Beautiful Katamari - Test, Geschicklichkeit, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Entwickler: Namco Bandai
Publisher: Atari
Release:
28.02.2008
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Der King of all Cosmos ist schon ein Schussel. Klar: Natürlich ist der Herrscher des Universums auch der Galaxie bester Tennisspieler, mit SO einem Aufschlag! Aber muss er es denn übertreiben? Da wirft er den Ball in die Luft, bereit ein Ass zu schlagen - aber die Filzkugel kommt nicht zurück. Schlimmer noch: Sie donnert gen Himmel, schlägt ein Loch ins leuchtende Blau und saugt kurzerhand sämtliche Planeten auf. Juchhu, das großartige alberne Katamari ist zurück! Zeit, dass der Prinz den Kosmos aufrollt...

Das Prinzenrollen

Immer darf es der Prinz ausbaden, immer! Papa gelingt ein Missgeschick, und der Sohnemann muss anschließend neue Planeten bauen. Sein Werkzeug ist der Katamari - ein kleiner Ball, an dem alles kleben bleibt, was er berührt. Der linke Analogstick drückt seine Kugel nach rechts, der rechte schiebt sie nach links. Mit jedem Keks, Haustier, Fahrrad, Auto, Baum, 

Immer der Prinz! Weil der King of all Cosmos seinen Tennisball in den Himmel schleudert, muss sein Sohnemann neue Planeten aufrollen.
Segelschiff, Wolkenkratzer, Ozeandampfer, Kontinent wird die Kugel dabei größer, und ist sie groß genug, macht Papa einen Planeten daraus. Das geht seit vier Spielen so, zwei davon auf PS2, eins auf PSP, jetzt auf Xbox 360. "Beautiful" wollen die Katamaris diesmal sein, also "schön" - mit der Power der leistungsstarken Konsole kein Problem! Oder? Fehlanzeige!

Klingt hart? Ist es auch. Besonders für Fans. Alle anderen sehen den herrlich abgedrehten "Playmobil"-Zeichenstil immerhin zum ersten Mal. Sie freuen sich über ganze Schubkarren liebevoller Ideen. Wird ein Spielstand geladen, stehen z.B. die Cousins des Prinzen - bunte Figuren oder Sterne mit runden oder Zylinderköpfen - vor den drei Speicherpunkten. Der ausgewählte Charakter rollt seinen Spielstand dann in den Hintergrund, die anderen beiden winken freudig hinterher. In einigen Zimmern suhlen sich hingegen Xbox 360-Controller, über dem Hafen machen Kühe an Ballons den Luftraum unsicher und auf dem Bahnsteig warten übergroße Sumo-Ringer. Aber: Das meiste davon kennen Rollrenter längst. Alles andere wird der 360 allerdings nicht gerecht!

Das schönste Katamari?

Die Kamera macht z.B. Objekte unsichtbar, die sich direkt vor ihrer Linse befinden; allerdings klappt das sehr häufig nicht, so dass man teils sekundenlang gar nichts sieht. Weiterhin hat Namco die Ladezeiten entfernt, der Übergang von Gebäuden nach draußen ist somit nahtlos - blöd nur, dass man schon von drinnen aus auf die Straße schauen kann, wo sich zu diesem Zeitpunkt noch kein einziger Gegenstand befindet. Erst nach einer halbsekündigen Überblende sieht man Fahrräder, Reifenstapel und Gemüsestände. Wieso optimieren die Entwickler das bestehende Altbackene, anstatt die Streaming-Möglichkeiten
Und so rollt ihr mal wieder alles auf, was euch in den Weg kommt und nicht größer als der aktuelle Katamari ist.
der Konsole zu nutzen? Und wieso leidet die Darstellung trotzdem unter gelegentlichem Schluckauf? Nicht zuletzt bleiben 360-Roller hin und wieder stecken: Wer sich mit seinem Katamari zwischen zwei Objekte traut, die er noch nicht auflesen kann, kommt mitunter nicht weiter. Bei den diesmal ausgesprochen knackigen Zeitlimits ist das ein sehr ärgerliches Hindernis.

Namco hat also technische Schwierigkeiten? Herrgott, das wäre ja nachvollziehbar - wenn Beautiful Katamari nicht genau so aussehen würde wie seine Vorgänger auf PS2! Die höhere Auflösung kann's nicht sein, das sollte die Xbox mit links packen. Auch die inzwischen wackelnden Zäune werden die Prozessorauslastung kaum spürbar in die Höhe treiben. Stecken die Entwickler ihre ganze Kraft in eine PS3-Fortsetzung? Schwer vorstellbar; Gerüchten zufolge haben sie schließlich selbst die aktuelle "Konvertierung" nicht auf der Sony-Konsole zum Laufen gebracht. Vielleicht hat sie auch einfach nur das Ausklügeln einer brauchbaren Wii-Steuerung auf Trab gehalten... Egal was, dem Spieler ist das natürlich egal!

   

Kommentare

Ilove7 schrieb am
Ich finde den titel auch zu teuer (auch zu ps2 zeiten), denn der inhalt ist ja nicht wirklich toll, ok bis auf den multiplayermodus ; ((.
Wenn es mal 20 euro kostet, schlag ich zu, aber um die 40 euro, nein danke
Setschmo schrieb am
das hätte ruhig ein XBL Arcade Titel werden sollen .. ich würde es zumindest für 800Points kaufen aber zum vollpreis oder über 30 ? niemals
da kauf ich mir lieber für 5 euro die PS2 version
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+