Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Publisher: Microsoft
Release:
16.03.2011
Spielinfo Bilder Videos
Mit Full House Poker endet am Mittwoch Microsofts House Party in der Xbox Live Arcade. Wir durften die Spieltische für bis zu dreißig Teilnehmer bereits unsicher machen und verraten, ob sich der knapp zehn Euro teure Kasinobesuch für Pokerfans lohnt.

Bluffende Avatare

Zwar gibt es mit Texas Hold'em bereits eine Poker-Sim auf Xbox Live Arcade,
Auf drei Tischen sind Wettkämpfe für bis zu 30 Teilnehmer möglich.
die hat allerdings schon fast fünf Jahre auf dem Buckel und kann vor allem in punkto Präsentation kaum mit Full House Poker konkurrieren, das durch seine Avatar-Einbindung ungemein charmant und lebendig wirkt. Zwar muss man im Gegenzug auf eine Kamera-Unterstützung verzichten, aber auch den Avataren lassen sich auf Knopfdruck diverse Gesten und Mimiken entlocken, mit denen man seine Mitspieler in die Irre führen kann.

So kann man seine Einsätze entweder bestimmt oder eher zögerlich einbringen, seinen Blick mehr oder weniger auffällig auf bestimmte Rivalen richten oder mit lässigen Jetton-Tricks selbstsicher für Ablenkung sorgen. Erfahrene Spieler können sogar aus einem breiteren Spektrum an Tricksereien wählen oder mit exklusiv eingerichteten Spielhöllen und maßgeschneiderten Outfits Eindruck schinden. Während seiner virtuellen Pokerkarriere kann man nämlich nicht nur fleißig Geld anhäufen, sondern auch Erfahrungspunkte sammeln, die einem immer neue Individualisierungsmöglichkeiten erlauben ohne jedoch spielerische Vorteile zu bieten, die für unlauteren Wettbewerb sorgen würden.

Erfahrungspunkte bekommt man dabei nicht nur für errungene Siege, sondern auch für verlustfreies Aussteigen oder cleveres Passen. Gepokert wird stets in Texas Hold'em-Manier,
Jeder Spieler kann sein eigenes Kasino individuell gestalten.
wobei es jedoch einige Anpassungsmöglichkeiten gibt: Grundsätzlich kann man an ungezwungenen Standardpartien teilnehmen, wo man jederzeit aussteigen oder sich erneut einkaufen kann sowie an Wettkämpfen, wo kein späterer Jetton-Nachkauf möglich ist und man im Pleitefall ausscheidet.

Bis zu 30 Zocker gleichzeitig

Darüber hinaus kann man festlegen, ob klassisch das beste Blatt gewinnt (high), das schlechteste das Rennen macht (low) oder sich das beste und schlechteste Blatt den Pott teilen (high/low). Zudem lassen sich Einsatz-, Zeit- und Teilnehmerbegrenzungen festlegen. Pro Tisch können bis zu zehn Spieler mitmischen, wobei bis zu drei Tische gleichzeitig ins Geschehen involviert sein können. Frei Plätze können dabei auch mit KI-Mitspielern gefüllt werden, auf deren Spielstil man aber leider keinerlei Einfluss nehmen kann - auch nicht offline, wo naturgemäß keine weiteren menschlichen Teilnehmer mitmischen können, da diese schließlich das eigene Blatt einsehen könnten.

Erfahrungspunkte und damit verbundene Individualisierungen lassen sich aber auch im Alleingang sammeln,
Mit Tricks kann man seine Mitspieler ablenken oder verunsichern.
wobei Solisten zusätzlich mit freischaltbaren Duellen gegen eine Reihe von KI-Profis bei Laune gehalten werden. Vorgefertigte Szenarien wie in Texas Hold'em oder größere Turniere gibt es hingegen keine. Dafür kann man den Spielverlauf nicht nur mit Timern, sondern auch mit Vorauswahlen beschleunigen. Tritt man ausschließlich gegen KI-Kontrahenten an, kann man Runden ohne eigene Beteiligung sogar im Schnelldurchlauf absolvieren.

Zudem gibt es eine Reihe deutsch vertonter Video-Tutorien, die einem alle wichtigen Funktionen erläutern. Die Handhabung ist aber weitestgehend selbsterklärend und selbst aufwändigere Aktionen wie Jetton-Tricks oder den Einsatz emotionaler Gesten hat man schnell verinnerlicht. Die Spielansicht lässt sich jederzeit manuell justieren, Spielerguthaben und -platzierungen auf Knopfdruck einblenden und Karriere-Statistiken sowie Online-Ranglisten sind ebenfalls mit von der Partie.   
 

FAZIT



Full House Poker punktet mit einfacher Handhabung, charmanter Präsentation sowie motivierendem Karriereverlauf, der einem durch zahlreiche freischaltbare Individualisierungen enorm schmackhaft gemacht wird. Durch das Sammeln von Erfahrungspunkten und Bezwingen spezieller KI-Profis kann man nicht nur seinem Avatar neue Outfits verpassen, sondern auch sein eigenes Kasino einrichten und um immer höhere Beträge spielen. Gespielt wird klassisches Texas Hold'em an bis zu drei Tischen mit maximal zehn Teilnehmern, wodurch Partien für bis zu 30 Spieler gleichzeitig möglich sind - leere Plätze können bei Bedarf auch mit KI-Spielern besetzt werden. Die Auswahl an Spieltypen und -optionen lässt bis auf fehlende KI-Anpassungen kaum Wünsche offen: Man legt Timer, Limits und Spielformate fest, zockt mit oder ohne Jetton-Nachkauf und kann sogar mit Tricks und Gesten versuchen zu bluffen. Selbst Solisten werden mit Sammelreizen und Profi-Duellen gut bei Laune gehalten. Wer gern pokert und gerade keine Mitspieler zur Hand hat, kann sich Full House Poker bedenkenlos zulegen ohne finanziell in Schwierigkeiten zu geraten.


Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Xbox 360

„Charmant inszenierte Poker-Sim für bis zu 30 Spieler mit motivierender Karriereleiter.”

Wertung: 78%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

superboss schrieb am
na super gerade online ne Headsup Partie gespielt. Andauernd Top Paar, 2 Paar, Drilling usw. Man konnte davon ausgehen , dass meistens am Ende jemand ne Super Hand hat. Ich hab logischerweise nicht alle gegnerischen Karten gesehen aber es war recht offensichtlich.
Also wirkt das Spiel in der Form doch sehr unrealistisch. Zumindest scheint es so, dass das Game mit der Berechnung vonHeadsup Partien nicht klar kommt....
edit: ok bei der nächsten Partie war es schon besser. Aber so ganz geheuer ist mir das Spiel trotzdem nicht..
superboss schrieb am
nettes Spiel. Aber diese Mischung aus Menschen und Computer gesteuerten Spielern nervt.
Man sieht ja am Namen meistens schon, wer was ist, und bemerkt auch die Unterschiede.
Freakstyles schrieb am
The Scooby hat geschrieben:Ersteinmal finde ich es löblich Poker als Geschicklickeitsspiel zu deklarieren.
Allerdings finde ich das Spiel zweifelhaft. Wenn ein schlechter Spieler einen positiven Karriereverlauf nimmt und erfolgreich ist, dann muss es sich zwangsläufig um eine schlechte Simulation handeln. Dann geht es nämlich komplett ander Realität vorbei. Das Spiel fördert dann sogar die eigene Motivation in Casinos oder Online um richtiges Geld zu spielen und zu verlieren.
Es gibt keine Poker Simulation in welcher die KI gut ist!!!!!! Es ist ganz normal das man gegen den Computer jeglichen blödsinn spielen kann und auf sein Glück hoffen kann, das hat noch klein Client vernünftig hinbekommen. Es ist aber auch vollkommen wurscht, weil wen interessiert beim Pokern gegen die KI zu spielen? NIEMANDEN !!! Das ist nur dafür da damit man ein paar Sachen freischalten kann, die man dann im Onlinespiel benutzen kann. Im Onlinespiel siehst Du dann wie weit die Spieler kommen die nur gegen den Computer spielen. Nämlich genau 3 Hände weit, dann zieht einer all in, die fühlen sich provoziert und weg sind se.
Für langjährige Pokerspieler: Es gibt online mittlerweile zwischendurch mal ein paar Leute die ganz gut spielen, aber die meisten Leute sind Anfänger. Also ich habs am Samstag Abend mal gespielt und 4 Turniere a 10 Mann Tische hintereinander gewonnen. Aber wie gesagt, gibt schon auch Leute dabei, denen man anmerkt das sie schon was länger spielen. Fazit: Es geht nicht um Geld und es is nur nen kleines Arcade Game, aber doch recht nett aufgebaut. Es geht nur um Online Ranglistenpunkte, vielleicht kommen irgendwann mal Prices für die bestplatzierten, wer weiß. Man kann sein eigenes Casino "einrichten" und damit dann Online Turniere eröffnen, so dass alle Leute dann in eurem Casino spielen. Chiptricks und 2 Emoticonsknöpfe sind auch vorhanden. Kleiner Umfang aber...
Lord_Zero_00 schrieb am
Ohulahan hat geschrieben:
microschrott_mist360 hat geschrieben: In welchen zeitlichen Abständen steigen die Blinds? Habe gestern 2 Spiele gamacht und die sind in 40 Minuten nicht einmal gestiegen... Eine Rückwärts laufende Uhr wäre hier schön mit einer Auflistung wie hoch der blind aktuell ist...
Ich habe auch immer nach einem Timer gesucht, welcher anzeigt wann die Blinds steigen und dieser wird irgendwie kurz bei der Kartenausgabe unten in der Mitte angezeigt. Da muss man aber schon aufpassen wie ein Luchs, dass man dies nicht übersieht :).
Wäre sowieso nicht schlecht wenn dieser Timer grundsätzlich angezeigt würde und auch eine andauernde Übersicht der einzelnen Chips der Spieler.
BACK-Taste drücken zeigt die aktuellen Blinds, den Buy-In Preis, die Zeit bis zur Blind-Erhöhung, etc. an. Glaube Blinds erhöhen sich allgemein nur in Wettkampf-Spielen.
RB-Taste drücken zeigt die momentanen Chips der Mitspieler an.
Ohulahan schrieb am
microschrott_mist360 hat geschrieben: In welchen zeitlichen Abständen steigen die Blinds? Habe gestern 2 Spiele gamacht und die sind in 40 Minuten nicht einmal gestiegen... Eine Rückwärts laufende Uhr wäre hier schön mit einer Auflistung wie hoch der blind aktuell ist...
Ich habe auch immer nach einem Timer gesucht, welcher anzeigt wann die Blinds steigen und dieser wird irgendwie kurz bei der Kartenausgabe unten in der Mitte angezeigt. Da muss man aber schon aufpassen wie ein Luchs, dass man dies nicht übersieht :).
Wäre sowieso nicht schlecht wenn dieser Timer grundsätzlich angezeigt würde und auch eine andauernde Übersicht der einzelnen Chips der Spieler.
schrieb am

Lesertests

Facebook

Google+