South Park: Let's Go Tower Defense Play! - Test, Strategie, Xbox 360 XBL - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Doublesix
Publisher: Microsoft
Release:
29.09.2009
Spielinfo Bilder Videos
Insgesamt warten über ein Dutzend South Park-Figuren auf ihren Einsatz. 
Die Story wird in der Kampagne durch dynamische Comic-Bilder samt durchgehender englischer Sprachausgabe gut erzählt.
Diese unterscheiden sich nicht nur in Attributen wie Geschwindigkeit, Wurfweite, Wurffrequenz und Wurfschaden, sondern besitzen auch alle einzigartige Spezialmanöver, die sie nach einer Reihe erfolgreicher Treffer einsetzen können. So sorgt Kyle z. B. vorübergehend für einen Angriffsbonus aller Teammitglieder, während Kenny den Gegnern zusätzliche Münzen klaut, mit denen man neue Türme bauen oder bestehende aufrüsten kann, und Stan hat die Fähigkeit die durch nicht erledigte Gegner beschädigte Stadt (Basis) teilweise wieder instand zu setzen, um ein drohendes Game Over abzuwenden.

Immer wieder spaßig

Für Abwechslung und Wiederspielwert ist jedenfalls gesorgt, was auch gut ist, da der eigentliche Umfang von knapp zwanzig Story- und Challenge-Karten nicht allzu üppig wirkt. Wiederholte Einsätze lohnen aber auch für Sammler und Punktejäger. Es gibt nicht nur Online-Ranglisten, Pokale und insgesamt vier Schwierigkeitsgrade, sondern auch eine Sammelmappe, die neben nützlichen Infos zu einzelnen Levels, Türmen, Gegnern und Charakteren auch über 80 kurze Videoclips aus der TV-Vorlage beinhaltet, die erst durch bestimmte Aktionen und Leistungen freigeschaltet werden. Wie das ganze Spiel sind aber leider auch die Videos lediglich deutsch untertitelt. Sprachausgabe gibt es zwar reichlich, aber nur auf englisch. Das wird Freunde des Originaltons sicher freuen, aber eine optionale deutsche Tonspur wäre für viele sicher dennoch wünschenswert gewesen.

Nichts auszusetzen gibt es hingegen an der grafischen Präsentation, auch wenn die Storysequenzen vorwiegend in dynamischen Standbildern serviert werden.
In der Sammelmappe erhält man nicht nur amüsant aufbereitete Infos zu Türmen, Levels und Figuren, sondern kann sich auch über 80 Videoclips der TV-Vorlage reinziehen.
Diese erfüllen ihren Zweck aber voll und ganz und sorgen zusammen mit der durchgehenden Sprachausgabe und den ständigen Witzeleien während des Spiels für gekonntes South Park-Flair. Spielerisch überrascht der Titel mit einer nicht immer üblichen Abrissfunktion nicht mehr benötigter Türme sowie der Möglichkeit nach besonders rascher Gegnereliminierung gleich direkt zur nächsten Welle zu springen.

Hin und wieder lassen sich sogar Umgebungsobjekte wie Schrottpressen, Notrufsäulen oder Schneelawinen in den Kampf mit einbeziehen. Ansonsten sind die spielerischen Möglichkeiten aber eher begrenzt. Es gibt gerade mal acht verschiedene Turmarten, die sich jeweils einmal aufrüsten lassen und die Karten sind meist recht offen und kompakt gehalten, so dass man fast immer mit denselben Labyrinthformen arbeiten kann. Auch die eingestreuten Bossfights sind spielerisch eher unspektakulär, wenn auch witzig inszeniert. Für knapp zehn Euro kann man aber trotzdem eine Menge Spaß haben, vor allem wenn man sich zusammen mit ein paar Freunden auf Highscore-Jagd begibt!         

Kommentare

Lord_Zero_00 schrieb am
Gibt jetzt übrigens seit 2-3 Wochen Avatar-Klamotten im Spiel freizuschalten (Kenny Outfit + Cartman Mütze).
Gestern zufällig mitbekommen.
Melcor schrieb am
Neversoft hat geschrieben:
GoooW hat geschrieben:An alle die die deutsche sprachausgabe besser finden.
Es ist ja kein wunder, ihr seid ja auch aus Deutschland. Wenn man aber die schwarz-rot-goldene brille ablegt und dieses ganze O-TON thema etwas objektiv betrachtet. Sieht man schnell das die Originale Sprachausgabe nicht umsonst auch Original gennant wird!
Wenn ihr also die deutschen stimmen besser findet, dann liegt es nicht daran das die besser sind, es liegt an euch.
Ich gucke seit ungefähr 2 Jahren Filme und Serien nur noch auf O-Ton. Das Feeling ist um Längen besser, alles wirkt direkter. Und was South Park betrifft war ich extrem skeptisch gegenüber der englischen Sprachausgabe. Nicht nur das mir die Deutsche gut gefiel, sondern auch die Sache mit der Gewöhnung. Wie dem auch sei eins kann ich euch sagen, South Park in Englisch ist unendlich mal besser als jede andere Sprachausgabe. Vorallem Cartmans Stimme ist perfekt (Wen er seine Katze anschreit oder seine Mutter um was anbettelt ist extrem lustig).
Lustig zu Wissen ist aussedem auch das fast jede Person von den 2 Gründern gesprochen wird.
Naja, eigentlich werden fast alle Charaktere von einem der beiden gesprochen. Matt Stone spricht nur noch 5, 6 verschiedene Figuren.
Und South Park musste man schon allein wegen Isaac Hayes auf englisch schauen.
TitsMcghehey schrieb am
GoooW hat geschrieben:An alle die die deutsche sprachausgabe besser finden.
Es ist ja kein wunder, ihr seid ja auch aus Deutschland. Wenn man aber die schwarz-rot-goldene brille ablegt und dieses ganze O-TON thema etwas objektiv betrachtet. Sieht man schnell das die Originale Sprachausgabe nicht umsonst auch Original gennant wird!
Wenn ihr also die deutschen stimmen besser findet, dann liegt es nicht daran das die besser sind, es liegt an euch.
Ich gucke seit ungefähr 2 Jahren Filme und Serien nur noch auf O-Ton. Das Feeling ist um Längen besser, alles wirkt direkter. Und was South Park betrifft war ich extrem skeptisch gegenüber der englischen Sprachausgabe. Nicht nur das mir die Deutsche gut gefiel, sondern auch die Sache mit der Gewöhnung. Wie dem auch sei eins kann ich euch sagen, South Park in Englisch ist unendlich mal besser als jede andere Sprachausgabe. Vorallem Cartmans Stimme ist perfekt (Wen er seine Katze anschreit oder seine Mutter um was anbettelt ist extrem lustig).
Lustig zu Wissen ist aussedem auch das fast jede Person von den 2 Gründern gesprochen wird.
GoooW schrieb am
An alle die die deutsche sprachausgabe besser finden.
Es ist ja kein wunder, ihr seid ja auch aus Deutschland. Wenn man aber die schwarz-rot-goldene brille ablegt und dieses ganze O-TON thema etwas objektiv betrachtet. Sieht man schnell das die Originale Sprachausgabe nicht umsonst auch Original gennant wird!
Wenn ihr also die deutschen stimmen besser findet, dann liegt es nicht daran das die besser sind, es liegt an euch.
schrieb am