Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Dead or Alive 5 (Action) von Tecmo Koei / Koch Media
Dead or Alive 5
Beat-em up
Entwickler:
Release:
28.09.2012
17.02.2015
28.09.2012
20.02.2015
22.03.2013
20.02.2015
Spielinfo Bilder Videos
Da sind sie wieder, die kämpfenden Möpse: Dead or Alive 5 ist da! Fast sieben Jahre nach dem letzten Teil, zwischendurch nur durch ein Best-Of auf dem 3DS sowie diversen Bikini-Shopping-Simulationen unterbrochen, zischen wieder frische Fäuste durch die Landschaft. Obwohl - so frisch sind sie gar nicht, wie der Test zeigt.

Schwabbel, schwabbel, boing, boing!
Video
Zack, zack, zack: DoA ist zurück. Die Kämpfe sind immer noch ebenso rasant wie taktisch - zumindest unter fortgeschrittenen Spielern.

Wenn Dead or Alive schon immer zumindest eines war, dann wenigstens Augenzucker: Spätestens ab dem dritten Teil, als die Kämpfer (oder vielmehr die Kämpferinnen und ihr Nichts an Kleidung) im Fokus standen und sich durch edle, mehrstufige Levels kloppten, war fast jeder Beat-em-Up-Fan dahin. Der Zug ist abgefahren. Natürlich bin ich weit davon entfernt, Dead or Alive 5 (DoA5) als hässlich zu bezeichnen. Aber es ist alt. Das einzige, das mittlerweile wirklich noch vorzeigbar ist, sind wieder mal die Fighter - auch wenn deren Porzellan-Gesichter samt toter Augen und Mund-auf-Mund-zu-Minimal-Mimik veraltet sind. Nichtsdesotrotz: Die Animationen sind exzellent, die Kampfbegegungen fließend. Alles andere dagegen? Matsch-Texturen bei Umgebung und Kleidung, hässliches Kantenflimmern überall, massig Tearing (gerade in den Cutscenes der Kampagne), gelegentliches Ruckeln bei schnellen Bewegungen. Okay, die Kämpfer verdrecken jetzt schnell und schwitzen im Kampfverlauf.
Subtilität, dein Name sei Dead or Alive: Die Kostüme der Kämpferinnen sind wieder mal sehr großzügig gehalten.
Subtilität, dein Name sei Dead or Alive: Die Kostüme der Kämpferinnen sind wieder mal sehr großzügig gehalten.
Aber gerade Letzteres sieht komisch aus, als würde ein Rudel transparenter Würmchen auf der Haut die Wanderlust packen. Und was die Titten betrifft: Boah, Kinners, werdet endlich erwachsen! Schwabbel, schwabbel, boing, boing, schon bei der kleinsten Bewegung, alles extrem künstlich und in verschiedene Richtungen - als würden die Brüste aus Zeitlupengummiwasser bestehen.

Über das Kampfsystem konnte man schon immer gespaltener Meinung sein, unterschied es sich doch zum Teil deutlich von der Viertelkreis-Punch-Konkurrenz: Die Betonung lag weniger auf den gewohnten Attacken, sondern vielmehr auf dem Kontern derselben. Gute Kämpfer mit schnellen Reflexen konnten daher fast jeden Angriff parieren - schlechte dagegen hatten die Nase des Öfteren mit Billigattacken vorn, denn DoA war schon immer anfällig für Buttonmashing. Das ist auch mit dem offiziellen fünften Teil nicht anders, denn es ist immer noch vergleichsweise einfach, den Gegner in eine Ecke zu drängen und dort mit Simpelangriffen zuzuspammen. Und wer die Juggles bei Tekken Tag Tournament 2 hasst, der wird sich hier regelmäßig die Locken aus dem Haupte reißen.
Das Kampfsystem ist etwas actionlastiger als zuvor, aber immer noch sehr auf die Wechselwirkung von Angriffen, Haltegriffen und Würfen bedacht.
Das Kampfsystem ist etwas actionlastiger als zuvor, aber immer noch sehr auf die Wechselwirkung von Angriffen, Haltegriffen und Würfen bedacht.
Nichtsdestotrotz: Die bekannte Mischung aus Schlägen und Kicks, Haltegriffen (sowie den damit verbundenen Kontern) und Würfen ist ebenso reizvoll wie eh und je. Für einen fortgeschrittenen Spieler gibt es keine aussichtslose Situation, solange man sich mit den Füßen auf dem Boden befindet, gibt es auf jede Attacke eine druckvolle Antwort.

Im Land der Gefahr

Allerdings hat sich der Fokus mittlerweile leicht verlagert - die Action bekommt jetzt etwas mehr Aufmerksamkeit, wie man an den neuen Spezialattacken sieht: Der erste, „Critical Burst“ genannt, ist zwar subtil, aber sehr wichtig. Denn bindet man ihn geschickt in eine Kombo ein, verhindert man damit einen möglichen Konter des Gegners - und kann ihn hervorragend in Schach halten. Der „Power Blow“ dagegen ist ein übler Hammer, der den Gegner bemitleidenswert zurichtet. Allerdings darf man ihn nur ein Mal pro Runde benutzen, und auch nur dann, wenn man selbst bereits weniger als 50% Lebensenergie besitzt.
Man darf nicht nur allein, sondern auch im Team kämpfen. Allerdings nur sehr oberflächlich.
Man darf nicht nur allein, sondern auch im Team kämpfen. Allerdings nur sehr oberflächlich.
Rechnet man noch die lange Aufladezeit des Power Blow ein, ergibt das unterm Strich eine ebenso reizvolle wie hochriskante Attacke. Jedoch lohnt sich die Anwendung, denn sie machen nicht nur böse Aua, sondern auch, wenn gezielt eingesetzt, den Level kaputt. Wie aus früheren Teilen gewohnt bestehen auch die Arenen aus vielen Bereichen und Ebenen. Man kann den Gegner durch Wände und über Brüstungen drücken, was nicht nur eine schmerzhafte Fall-Animation, sondern auch die Eröffnung eines neuen Bereichs nach sich zieht. Die Kombination aus Power Blow sowie den frischen „Gefahrenzonen“ sorgt nicht nur für sehr viel Krachbumm und Explosionen, sondern auch für eine radikale Veränderung der Umgebung. Eine nette Spielerei.

Zusätzlich zu den gewohnten Angriffen gibt es jetzt auch einen echten Seitenschritt sowie
wieder die Möglichkeit eines Tag Teams - wenn auch lange nicht so umfangreich wie in Tekken Tag Tournament 2. Am interessantesten sind da noch die harmonischen Teams wie Tina und Bass, die spezifische Team-Aktionen haben. All das und mehr lernt man im sehr umfangreichen Trainingsmodus, der gerade Profis sehr entgegen kommt. Denn hier gibt es nicht nur einen detailliert programmierbaren KI-Gegner, sondern auch Dinge wie eine tiefschürfende Kombo-Schule oder framegenaue Analyse der Angriffe.

Kommentare

  • Brauchen tu ichs nich, aber ich finds super, dass es nachgereicht wurde.^^ Dito, das war immer irgendwo das behämmertste Kostüm und hatte so allerdings Wiedererkennungswert, obwohl ich diesesmal überlege ob der Aufsetzafro das nicht noch toppt Joa, das kostenlose Pack geht eh in Ordnung, zumal es  [...] Brauchen tu ichs nich, aber ich finds super, dass es nachgereicht wurde.^^ Dito, das war immer irgendwo das behämmertste Kostüm und hatte so allerdings Wiedererkennungswert, obwohl ich diesesmal überlege ob der Aufsetzafro das nicht noch toppt Joa, das kostenlose Pack geht eh in Ordnung, zumal es je ein drittes für die VF Chars bringt. Diese hier sind aber schon wieder frech und einfach zu teuer. Ja, vorhin erst zufällig gesehen, dass es neue gibt. Und wieder kein Ryu ohne Maske! Hab jetzt auch ma bisschen Online gezockt. Bisher liefs bei mir größtenteils Lag-Frei (spiels auf der 360).
  • Brauchen tu ichs nich, aber ich finds super, dass es nachgereicht wurde.^^ Dito, das war immer irgendwo das behämmertste Kostüm und hatte so allerdings Wiedererkennungswert, obwohl ich diesesmal überlege ob der Aufsetzafro das nicht noch toppt Joa, das kostenlose Pack geht eh in Ordnung, zumal es  [...] Brauchen tu ichs nich, aber ich finds super, dass es nachgereicht wurde.^^ Dito, das war immer irgendwo das behämmertste Kostüm und hatte so allerdings Wiedererkennungswert, obwohl ich diesesmal überlege ob der Aufsetzafro das nicht noch toppt Joa, das kostenlose Pack geht eh in Ordnung, zumal es je ein drittes für die VF Chars bringt. Diese hier sind aber schon wieder frech und einfach zu teuer.
  • Was ich z.B. auch schade finde ist, dass es für Hayabusa kein Kostüm ohne Maske gibt. Ich hoffe wirklich das wird nochmal als DLC nachgereicht. Nicht das ich es bräuchte, da ohne Maske in meinen Augen einfach nicht passt, aber könnte ja noch kommen, man hat ja schon 5 alte Kostüme nachgereicht u.a.  [...] Was ich z.B. auch schade finde ist, dass es für Hayabusa kein Kostüm ohne Maske gibt. Ich hoffe wirklich das wird nochmal als DLC nachgereicht. Nicht das ich es bräuchte, da ohne Maske in meinen Augen einfach nicht passt, aber könnte ja noch kommen, man hat ja schon 5 alte Kostüme nachgereicht u.a. Zacks TeletubbieSuit (endlich ^^). Hab mit DOA dem Original für Saturn angefangen, ist nur schon ein wenig her ^^ Das mit Hayabusa ohne Maske is auch einfach so 'n Nostalgie- und Traditionsding bei mir, weil er bisher in jedem Teil auch ohne Maske war. Is ähnlich wie mit Zacks Teletubbie-Kostüm. Brauchen tu ichs nich, aber ich finds super, dass es nachgereicht wurde.^^

Facebook

Google+