Warhammer 40.000: Kill Team - Test, Action, Xbox 360 XBL, PlayStation 3 PSN - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Warhammer 40.000: Kill Team: Test: Warhammer 40K Kill Team
Warhammer 40.000: Kill Team
Das Warhammer 40.000-Universum von Games Workshop bietet sich trotz des strategisch-taktischen  Tabletop-Ursprungs für Action an. Dennoch hat THQ seit Fire Warrior im Jahr 2003 diese Option vernachlässigt. Aber jetzt geht es Schlag auf Schlag: Im September wird der Third-Person-Shooter Space Marine erscheinen. Und vorher wird auf dem Xbox Live Marktplatz und dem PlayStation Network die Orkjagd mit dem Zweistick-Shooter Kill Team eröffnet.

Kurz...

Wie jetzt? Es ist schon vorbei? Aber ich hab doch gefühlt gerade erst angefangen? Ein Blick auf die Uhr zeigt mir, dass ich tatsächlich erst vor etwa zweieinhalb Stunden angefangen habe, Warhammer 40.000 Kill Team (KT) zu spielen. Die Statistik sagt mir weiterhin, dass ich in dieser Zeit elf Mal das Zeitliche in diesem Zweistick-Shooter gesegnet habe. Wenn ich jetzt die Ladezeiten sowie die abermals benötigten Laufwege abziehe, die sich allerdings beide in Grenzen
Video
Achtung! Während der Trailer läuft, kann man Kill Team fast durchspielen... Ganz so schlimm ist es nicht, doch die fünf Abschnitte sind schnell bewältigt.
halten und von einem guten Kontrollpunkt-System begünstigt werden, bleibt wieviel übrig? Zwei Stunden, 15 Minuten? Könnte hinkommen. Da ich zudem versucht habe, in jedem Abschnitt die zehn versteckten Symbole zu finden, kann man vielleicht noch einmal 15 bis 20 Minuten abziehen. Dementsprechend kommt man auf unter zwei Stunden, wenn man ohne Rücksicht auf Verluste durchrauscht. Und das ist wenig. Verdammt wenig für 800 Punkte.

... aber heftig

Aber was für zwei Stunden waren das! Eine Hand voll Missionen, in denen ich mit einem von vier Space Marines einen Ork-Kreuza von einer Invasion stoppen muss. Dabei sind Tausende Projektile in einem Ballerstakkato über den Bildschirm geflogen und haben den Bildschirm beinahe im Sekundentakt zum Beben gebracht, wenn sie einen der zahlreichen explosiven Gegenstände auf dem Kreuzer getroffen haben.
Jeder der Helden hat unterschiedliche Werte hinsichtlich Nah- und Fernkampf und verfügt über eine besondere Fähigkeit, die man über Ork-Kills aufladen muss. Der Techmarine kann z.B. für kurze Zeit einen Geschützturm aufstellen, während der Psi-Kämpfer mit einer Schockwelle die Orks traktiert.

Jedes gegnerische Ableben wird mit Punkten belohnt, wobei Abschuss-Ketten zu Boni führen - allerdings auf einem sehr rudimentären Niveau. "Kill with Skill" à la Bulletstorm sucht man hier vergeblich. Hauptsache, der Zeitraum zwischen dem jeweiligen Abschuss ist nicht zu groß, dann passt das schon.
Diesen Punkte-Kombos kommt in erster Linie für das Upgrade-System besondere Bedeutung zu: Mit bestimmten Punktzahlen werden zum einen neue Waffen für alle Figuren sowie besondere "Perks" freigeschaltet. Zwei dieser Perks kann man für seine Figur wählen und so Defizite ausgleichen oder seine Spielweise unterstützen.

Zwei Sofa-Marines gegen den Waaaghboss

Nimmt man jetzt den Gesundheitsbonus oder wertet doch lieber seine Nahkampffähigkeiten auf? Ein weiterer Slot für Granaten wäre auch nicht schlecht. Und die längere Nutzung der Specials bzw. schnelleres Aufladen derselben ist auch nicht zu verachten.
Allerdings ist das Experimentieren mit diesen Perks kein Allheilmittel für die Spielzeitverlängerung. Das trifft schon eher auf das nochmalige Durchspielen mit einer weiteren Figur zu und noch mehr auf das kooperative Ork-Ausräuchern: Zu zweit entfaltet Kill Team seinen ganzen Reiz - vor allem wenn man Figuren und Perks aufeinander abstimmt, was im Zweifelsfall auch innerhalb der Abschnitte an bestimmten Ausrüstungsstationen möglich ist.

Der Energieschild ist eines der zahlreichen Power-Ups, mit denen man die Lebensdauer des Space Marines verlängern kann.
Der Energieschild ist eines der zahlreichen Power-Ups, mit denen man die Lebensdauer des Space Marines verlängern kann.
Die Upgrades, die man in den linearen Arealen findet, zeigen im Koop-Spiel übrigens für beide Space Marines Wirkung - wenn sie nicht zu weit voneinander weg stehen. Was wiederum kaum der Fall sein dürfte, da es keinen Splitscreen jedweder Art gibt. Beide teilen sich den Schirm auf Gedeih und Verderb, was allerdings dank der guten automatischen Kamera kein Grund für vorzeitiges Ableben ist. Einen Online-Modus sucht man übrigens auch vergebens - man ist auf puren Sofa-Koop festgelegt. Den kann man übrigens auch im zusätzlichen Überlebens-Spielmodus aktivieren. Dahinter verbirgt sich eine Space Marine'sche Variante der Horde aus Gears of War, die allerdings auch nur unwesentlich zur Motivationssteigerung beitragen kann.

Eine kleine Randnotiz: Angesichts des explosiven Krawumms sowie des steten Ablebe-Gewimmers der Orks geht die gute, aber ohnehin nur selten eingesetzte deutsche Sprachausgabe beinahe komplett unter bzw. fällt nur dann auf, wenn die Orks einen auf Englisch (!) beschimpfen. Wer hat denn da bei der Lokalisierung nicht aufgepasst?

Kommentare

pcj600 schrieb am
eldar und tau kann man mööglicherweise noch als halbwegs gut einstufen.
eldar wollen einfach nur überleben bzw. ihre alte größe wieder herstellen, die tau expandieren halt recht aggressiv, sind aber nicht unnötig oder grundlos grausam.
Sevulon schrieb am
Die Eisenhorn-Reihe hat mir persönlich überhaupt nicht gefallen. Ich würde die Souldrinker-Reihe zum Einstieg empfehlen. Da kriegt man auch direkt einen guten Eindruck davon, was da eigentlich alles falsch läuft in diesem Universum.
Generell hat das Warhammer 40K - Universum nämlich ein großes Problem, und das ist der moralische Standpunkt. Es gibt praktisch so gut wie keine Guten in den Storys. Auf der einen Seite hat man das pure böse, das Chaos. Dämonen, Monster, Teufel. Auf der anderen Seite hat man mit dem Imperium spätestens seit dem "Tod" des Imperators ein faschistisches und totalitäres System inklusive einer fanatischen Inquisition [zu der bspw. erwähnter Eisenhorn gehört], die alle töten, die entweder schlicht anders sind oder schlicht das falsche sagen, das falsche denken oder sogar das falsche auch nur sehen. Sozusagen ein Nazi-Reich im Weltraum. Und für die Orks und die anderen Außerirdischen kann man ja auch nicht sein.
Die Souldrinkers sind da noch mit die Ausnahme - weil sie zwischen den Fronten stehen. Losgelöst vom Imperium, kämpfend gegen das Chaos. Gute Jungs, japp. Haben natürlich auch ihren Dreck am Stecken, sind teilweise genau so fanatisch wie die anderen Space-Marines, aber das geht alles noch bei denen.
bonebasser schrieb am
sYntiq hat geschrieben: Ich hab das Gefühl ich bin zu alt dafür. Irgendwie werde ich bei Warhammer40.000 den Beigeschmack "von pubertierenden Nerds, für pubertierende Nerds" nicht los.
Falsch, ich bin Ende 20 und dieses Setting kann einen doch sehr stark fesseln. Unabhängig, ob man nun das Tabletop mag oder nicht. Die Story zählt.
sYntiq hat geschrieben: Kann mir evtl. jemand einen Roman empfehlen der einen gut ins W40K Universum einführt? Eien Chance möchte ich dem nämlich dennoch geben
Allerdings.
DAS Beste was Du und jeder andere sich gönnen kann ist ein Dreiteiler von Dan Abnett:
"Eisenhorn - Xenos"
"Eisenhorn - Malleus"
"Eisenhorn - Hereticus"
Und wenn der über alle 3 Romane die Sucht nach mehr erzeugt hat, gehts gleich weiter mit dem Dreiteiler, auch wieder von Dan Abnett:
"Ravenor"
Viel Spass damit.
PS: Bitte verfluche micht nicht für die Zeit die Du dann nicht spielend verbringen wirst. ;-)
3nfant 7errible schrieb am
Kehltos hat geschrieben:wann kommt das jetzt eigentlich giebt es immer noch nit im psn

hab gerad gelesen, dass es zwar in den Europa Stores schon released ist, nur nicht in Deutschland lol
aber mal abwarten, Dead Nation hats letztlich ja auch nach Deutschland geschafft. Ansonsten muss man den Ösi-Account bemühen. Muss ich sowieso weil ich mir auch Freddy Krueger für MK laden will^^
DextersKomplize schrieb am
Is ja noch nich Ende des Tages, kommt sicher noch ...
schrieb am

Facebook

Google+