Life Is Strange - Test, Adventure, Xbox 360 XBL, PC, PlayStation 3 PSN, PlayStation 4 PSN, Xbox One XBL - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Life Is Strange (Adventure) von Square Enix
Mystery zum Wohlfühlen
3D-Adventure
Publisher: Square Enix
Release:
30.01.2015
30.01.2015
30.01.2015
30.01.2015
30.01.2015
Spielinfo Bilder Videos
Nichts drängt mich. Ohne Eile schweben rotbraune Blätter unter der warmen Mittagssonne über dem Boden, während Max unter einem Baum Halt macht. Zu leiser Gitarrenmusik lässt sie ihren Tag Revue passieren. Die Kamera zeigt einen Sportplatz, eine Schule, Teenager, die die Pause genießen. Life Is Strange ist ein Adventure in der Tradition von The Walking Dead. Und doch ganz anders.

Endlich Zuhause, endlich erwachsen?

Vor fünf Jahren verließ Max ihre Heimatstadt Arcadia Bay. Jetzt ist sie zurück, um an der renommierten Blackwell Academy Fotografie zu studieren – ein Zufall, dass ihr Vorbild (und Schwarm) gerade hier unterrichtet!

Doch die Achtzehnjährige kommt nur schwer in ihrem altem Zuhause an. In den ersten drei Wochen hat sie kaum Anschluss gefunden, ihre ehemalige Freundin Chloe noch nicht einmal angerufen. Die Attitüden ihrer Kommilitonen machen ihr zu schaffen und Mitglied des elitären Vortex-Clubs möchte sie auf keinen Fall sein.

Die erste Epiosde zu Life Is Strange ist vor allem eins: Eine persönliche Geschichte ums Erwachsenwerden. Sie streift ernste Themen wie Freundschaft, Trennungsschmerz, ungewollte Schwangerschaft sowie Alltägliches wie coole Horrorfilme auf einem USB-Stick, Klamotten, Skateboards oder das Versäumnis, einem alten Freund Hallo zu sagen.

Der Gast aus der Zukunft


Und natürlich steckt in Life Is Strange auch ein handfester Krimi. Schließlich findet Max bald heraus, dass Rachel Amber, Chloes neue beste Freundin schon seit einem halben Jahr verschwunden ist. Gibt es jemanden, der weiß, was mit ihr geschehen ist? Hat Chloes ruppiger Stiefvater seine Hände im Spiel? Das Geheimnis um Rachel scheint der rote Faden zu sein.

Scheint... denn ihr Verschwinden ist nicht das einzig Sonderbare in Arcadia Bay. Immerhin kann Max die Zeit zurückzudrehen. Beliebig oft spult sie zum Anfang einer Szene, um getroffene Entscheidungen zu revidieren
Mit viel Ruhe, guter Kameraarbeit und einem hervorragenden Soundtrack erzählt Dontnod eine ebenso persönlichen wie spannenden Mystery-Krimi.
Mit viel Ruhe, guter Kameraarbeit und einem hervorragenden Soundtrack erzählt Dontnod einen ebenso persönlichen wie spannenden Mystery-Krimi.
oder einen Gegenstand zu verwenden, den sie vorher noch nicht in der Hand hielt. Was verleiht ihr diese Fähigkeit? Und welche Bedeutung haben Hinweise auf z.B. Klimaerwärmung oder Umweltverschmutzung?

Mein Klick, mein Tempo!


Mit viel Ruhe erzählt Dontnod (Remember Me) die geheimnisvolle Geschichte – nicht nur erzählerisch, sondern auch spielerisch. Denn anders als in einem Telltale-Abenteuer wie The Walking Dead kann ich mir für Antworten in den zahlreichen Gesprächen beliebig viel Zeit lassen. Beschränkt sich die Interaktion bei Telltale fast ausschließlich auf Dialoge, bewege ich mich hier außerdem frei an allen Schauplätzen.

Während Chloe etwa einen Joint raucht, sieht sich Max in ihrem Zimmer um. Sie kommentiert Bilder aus der Vergangenheit, erinnert sich an ein altes Regal und das Versteck im alten Kleiderschrank. Und falls mir danach ist, setzt sich Max eben unter einen Baum, lässt sich auf ihr Bett fallen oder zupft eine Melodie auf ihrer Gitarre. In Gedanken lässt sie die Ereignisse dann Revue passieren, während stimmungsvolle Einstellungen den Moment einrahmen. So lange, bis ich Max aufstehen lasse.

Immer bin ich es, der den nächsten Schritt macht. Nie drängt das Spiel. So hatte ich auch die Ruhe, viel in dem mit Zeichnungen und Aufklebern verzierten Tagebuch zu lesen, das von ihrer Aufnahme an der Blackwell Academy und den ersten Tagen in Arcadia Bay berichtet. Nach und nach ergänzt Max die Seiten mit dem, was sie erlebt. Sie klebt Fotos hinein und fügt Personen hinzu, denen sie begegnet. Ich habe dieses ausführliche Kennenlernen in vollen Zügen genossen!

Kommentare

Ups, da gab es wohl ein Problem.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.