Wik & The Fable of Souls - Test, Geschicklichkeit, Xbox 360 XBL - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Wer keine Lust hat, die Xbox Live Arcade auf seiner 360 nur für Remakes alter Spielhallenklassiker, Fortsetzungen bekannter Live Arcade-Oldies oder Klone beliebter Knobelspiele zu besuchen, sollte vielleicht mal einen Blick auf Wik: The Fable of Souls werfen. Oder seid ihr schon mal mit einem verwunschenen Froschakrobaten und einem gefräßigen Wanderork auf lyrische Raupenjagd gegangen?

Hüpfen und Grübeln

Zugegeben: PC-Besitzer haben mit dem grotesken Zungenkünstler und seinem buckligen Nasch-Kumpanen vielleicht schon Bekanntschaft gemacht, aber das genau so skurrile wie originelle Grübel-Jump‘n‘Run bietet nach wie vor eine einzigartige Erfahrung, die man vielleicht am ehesten als Kreuzung aus Lemmings und Super Mario bezeichnen könnte. Wik ist nämlich sowohl Hüpfspiel als auch interaktiver Hindernis-Parcours. So seid ihr auf der einen Seite damit beschäftigt, die Umgebung zu meistern, um schmackhafte Raupen einzusammeln, während ihr auf der anderen Seite fiese Störenfriede bekämpft, die es ebenfalls auf die trägen Grünzeugfresser abgesehen haben.
Schädlingsbekämpfung: Beutediebe und Wegversperrer bekämpft Wik aus sicherer Distanz.
Dazu müsst ihr euren Konkurrenten jedoch nicht auf den Kopf springen, sondern fangt sie einfach mit eurer klebrigen Zunge und katapultiert sie anschließend gegen ihre Artgenossen.

Eine Zunge für alle Fälle

Doch Vorsicht, manche Widersacher sind giftig, unerreichbar oder zu groß für eure Zungenangriffe, so dass ihr sie nur von euren Raupen fernhalten könnt, indem ihr Eicheln oder Tannenzapfen nach ihnen schleudert. Könnt ihr eine Raupe nicht erreichen, kann es aber auch Sinn machen, sie von einem Gegner entführen zu lassen, nur um ihn anschließend mit einem gezielten Wurf samt Raupe vom Himmel zu holen. Allerdings reicht es nicht aus, die kleinen Kriechtiere einfach nur aufzuklauben, denn hier kommt euer gefräßiger Orkbegleiter Slotham ins Spiel, dem ihr Raupe für Raupe zum Fraß vorwerfen müsst, bis ihr die vorgegebene Menge auf dessen Speiseplan erreicht habt.

Ungeduldiger Vielfraß

Slotham ist allerdings ein sehr ungeduldiger Gefährte, der, wenn er nichts zu fressen hat, langsam, aber sicher von dannen zieht. Erreicht er den Bildschirmrand, bevor ihr seinen Hunger ausreichend gestillt habt, gilt der Level als gescheitert. Um das zu verhindern, müsst ihr hin und wieder improvisieren und herum hängende Bienenstöcke anzapfen, um Slotham einen kleinen Honigimbiss zu servieren, während ihr schwer erreichbaren Raupen nachstellt oder lästige Beutediebe bekämpft. Dabei steuert ihr Wik übrigens nicht direkt, sondern gebt mittels Cursor lediglich eine Sprungrichtung vor, was anfangs etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, später aber immer besser von der Hand geht und in Verbindung mit seiner äußerst strapazierfähigen Zunge, die er nahezu überall anheften kann, zahlreiche akrobatische Kunststücke wie Loopings ermöglicht.

Zirkusreife Darbietung

Das Herumspringen und Zungenschnalzen macht jedenfalls eine Menge Spaß und wurde von den Entwicklern sogar mit einem eigenen Spielmodus bedacht, bei dem ihr ausschließlich mit akrobatischen Kabinettstückchen auf Highscore-Jagd gehen dürft.
Multiplayer-Action in der Feuergrube: Wen die Flammen zuerst erwischen, hat verloren.
Neben dem dichterisch erzählten und vorbildlich eingedeutschten Story-Modus, bei dem ihr kapitelweise auf Raupenjagd geht und jederzeit zwischenspeichern könnt, gibt es auch noch den so genannten Abenteuermodus, der besonders schwierige Herausforderungen bereit hält. Insgesamt warten jedenfalls über 120 Levels auf euch, die ihr nebenbei auch nach bonusträchtigen Edelsteinen und Münzen abgrasen dürft. Es gibt sogar eine Hand voll Power-Ups wie Bildschirm säubernde Smart Bombs oder vorübergehende Zeitlupenschaltung.

Raupenjäger unter sich

Selbst an Multiplayer-Features wurde gedacht: Allerdings könnt ihr die entsprechenden Modi nur im heimischen Wohnzimmer und nicht über Xbox Live bestreiten. Dafür dürfen bis zu vier Spieler gleichzeitig ran, um sich gegenseitig mit Nüssen zu bewerfen, mit Viren zu infizieren oder einer Feuerbrunst zu entrinnen. Letzteres kann man auch allein gegen die Uhr spielen, entsprechende Rekorde werden dabei stets in persönlichen Highscore-Listen und globalen Online-Ranglisten gespeichert. Die Mehrspielermodi verlieren jedoch schnell an Reiz und sind nicht mehr als eine nette Dreingabe. Auch die Präsentation ist eher zweckmäßig, aber irgendwie sympathisch skurril. Dasselbe gilt für die Soundkulisse und die belanglose, aber charmant erzählte Hintergrundgeschichte. Schade nur, dass es keinen Leveleditor gibt, mit dem man seinen Freunden oder sich selbst auch nach der Absolvierung des Story- und Abenteuermodus noch neue Herausforderungen hätte setzen können. 

Kommentare

Masterblasterlevi schrieb am
ich verstehe manche leute einfach nicht.
da macht MS eine geile sache wie die arcade games als dreingabe und die leute meckern. richtig, es ist eine sehr geile "dreingabe" um die zeit zwischen den guten anderen spielen zu überbrücken.
ich kenne viele, die sich mehr über die "homebrew" software funktion der PSP freuen damit sie die ganzen alten SNES spiele auf ner PSP spielen können und sich freuen wie ein kleines schnitzel, dass das möglich ist.
4P|Jens schrieb am
shinmen hat geschrieben:btw hab mal ne frage zu den arcade spielen sind des nur ms arcade spiele oder auch z.b von konami(ja ich frag wegen probotector^^)

also an arcade-spielen im sinne von spielhallenklassikern gibt es momentan nur die vier midway-games gauntlet, joust, robotron 2084 und smash tv. allerdings haben bereits auch andere publisher angekündigt, einige ihrer klassiker zu portieren. welche pläne konami diesbezüglich hat, kann ich leider nicht sagen.
nur des verständnisses wegen: der gesamte service nennt sich live arcade, was aber nicht heißt, dass alle von microsoft angebotenen titel auch aus der spielhalle stammen. :wink:
johndoe-freename-88043 schrieb am
Momentan gibt es eigentlich nur Spiele die auch aus der C64 Zeit bekannt sind und noch ein paar Neuentwicklungen schätze ich. Ich stecke da ja auch nicht drin... btw. wirst du auf der 360 auch noch wesentlich mehr Spiele finden, nur bei DOA wird es wohl kaum bleiben. Warum sagst du überhaupt erst so einen Schmarn, liegt es am Geld?
ShinmenTakezo schrieb am
jo ok danke
gibts da unter anderem eigentlich full throttle son düsenjägerspiel von sega^^ sehr lustig aber stressig
eigentlich kann man sich die spiel auch einfach pc machen per emulator aber mit kontroller zu zoggn is wahrschich schon komfortabler
johndoe-freename-88043 schrieb am
Es sind alle möglichen Arcade Games. Was da noch kommt kann man nicht vorhersehen, auf jedenfall wird es nicht wenig sein. Immerhin ist so eine Portierung spottbillig und scheint eine Menge Geld einzubringen. Btw. wüsste ich nicht das es von MS Arcadegames gibt. ;)
schrieb am

Facebook

Google+