Dark Messiah of Might and Magic: Elements - Test, Rollenspiel, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kein Wunder, dass Ken Levine und Irrational Games so lange an BioShock feilen mussten: In der Tradition von Ultima Underworld und System Shock wollten die Jungs ein Rollenspiel für die Ego-Perspektive kreieren - doch das verfehlte den Nerv der Zeit um einige Jahre. Also schraubten sie so lange an dem Konzept, bis sich BioShock wie ein flotter Ego-Shooter anfühlte. Was das mit Dark Messiah zu tun hat? Der Entwicklungsprozess ist der gleiche. Nur dass es erst mit einiger Verspätung auf Xbox 360 erscheint...

"Was tust du?"

Der größte Unterschied zwischen BioShock und Dark Messiah (DM) ist das bekannte Ausnutzen der Umgebung, mit dem sie ihre Spieler vor Rätsel stellten. Rätsel der Art: "Fünf Gegner kommen auf dich zu. Links brennt ein Lagerfeuer, rechts stehen wurfbereite Fässer, dahinter hängt eine massive Kiste an einem Seil von der Decke, an der linken Wand blitzen hungrige Metallhaken gierig ins Leere und die Dielen im Boden sehen nicht so aus,

Morsche Balken kommen euch zu Gute: Zerbrecht ihr sie, fällt das Gerüst darüber entzwei...
als könnten sie einen auf sie geworfenen Bösewicht halten. Was tust du?"

Brachiales Mittelalter

Tatsächlich spielt sich DM trotz namentlicher Erwähnung der Might and Magic-Fantasywelt wie ein waschechter Ego-Shooter. Allerdings wird der Kampf gegen Krieger, Untote oder Monster mit erfrischend gezügeltem Tempo geführt. Schmeißt Sareth, jugendlicher Magier und Held, z.B. Gegenstände gen Feind, führt er eine deutlich erkennbare Wurfbewegung aus. Auch nimmt er sich die Zeit, bei gedrückter Angriffstaste eine besonders starke Attacke auszuführen. Und wer mit Sonics Sauseschritt durch's Mittelalter stürmt, segnet ohnehin schnell das Zeitliche. Im besten Fall verpassen Quake-Verwöhnte viele Möglichkeiten, die Umgebung in ihr handgreifliches Tun einzubeziehen. Schließlich lässt sich ein Widersacher nur dann ins Feuer stoßen (der mächtige Fußtritt macht unglaublich viel Laune!), wenn ihn Sareth im richtigen Winkel anvisiert. Wirft man hingegen einen noch lebenden Gegner zu Boden, darf ihm der martialisch veranlagte Zauberlehrling nach einer kraftvollen Ausholbewegung das Messer zur abschließenden Akkupunktur in die Brust rammen. Und nicht umsonst können Zauberer ihr Ziel kurzzeitig betäuben - nur das verschafft ihnen genug Abstand und eben Ruhe, um die Elemente für einen mächtigen Finisher zu beschwören.

Apropos Elemente: Das Spiel, auf Xbox 360 mit dem Untertitel Elements versehen, gleicht seinem PC-Vorbild wie ein Ei dem anderen. Ubisoft Annecy kommt bei der Umsetzung zwar Rollenspiel-Neulingen entgegen, bleibt in allen wesentlichen Punkten aber dem Original der Arkane Studios treu. Die packende Geschichte, die unheimlichen
Leanna kümmert sich um Verwundete, bevor sie mit euch eine mysteriöse Insel erkundet.
Albträume, das düstere Mittelalter, das intelligente Spiel mit "Gut" und "Böse" - Ubisoft tat gut daran, Arkanes Vorlage nicht zu verfremden! Allerdings hätte man die Inszenierung des interaktiven Teils dynamischer gestalten können. So imposant das Orchester in filmischen Einspielungen nämlich den Ton angibt, so sehr fehlt die Musik, wenn die eigentliche Welt ohne Soundtrack auskommt. Dafür erschaffen die Bilder eindrucksvolle Kulissen mit massiven Steinwällen zwischen hohen Felsen und Mauern, die finstere Schatten werfen.

Ubisofts Charakterschwäche

In diesen Schatten fühlen sich besonders Assassine wohl, die im Dunkel der Nacht schleichen, um mit einem gezielten Stich Wachen auszuschalten. Anders als am PC wird die Entscheidung für eine der vier Klassen jedoch nicht mehr im Verlauf der charakterlichen Entwicklung getroffen: Konsolen-Helden wählen gleich zu Beginn, ob sie ihrem Schicksal als Magier, Attentäter, Bogenschütze oder Krieger entgegentreten. Gut so, das macht den Einstieg übersichtlicher? Falsch! Denn mit dem frühen Festlegen entfällt jedwede Freiheit. Der vorgezeichnete Berufsweg bestimmt nämlich nicht nur die Verteilung von Fähigkeiten - ein Krieger darf herum liegende Pfeile nicht einmal anfassen, geschweige denn aufnehmen oder gar verwenden. Attentäter bleiben vornehmlich auf ihre zwei Messer und Magier auf ihre Magiekunst beschränkt. Schlimmer noch: Neu erworbene Fertigkeiten (mächtige Hiebe, Unsichtbarkeit im Schatten usw.) werden automatisch hinzugefügt. Man hat zu keinem Zeitpunkt die Wahl zwischen wenigstens zwei Möglichkeiten. Willst du dich leise anschleichen oder lernst du lieber einen tödlichen Schlag? Ach, was soll's, erst mal das Schleichen, beim nächsten Stufenaufstieg dann der Schlag, basta. Ubisoft, ein wenig Eigeninitiative darf man selbst dem angeblich einfach gestrickten Konsolenzocker zugestehen!  

 

Kommentare

EvilNobody schrieb am
Darth Nihilus hat geschrieben:
Elric von Melnibonê hat geschrieben:Pff.. das neue Shadowrun ist auch Müll meiner Meinung nach :P
Das alte Shadowrun auf dem SNES, das war genial!

Man merkt das du Shadowrun nicht gespielt hast! Tot dem SNES, hoch lebe der dreamcast! :D

Meinst du da nicht eher Shadowman? Auf dem Dreamcast gab´s kein Shadowrun-Spiel...
cAbAnErO schrieb am
Darth Nihilus hat geschrieben:Soll ich mir nur das spiel oder Frontlines Fuel of war kaufen? Beide Demos haben mich überzeugt ... obwohl Frontlines online sugeil ist :)
Bitte helft mir! 80% sind nja ganz ok ....

NATÜRLICH FRONTLINES. ICH WARTE AUCH SCHON SEHNSÜCHTIG. AM 29.02.08 KOMMT S ENDLICH. BIN DAS DEMO TÄGLICH ONLINE AM ZOCKEN.
johndoe470828 schrieb am
michael666 hat geschrieben:ich habe die englishce version was meint ihr muß man esin deutsch eher haben wegen den aufgaben oder geht das auch mit der version bitte um schnelle hilfe da ich es sonst wieder zurück schiecke ist noch orginal verschweißt

So oder so würd ich die 360 Version zurückschicken und mir für einen Bruchteil des Geldes die um längen bessere (nein, nicht nur 5% besser wie es dir 4P weißmachen will sondern mindestens 20% besser) PC Version kaufen. Kannst da auch ruhig zur deutschen greifen, gibt einen Uncutpatch!
Spiele gerade nochmal die PC-Version durch und kann über die Wertung hier nur schmunzeln. Hab Elements angespielt und das ist absolut kein vergleich, angefangen bei der Steuerung (nicht einstellbar noch nichtmal die x/y achsen) bis übers spielgefühl (kein freier aufstieg auf 360) bis hin zur Grafik (was haben die eigentlich die 1,5 Jahre gemacht).
michael666 schrieb am
ich habe die englishce version was meint ihr muß man esin deutsch eher haben wegen den aufgaben oder geht das auch mit der version bitte um schnelle hilfe da ich es sonst wieder zurück schiecke ist noch orginal verschweißt
Darth Nihilus schrieb am
Elric von Melnibonê hat geschrieben:Pff.. das neue Shadowrun ist auch Müll meiner Meinung nach :P
Das alte Shadowrun auf dem SNES, das war genial!

Man merkt das du Shadowrun nicht gespielt hast! Tot dem SNES, hoch lebe der dreamcast! :D
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+