Shadow Complex - Vorschau, Action, Xbox 360 XBL - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Shadow Complex (Action) von Epic Games
Shadow Complex
Stealth-Action
Publisher: Epic Games
Release:
19.08.2009
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Xbox Live Arcade hat sich erstaunlich gemausert: Anfangs in erster Linie ein Hort für drittklassige Emulationen alter Spielhallen-Überbleibsel, mittlerweile eine Plattform für professionell entwickelte Spiele, die teilweise locker mit großen Produktionen mithalten können. Okay, man mag diesen Verlust an Unschuld auch beklagen können - aber warum sollte man das, wenn das System doch Titel wie Shadow Complex ermöglicht?

Ein lauschiger Tag im Grünen

 Jason Fleming und seine Freundin Claire sind draußen bei Mutter Natur, die Wanderstiefel geschnürt, das Butterbrot geschmiert, die Sonne im Herzen. Als Claire lachend von dannen sprintet und 

Video: Shadow Complex erinnert spielerisch an Klassiker wie Super Metroid, verpackt in eine moderne Hülle.
Jason nicht hinterher kommt, ist alles noch ein Spiel - er sucht sie, findet aber nur ihren Rucksack. Spätestens, als Claire jedoch von einigen vermummten Gestalten in einen bedrohlich wirkenden Betonkomplex gezerrt wird, ist Schluss mit lustig - wer sind diese Leute, was zum Teufel haben sie mit Claire vor und wieso liegt da diese einladend wirkende Pistole? Tja Jason, das war's dann wohl mit dem erholsamen Trip aufs Land.

Kenner von Orson Scott Cards 2006er Roman »Empire« werden erfreut sein zu hören, dass Shadow Complex zwar eine eigene Story bietet, aber dennoch parallel zur Handlung des Buches spielt. Aber auch ohne diesen literarischen Rahmen funktioniert das Spiel wunderbar, denn obwohl man auf den ersten Blick ein reines Actionfest vermuten könnte, verbirgt sich unter der von der Unreal-Engine befeuerten Hülle noch weitaus mehr - eine Mischung aus Bionic Commando: Rearmed (BCR) und Super Metroid, mit einer Idee Resident Evil 4 !

Jason Aran in Aktion

Beginnen wir ganz vorne: Mit BCR teilt sich Shadow Complex die Perspektive, das ganze Spiel wird in der Seitenansicht präsentiert. An Resi erinnert die Ballersteuerung, kontrolliert man die Pistole, das MG oder die Maschinenpistole doch direkt mit dem rechten Analogstick - diese »360° in 2D«-Steuerung erfordert zwar etwas Gewöhnung, ist aber aufgrund des deutlich
Fette Bossgegner kreuzen in unregelmäßigen Abständen Jasons Weg.
sichtbaren roten Laservisiers schnell ein Klacks, und erlaubt sehr gezielte Feuergefechte. Die größte Inspiration für die Designer war aber ohne Frage die Metroid-Serie: Das geht damit los, dass man die in Rechtecke eingeteilt Umgebungskarte nach und nach freischaltet, kommende Missionsziele in bislang unaufgedeckten Bereichen markiert werden und sich Teile der Karte über spezielle Extras bzw. Computerterminals lüften lassen. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass man auch sofort überall hin kann, selbst wenn das offene Weltendesign das suggerieren mag. Denn wie in Metroid sind viele Bereiche erst mit der richtigen Ausrüstung betretbar: Grün leuchtende Felsen oder Türen lassen sich z.B. nur mit Granaten öffnen, die man erst nach einiger Spielzeit erhält.

Genau wie in Metroid lohnt es sich also, stets die Augen nach Bereichen offen zu halten, die man nicht ohne weiteres erreichen kann. Vielleicht schafft man es später, vielleicht führt aber auch ein versteckter Weg hin - es gibt verdammt viele Geheimnisse, verborgene Tunnel und natürlich jede Menge Boni. Genau wie Samus Aran kann auch Jason seine Gesundheit dauerhaft verbessern oder dank der entsprechenden Extras mehr Granaten tragen. Durch das Ausschalten von Gegnern gewinnt er Erfahrungspunkte dazu, die automatisch in neue Fertigkeiten investiert werden - so wird z.B. die Schusspräzision erhöht oder mehr Lebensenergie spendiert. Doch all die Geheimnisse setzen nicht nur ein waches Auge (in Kombination mit der Taschenlampe, die ihrerseits ebenfalls einige Verstecke sichtbar macht), sondern auch den Willen zum Umweg voraus: Jason kann rennen, springen, an Wänden und Kisten herumturnen, kurz tauchen und problemlos in die tiefsten Abgründe springen.

Mehr Knarren!

Wer kein Interesse am Kriechen durch dunkle Höhlen hat, der wird auch nicht dazu gezwungen, denn neben dem Forscher wird auch der Rambo belohnt: Es gibt jede Menge Gegner, die sich direkt oder gelegentlich auch indirekt ausschalten lassen, stationäre MGs schwenken die Perspektive in eine Schulteransicht, aus
Die Waffe kann mit dem rechten Analogstick in 2D um 360° gedreht werden - klingt ungewöhnlich, bedarf einiger Gewöhnung, funktioniert aber super!
der man mächtig austeilen darf - und in unregelmäßigen Abständen warten extra-dicke Bossgegner auf eine rabiate Abreibung. Das kann eine gigantische Mech-Spinne sein, ein mit Minigun bewaffneter Roboter oder auch nur ein Helikopter, der angeschwirrt kommt, wenn man gerade gemütlich durch einen See schwimmt. Hin und wieder kann man Standard-Widersacher auch im Nahkampf erledigen: Man geht zum nichts ahnenden Feind hin, drückt die B-Taste - und der Widersacher wird Opfer eines Jason Bourne -kompatiblen Takedowns.

Der zweidimensionalen Perspektive zum Trotz ist Shadow Complex ein 3D-Spiel: Hin und wieder schießt man auch (automatisch gesteuert) in den dritten Raum hinein, der Übergang zwischen Spielgrafik und Zwischensequenzen ist fließend. Die Nutzung der Unreal-Engine sorgt für beeindruckende Effekte: Ein niedergestreckter Boss vergeht in einer mächtigen Explosion, die Außenabschnitte in den Wäldern sehen hinreißend lauschig aus, die Nutzung einer soliden Physik-Engine ist mehr als nur grafische Spielerei - man sieht dem Spiel nicht an, dass es sich dabei »nur« um einen Arcade-Titel handelt! Und man hört es ihm auch nicht an, denn es rummst nicht nur bedrohlich aus den Boxen, auch gibt es durchgehend gute englische Sprachausgabe zu hören.

      
 

AUSBLICK



Die ersten Bilder von Shadow Complex hinterließen bei mir einen »Hey, cool: Bionic Commando Rearmed im Wald!«-Eindruck - ich war hoffnungsvoll, aber kaum zappelig. Das ist mittlerweile anders, denn nach mehreren Stunden mit dem Spiel bin ich dezent gehypet: Die Parallelen zu BCR halten sich in perspektivischen Grenzen, das Spiel geht vielmehr in die Richtung von Super Metroid! Jede Menge Erkundung, jede Menge Geheimnisse, jede Menge Action und jede Menge Upgrades; alles in einer gigantischen Spielwelt, die sich nach und nach betreten und ansonsten frei erforschen lässt - höchst faszinierend und vor allem exzellent spielbar! Dass das Teil auch technisch verdammt weit vorn ist (obwohl es gegenwärtig auch mit einigen Macken und Bugs zu kämpfen hat), ist als angenehmer Bonus zu betrachten. Für mich einer der wichtigsten Titel dieses Jahres, nicht nur innerhalb der Xbox Live Arcade!

Ersteindruck: Fit4Hit


Vergleichbare Spiele

Kommentare

DextersKomplize schrieb am
Auf das Spiel freu ich mich auch so mega :) Ganz prima das es bestimmt 1600 Punkte kostet und ich 1540 hab *lol*
Egal :D
Wann das anfing fragst du? Mainstreamspiele?
Puh...deine Jahresangabe könnte hinkommen. Es ist sicherlich ein Faktor das Spiele immer größer werden, generell die Branche immer größer wird und jedes Projekt Millionen kostet und es muss dann auch der breiten Masse gefallen.
Und die breite Masse ist nunmal nich innovativ, die zockt einfach ihre Call of Dutys bis zum abwinken und fertig :) (Also nix gegen CoD, aber is schon hart wieviele leute das zocken auf xbox live ^^)
Wir, die Innovation, Kreativität, Liebe zum Spiel zu schätzen wissen ,sind einfach in der Unterzahl. Sowas wie Braid(was ja fast schon philosophisch ist) oder Trine(übrigens auch ma wieder 2 XBL Arcade Titel) findet man sehr selten...aber zum Glück gibt es das noch.
Von den Indie games auf XBL hab ich mir auch noch nix angeschaut...da sollen ja auch ein paar kreative Sachen bei sein.
The Electric Wizard schrieb am
Der Chris hat geschrieben:
Immaculate_Misconception hat geschrieben:
MØnd©?Øud hat geschrieben:mhh sieht aus wie ein 08/15 third person shooter,reizt nicht sonderlich denn alles was ich dazu gesehen habe sind entweder wiederaufbereiter einheitsbrei oder innovationen aus vergangenen tagen siehe Super Metroid

Das ist, genau genommen, bei jedem neuen Titel der Fall.

traurig oder?
ich werde trotzdem mal einen blick riskieren. oder möglicherweise nochmal in alte metroid teile investieren?! hm mal schaun.

Wenn man etwas näher hinsieht, kann man auch in unseren Tagen durchaus orignelle und neue Spielkonzepte entdecken, die tatsächlich sogar zu funktionieren scheinen. Man sehe sich ein Penumbra an, ein Trine oder Guitar Hero. Untergangsstimmung ist (noch) nicht angesagt, jedoch muss ich feststellen, dass tatsächlich der Mut der Programmierer zur Innovation in den letzten Jahren immer mehr geschrumpft ist. Wann haben die Fließbandfortsetzungen eigentlich angefangen? Es müsste so um das Jahr 04/05 herum gewesen sein, als neue Ideen im Mainstream immer mehr Grafikgewichse und Fortsetzungswahn zum Opfer fielen.
xionlloyd schrieb am
Bofrostmann hat geschrieben:ha der endgegner sieht aus wie metal gear rex :D

Das war auch mein erster Gedanke, als ich den gesehen habe . . . :D
rezman schrieb am
Irgendwie muss man ja werbung machen, und was zieht mehr als eine nintendo marke :-)
Cool Caine schrieb am
Ich muss gestehen, ich bin positiv überrascht, allen Erwartungen entgegen.
Wenn es wirklich das hält was es verspricht, dann wird es mein nächstes Arcade Game. ;)
Vielleicht macht Epic doch einmal was richtig, im Bergleich zum Online Modus von Gears 2. ^^
schrieb am

Facebook

Google+