Virtua Tennis 3 - Test, Sport, PlayStation 3, Xbox 360, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Tennis
Entwickler: Sega
Publisher: Sega
Release:
23.03.2007
20.03.2007
01.08.2008
20.03.2007
Spielinfo Bilder Videos
Ein Meister aus glorreichen Segazeiten kehrt zurück, um die Magie des Filzballs zu beschwören: Virtua Tennis. Der Klassiker, der schon im Jahr 2000 in wenigen Sekunden jedes Dreamcast-Zimmer in eine heiß umkämpfte Arena verwandeln konnte, will es auch in der nächsten Generation wissen. Kann die unvergleichliche Dynamik der alten Arcade-Schule auch im Jahr 2007 faszinieren?

Lauf, Hase, lauf!

Andy Roddick gibt seit Minuten das Tempo vor, macht richtig Druck: Ein wuchtiger Topspin treibt mich nach hinten links, ich
Euer Doppelpartner Roger Federer ist optimistisch. Virtua Tennis 3 zeigt zum ersten Mal auch in der Karriere Kommentare der Profis. (PS3)
kann gerade mit einem einfachen Rückhandschlag antworten, treffe den Ball aber nicht gut genug. Der kommt viel zu hoch zurück, der Amerikaner hat Zeit, sich zu postieren und setzt noch mal zum Vorhand-Topspin an, jetzt noch wuchtiger, diesmal mit Schmackes in die rechte Ecke - begleitet von einem wütenden Schrei rast ein Geschoss aus Filz Richtung Grundlinie. Wie oft musste ich jetzt schon dem Ball hinterher hetzen? Wieso kann ich den Rhythmus nicht drehen? Egal. Aufmerksam bleiben. Das Spiel des Gegners lesen.

Hätte ich die Ecke nicht geahnt, wäre der Punkt verloren. Aber so erreiche ich den Ball gerade noch rechtzeitig in letzter Sekunde, falle dabei bäuchlings in den Staub von Paris. Jetzt muss es Aus sein, denn den mächtigen Schlag konnte ich nur noch in hohem Bogen als Kerze über das Netz returnieren. Danach wird ein tödlicher Schmetterball kommen, ganz sicher. Aber was ist das? In seinem Übermut wagte sich Roddick zu früh ans Netz, anstatt in aller Ruhe den Ball aufkommen zu
Lust auf Videos?

Download Trailer 5
Download Trailer 4
lassen und serviert mir nur einen schludrigen Volley ins Vorfeld: Den erreiche ich locker und ziehe in gaaaaanz lang als unterschnittenen Slice an seine Grundlinie. Jetzt ist er es, der weit zurücklaufen und nur halbherzig zurückschlagen kann. Und jetzt bin ich es, der genau richtig steht für die Topspin-Attacke...richtig hinstellen, Vorhand durchladen, go!

Die Magie des Zweikampfs

Man kann Unerreichbare wieder ins Feld bringen. Man kann einzelne Drucksituationen innerhalb eines Ballwechsels überstehen und zu seinem Vorteil umkehren. In Virtua Tennis 3 (VT3) gibt es regelrechte Zermürbungskämpfe zwischen
Die Plätze sehen alle klasse aus: Echtzeitschatten, Fußabdrücke und scharf modellierte Profis machen Lust auf mehr. (PS3)
aktivem Topspinschleuderer und passivem Returnierer, die sich wie Hase und Igel jagen. Man hat in diesem Spiel immer die Hoffnung, über gute Laufarbeit und die richtige Schlagwahl antworten zu können. Es ist dieses dynamische und taktisch interessante Hin und Her, das es so auszeichnet - vor allem mit Freunden im Einzel, Mixed oder Doppel. Obwohl es mit Topspin, Slice und Lob nur drei belegte Schlagtasten gibt, kann man in Kombination mit dem Analogstick eine Vielzahl an Situationen einleiten, die die ganze Eleganz und Rasanz des Weißen Sports abbilden.

Im Zentrum steht die Position des Spielers: Nur, wenn ihr optimal zum Ball steht und genug Zeit zum Ausholen habt, könnt ihr sowohl besonders harte Topspin-Granaten, besonders weite Slices als auch fiese Stopps spielen. Ihr könnt Tempo rausnehmen und reinbringen, ihr könnt als Grundlinienspieler die Distanz oder als Serve&Volleymann die Nähe zum Netz bevorzugen. Es gibt im Gegensatz zu Top Spin 2 keine komplizierten Spezial- oder Powerschläge, ihr könnt nichts aufladen oder auslösen - jede Figur behandelt den Filzball ganz einfach so wie sie zu ihm steht und wie sie ausholt. Und genau diese Beschränkung auf das Wesentliche lässt einen sofort abtauchen in die Jagd um Punkte; diesmal übrigens endlich wahlweise mit mehreren Gewinnsätzen.

Die perfekte Steuerung

Die intuitive, punktgenaue Steuerung war schon im Jahr 2000 auf Dreamcast ein ganz großer Pluspunkt und sie ist es auch heute: Ihr bewegt eure Cracks zentimetergenau über den Platz, vor einem Stopp zieht man den Analogstick beim Slice einfach weit zurück, geschmettert wird, wenn man den Spieler unter einen hohen Ball bringt und am Netz wird sofort der
Egal ob PS3 oder 360: Beide Fassungen haben sich letztlich angeglichen; es sind nur noch Feinheiten, die sie unterscheiden. (360)
Volley ausgepackt. Auf dem PC solltet ihr allerdings nicht mit Tastatur, sondern mit Gamepad spielen - schön ist, dass der 360-Controller sofort erkannt wird und belegt werden kann. Seltsam ist, dass die Maus nicht zur Navigation in den Menüs genutzt werden kann. Egal ob Kenner oder Einsteiger: Jeder kann sofort mit diesem Spiel loslegen. Unter der simplen Bedienung wird man sich dann über die Vielfalt an Möglichkeiten freuen.

Nur drei Kleinigkeiten stören. Erstens gibt es kleine Aussetzer bei den Schmetter-Automatismen: Es kann vorkommen, dass man unter einem mittelhohen Ball einfach ins Leere schlägt - das sieht dann richtig blöd aus, weil man ihn definitiv erreichen müsste. Zweitens sind die echten Lobs bei weitem nicht so effektiv wie im Urvater - man hat kaum eine Chance, seinen Gegner mit einem weiten hohen Ball zu überlisten. Drittens gibt es keine Spurttaste, um Lobs oder Stopps per Temposchub vielleicht doch noch zu erlaufen - das hätte vielleicht noch mehr Dynamik reingebracht.

Und Sixaxis? Braucht kein Mensch in diesem Spiel! Zwar könnt ihr den Controller auf der PS3 für einen Topspin-Schlag von links unten nach oben ziehen oder für einen Lob nach hinten, aber das ist eher eine Spielerei als eine Bereicherung, da ich die Schläge nicht wirklich nachahme wie etwa in Wii Sports. Man wechselt sehr schnell wieder zur normalen Steuerung.
                  

Kommentare

johndoe477744 schrieb am
Das Spiel hat zurecht den Platinaward erhalten!
Wie bei den meisten Spielen macht es jedoch erst richtig Spass,wenn man es beherrscht und das dauert etwas.
Nachdem ich im Offlinemodus den Ranglistenplatz 1.erreicht hatte,habe ich angefanden online zu spielen und musste feststellen,dass der Ranglistenplatz 1.im Offlinemodus Online nicht viel wert ist.Soll heissen,in dem Spiel steckt unheimlich viel Potenzial und Taktik,viele Feinheiten,die man erst Online nach und nach herausfindet und dann geht irgendwann der Punk ab wenn man gegen die ersten 1-3%Spieler der Online-Rangliste zockt.
Dann macht es Spass!
I-Lick schrieb am
jooo schön schlecht das Spiel. Das sollte 60 % bekommen. Nach 5 Minuten hat man doch kein Bock mehr und die "musikalische Untermalung" ein Mist. Haben sich die 3 ? für das Ausleihen net gelohnt !
Teufelsgreis schrieb am
Die Karriere ist selten langweilig, da man immer auf die selben Profis trifft. Außerdem find ich den Schwierigkeitsgrade ab Weltrang 50 und höher ziemlich hart. Da fand ich Topspin einfach ausgewogener.
Tipp: Unbedingt die bekloppte Musik auf "Stumm" schalten". :D
mcguinness flint schrieb am
finde es ehrlich gesagt etwas langsam und träge. ähnlich wie smash tennis auf dem snes, wo die charaktere so unglaublich langsam laufen, dass man fast einschläft.
D4mN47iON schrieb am
Ich find das Spiel sooooo geil. Obwohl ich eher nich so der Sportfanatiker bin und sonst nur FIFA zocke, hab ich mich doch dazu überwunden mir Tennis zu kaufen - und habe es kein bisschen bereut.
Allerdings haben sich leider schon viele Frustmomente eingefunden bei mir, besonders im Trainingscamp, wo man es z. B. schaffen muss mit 5 Schlägen einen Punkt zu machen, keinen mehr und keinen weniger und zusätzlich auf Zeit. Auch die Gegner ab den Plätzen 100 und aufwärts sind ziemlich schwer.
Ansonsten gibts absolut nix zu meckern.Der Spielablauf kann individuell gestaltet werden. Es ist jedem selbst überlassen ob man 2 Turniere hintereinander bestreitet und dadurch eine mögliche Verletzung riskiert oder die großen Turniere erstmal außer Acht lässt und seine Fähigkeiten weiter auffrischt.
Grafik, Gameplay, Spielbarkeit, Atmosphäre, Abwechslung - Alles TOP!
Leute, wer im Besitz einer 360, PS3 oder beidem ist (so wie ich :P ), KAUFEN!!!
Punkt.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+