterzuspielen; mehr Information sah der Level-Präsentationsplan nicht vor.

           

Kommentare

candy2253 schrieb am
ja würd auch gern mal wissen wo es die demo geben soll, im PSn find ihc nix....
gruß
schon gut sorry^^
Demon.P schrieb am
die demo hat mir auch gefallen. geil :D
johndoe775441 schrieb am
sehr kurze,aber vielversprechende demo.abgesehen davon,dass ich echt nen sch++s+ pc hab und die grafik deshalb garnicht rüberkam.kann mir aber gut vorstellen wie das auf konsole aussehen wird.
spielerisch sicher nix neues und die versprochenen 8-10 stunden spielzeit sind dann eh wieder nur 6,aber als grosser bond fan is das game natürlich pflicht.bleibt zu hoffe,dass es sowohl fahrabschnitte und poker-partien gibt,was aber höchstwahrschenilich eh nich der fall sein wird genauso wie ein offline-multiplayer (zb wie in nightfire)
aläääxx schrieb am
ich fand die demo geil...
grade der 3rd-person, first-person hybrid hat mir sehr gut gefallen, denn gabs noch schicke zeitlupeneffekte (wenn man auf explosive sachen schießt)
und minigames in form von quicktime reactions!
abwechslung pur!
leider war die demo viel zu kurz :(
msamiturk schrieb am
Ich habe bisher fast kein Spiel gut gefunden und gespielt, das vom gleich getitelten Film inspriert hergestellt wurde. Egal, ob hier das Spiel etwas früher als der Film kommt, habe ich das Demo zu spielen mit diesem Vorurteil angefangen. Es ist ein Spiel mit durchschnittlichem Leveldesign und ohne entzückende Story, nur ein Unterhaltungsstück zum Zeitvertreib, wobei man sich durch verschiedene Levels durchballert und nichts anderes macht als das.
Trotzdem ist es den Machern gelungen, auch wenn kein hervorragendes, so aber doch ein etwas über dem Durchschnitt liegendes Bondspiel hervorzubringen. Ist trotz allem ein mal zu spielen wert, finde ich.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+