Kinect - Special, Hardware, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kinect (Hardware) von Microsoft Game Studios
Kinect
Auf der E3 präsentierte Microsoft auf der Pressekonferenz mit Project Natal zum ersten Mal eine neuartige Technologie für die Xbox 360, die den Spieler mit Hilfe einer Kamera quasi in einen Controller verwandelt und keine weiteren Eingabegeräte benötigt. Doch wie gut werden die Bewegungen erfasst? Welche Technik steckt hinter dem unscheinbaren Kamera-Aufsatz, der keine weiteren Zusätze wie eine Sensoren-Leiste benötigt? Und was will man besser machen als EyeToy & Co? Wir haben uns auf der gamescom selbst einen Eindruck von Natal verschaffen können...

Schnelle Erfassung

Bevor ich selbst vor die Kamera treten durfte, führte zunächst allerdings Kudo Tsunoda, Microsofts Entwicklungsleiter für Project Natal, sein Baby vor und versuchte wie schon auf der E3, in einem 3D Breakup-Klon die heran fliegenden Bälle mit Händen und Füßen zu treffen. Danach durfte ich mein Glück versuchen... Erstaunlich: Nach dem Spielerwechsel erfolgt die Erfassung blitzschnell und innerhalb weniger Sekunden nimmt der Avatar auf dem Bildschirm meine Formen an - zumindest grob. Allerdings bemerke ich schnell eine leichte Verzögerung, sobald ich mich zur Seite oder in den Raum hinein bewege. Entsprechend wird auch das Herumwedeln der Arme oder das Treten mit Beinen etwas verspätet auf den Bildschirm übertragen,


Bewegte Bilder einer Zukunfts-Vision: Das E3-Video zeigt, was mit Natal alles möglich werden soll.

was bei der anschließenden "Ball-Demo" negativ auffällt. Ich habe das Gefühl, nicht die volle Kontrolle über meinen Avatar zu haben. Mit ähnlichen Problemen schlage ich mich auch immer wieder bei diversen EyeToy-Spielen herum... Ich bleibe also skeptisch!

Infrarot-Technologie

Viele der Probleme mit EyeToy oder Microsofts Vision Cam entstehen durch zu schlechte Lichtverhältnisse oder eine unglückliche Wohnungseinrichtung, bei der z.B. das knallrote Sofa die Erfassung des Spielers stört. Mit solchen Dingen wird man sich laut Kudo bei Natal nicht herumschlagen müssen, da hier eine Infrarot-Technologie zum Einsatz kommt, bei der die Beleuchtung keine Rolle spielt. Selbst in einem abgedunkelten Raum soll Natal funktionieren und dabei intelligent genug sein, nicht versehentlich Möbelstücke als Spieler zu identifizieren. Den Beweis blieb man uns allerdings schuldig: Der Präsentationsraum auf der Messe war außerordentlich gut mit Scheinwerfern beleuchtet und auch von der Einrichtung her nicht mit einem Wohnzimmer vergleichbar. Noch mehr Skepsis meinerseits...

Burnout ohne Controller

Doch dann kam der Moment, der mich davon überzeugte, dass Natal doch funktionieren könnte und über das übliche Herumhampeln vor einer Kamera hinausgeht, denn Kudo hatte auch eine Version von Burnout Paradise im Gepäck, die speziell auf Natal zugeschnitten wurde. Dabei stellt man sich vor den Fernseher und
Im Interview erläutert Peter Molyneux, inwiefern Natal die Videospielwelt bereichern könnte.
nimmt ein "Luftlenkrad" in die Hand - tut also so, als würde man ein echtes Lenkrad in den Händen halten und an beiden Seiten greifen. Tritt man mit dem rechten Fuß nach vorne, wird das Gaspedal betätigt; geht man einen Schritt zurück, wird gebremst. Es ist erstaunlich, wie gut und schnell die entsprechenden Bewegungen vom System erfasst und umgesetzt werden. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass sich die Wagen mit Natal ähnlich präzise Steuern lassen wie mit einem Controller, womit ich nach der ernüchternden Partie "Ballschlagen" nicht gerechnet hätte. Nicht, dass ich Burnout oder ein anderes Rennspiel jemals auf diese Weise spielen wollte: Mir fehlte einfach das Feedback, das am Controller durch die Vibrationen und am Lenkrad, das man eh physisch in den Händen spüren möchte, durch die Force Feedback-Kräfte gegeben wird. Als eine reine Tech-Demo ist die Reaktionsfähigkeit des Systems im Fall von Burnout Paradise allerdings beeindruckend, auch wenn die Steuerung im Gegensatz zum Original hier sehr rudimentär ausfiel. Ich fragte Kudo, wie man denn den Nitro oder die Handbremse aktivieren soll. "Das ist nur eine kleine Demo", so seine Antwort. "Aber wenn wir wollten, könnten wir diese Funktionen einfach mit bestimmten Gesten aktivieren und dadurch einbauen."    

Kommentare

Bluebaerry schrieb am
Krass.. irgendwann geht das alles so wie in irgendwelchen 80ger Jahre Sci-Fi Streifen dann setzt man sich nur noch nen Helm auf und legt los.. Aber immerhin geht das in die Richtung "Bewegung beim Zokken"..
Das ist auf jeden Fall Futter für die "Nicht-Shooter-Genres" .. Mal abwarten was dabei rauskommt.. ^^
DirkV71 schrieb am
creebo hat geschrieben:..so wie es wohl bei gt5 sein wird, dass wenn man seinen kopf dreht sich der bildausshnitt auch so mitbewegt(in der cockpit-ansicht).
Hmm....wie soll das gehen? Ich drehe den Kopf nach rechts und krieg
dann einen Augenkrampf um die Bildschirm im Blick zu halten oder wie?
Gruß, Dirk
germanese schrieb am
also ich denke auch dass Bewegunssteuerung immer mehr in den Vordergrund rückt... Johnny Mnemonic lässt grüssen, Sony Sixxaxis Controller, die Wiimote und nun Project Natal gehen eindeutig in die Richtung...
aber kann mir auch nicht vorstellen dass es über so "Casual" Games wie die Wii Sports Reiher hinausgeht... Krass würde ich es finden wenn man irgendwann richtige Ego Shooter damit spielen kann... Viele Filme aus Hollywood haben ja bereits solche Schreckensszenarien auf die Leinwand gebracht :-)
OmNom! schrieb am
Ich finde das total geil. Ich meine meinen Controller wirds nich ablösen dazu bin ich die meiste Zeit viiiieeeel zu faul. Aber wenn man grad Bock drauf hat, wunderbar. Wenns denn gut funktioniert. Und wieso kaufen???. Hier wird immer kaufen erwähnt ......
Natal ist im Nachfolger der Xbox360 doch eh gleich mit eingebaut und die wird sich ja fast jeder 360 Besitzer eh holen und bis dahin ist Project Natal noch ausgereifter ;).
Aber ganz egal ich wills haben!!!
knödelheinz schrieb am
was ist mit mir, ich bin manchmal besoffen und kann kaum noch reden beim zocken, ach du scheiße, bewegen geht wohl dann auch eher in die hose.
schrieb am

Facebook

Google+