R-Type Dimensions - Vorschau, Shooter, Xbox 360 XBL - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


R-Type Dimensions (Shooter) von Microsoft
R-Type Dimensions
Arcade-Shooter
Entwickler: Tozai Games
Publisher: Microsoft
Release:
04.02.2008
21.05.2014
Spielinfo Bilder Videos
Wie so viele Retro-Serien hatte auch irems R-Type in seiner bewegten Vergangenheit viele Höhen und Tiefen, glänzende Momente, Verschlimmbesserungen, jubelnde Fans, weinende Fans. Letztere dürfte es aus absehbare Zeit nicht mehr geben, denn Tozai Games hat mit R-Type Dimensions ein bemerkenswert heißes Eisen im Feuer, das es schafft, sowohl Oldschool-Fuzzies als auch moderne Ballerfreunde zu entzücken.

Der R-Typ ist wieder da!

Das Retro-Remake an sich hat gerade in den letzten Monaten erstaunliche Blüten getrieben: Da wäre z.B. Bionic Commando Rearmed , das konsequent auf eine Mischung aus altem Spielprinzip und moderner Kulisse setzte. Oder MegaMan 9 , das ja ein neu entwickeltes Spiel war, das aber bis zum letzten Pixel auf 80er Jahre

Ihr könnt R-Type Dimensions gewohnt allein oder jetzt auch zu zweit spielen - sowohl lokal als auch via Xbox Live Arcade.
NES-Look getrimmt wurde. Soul Calibur , das sich das Leben etwas zu einfach machte, indem es einfach den HD-Konverter anschmiss und bei der Gelegenheit gleich noch den wichtigsten Spielmodus über Bord warf. In Kürze erscheint Super Street Fighter II Turbo HD Remix , welches das bewährte Street Fighter 2-Spielprinzip unangetastet lässt, aber die Grafik in komplett neu gepinseltem HD präsentiert. Und R-Type Dimensions, das in eine ganz ähnliche Richtung geht.

Manche Dinge ändern sich nie, und das ist gut so. Ein R-Type hat gefälligst mit »Blast Off And Strike The Evil Bydo Empire!« anzufangen, und das tut es hier sehr breit gleich im Hauptmenü. Einen Druck auf den A-Knopf später leuchten mir zwei Arcade-Automaten entgegen, auf denen die R-Action abgeht - R-Type und R-Type 2 stehen zur Auswahl. Beide Spiele bieten den Umfang der Spielhallen-Versionen, da gibt es keine Änderungen. Wenn man vielleicht mal vom Koop-Modus aussieht: Ein weiterer Kamikaze-Pilot darf jederzeit ein- und aussteigen, um mit euch gemeinsam den Schergen des Bydo mächtig einzuheizen - entweder lokal oder über Xbox Live. Eine Umsetzung für weitere Systeme ist gegenwärtig übrigens nicht geplant.

Zwei Spiele, zehn Dimensionen

Bis hierhin wäre R-Type Dimensions eine Retro-Sammlung wie jede andere, aber Entwickler Tozai Games ging den Extra-Kilometer und bietet bislang nicht gesehene Grafik-Möglichkeiten. In aller Kürze könnt ihr per Druck auf die Y-Taste jederzeit zwischen 2D und 3D wechseln. »2D« bedeutet Bitmap-Grafik mit dicken Pixeln, simple Hintergründe, kaum Effekte - eben genau wie das 21 Jahre alte R-Type. »3D« wiederum verwandelt Freund und Feind in ordentliche Polygon-Objekte, Laserstrahlen beleuchten die Umgebung, im Hintergrund ziehen Planeten gemächlich vorbei - zwar ist der Polycount eher niedrig,
Die Grafikoptionen erfreuen Retro-Fans genauso wie Freunde gut ausgeleuchteter Polygone: Ihr könnt in 2D spielen, in 3D, in gekipptem 3D oder gar in Automaten-Perspektive!
aber aufgrund der Abstraktheit der Objekte stört das hier nicht. Viel wichtiger ist, dass ihr jederzeit nach eurem Grafikgeschmack spielen dürft: Soll Endgegner Dobkeratops eher verpixelte Feuerbälle speien? Zack, Knopfdruck, der Übergang ist flüssig und ruckelfrei. Falls ihr Polygone mögt, aber auch ein Herz für Pixel habt, gibt es sogar eine Mischlösung: 3D-Grafik mit optionaler Aufpixelung sowie künstlicher Runterrechnung der Palette auf 256 Farben.

Hier hören die Optionen allerdings nicht auf: Ihr könnt in klassischem 4:3 oder angepasstem 16:9 spielen, es gibt außerdem noch eine leicht geschwenkte, »Crazy« getaufte 3D-Ansicht, die das Bild leicht in den Raum hinein kippt. Das macht aus R-Type Dimensions jetzt keinen Ego-Shooter, das Spielprinzip findet auch aus dieser Perspektive wie gewohnt auf zwei Ebenen statt. Und dann wäre dann natürlich noch die »Arcade«-Ansicht, die euch auf den Original-Automaten blicken lässt, auf der die 2D-Action abgeht - inklusive Spiegelungen auf dem Display, wackelndem Joystick sowie hin und her schwankender »Kopfbewegungen«! All diese Verrücktheit ging leider nicht auf die Sound-Abteilung über, denn euch erwarten »nur« die klassischen, dezent aufpolierten Melodien - was zwar im Retro-Sinne super ist, allerdings wäre hier eine »Live-Umschaltung« zwischen MIDI-Getröte und komplett runderneuertem Soundtrack konsequent gewesen.

Neben dem Standard-Arcademodus erwartet euch auch noch die »Infinite«-Variante: Das Spiel bleibt dasselbe, allerdings habt ihr unendlich viele Leben, beim Verlust eines davon geht's nicht etwa beim letzten Checkpunkt, sondern direkt an Ort und Stelle weiter. Klingt viel zu einfach? Ist es auch, die Herausforderung besteht hier darin, so wenig Leben wie möglich zu verbrauchen und mit dieser schottischen Sparsamkeit zu protzen - Online-Statistiken machen's möglich.

  
 

AUSBLICK



Seit MegaMan 9 habe ich mich nicht mehr so auf einen Arcade-Release gefreut: R-Type Dimensions spielt sich nicht nur ganz wunderbar, allein für die brillante Idee der Grafikumschaltung haben die Entwickler den Kautz-Sonderpreis für epochale Retro-Liebe verdient! Allein mit dem Herumexperimentieren an den Grafikoptionen war ich für mehrere Viertelstunden fröhlich juchzend beschäftigt, an dem 2D-/3D-Übergang kann ich mich bis jetzt nicht satt sehen. Davon abgesehen erwartet euch ein Shmup guter alter Schule: R-Type 1 und 2 gehören nicht ohne Grund zu den Ballerklassikern, beide Spiele generalüberholt für knapp zehn Eier auf XBLA klingt für mich nach einem exzellenten Deal, zumal alles auch kooperativ spielbar ist. Schade nur, dass die Musik, so sehr ich sie auch schätze, nur im Originalmodus plärrt - hier hätte sich ein optionaler Remix eigentlich aufgedrängt.

Ersteindruck: sehr gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

paydux schrieb am
und ich warte immer noch :Vaterschlumpf:
war ja ende 08 angekündigt, habe aber noch nix gesichtet, leider 8)
C.Montgomery Wörns schrieb am
Ich bin so schlecht in R-Type!!!! Aber es macht bock...kaufs mir trotzdem :D
J1natic schrieb am
Super R-Type war scheiss schwer....WILL HABEN.
Bonny666 schrieb am
Sabber....habe gestern erstmal meinen Amiga gestartet und R-Type gezockt.
eulentier schrieb am
:(
Ich will das Spiel für die Wii!
schrieb am

Facebook

Google+