Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Mirror's Edge (Geschicklichkeit) von Electronic Arts
Mirror's Edge
Jump&Run
Entwickler: Digital Illusions
Publisher: Electronic Arts
Release:
13.11.2008
18.05.2010
15.09.2010
13.11.2008
Spielinfo Bilder Videos
Faith klettert im Namen von Mirror's Edge aufs oberste Treppchen unseres "Geschicklichkeitsspiel des Jahres" und DICE steigt als Macher der Jump&Run-Evolution nebenan auf das Podest namens "Entwickler des Jahres". Was macht Faiths "Flug" über die Dächer von Big Brother zu etwas Besonderem? Und lohnt sich der ungewöhnliche Trip auch für Maus-Schubser, die ihre Laufbahn als Jump&Runners längst gegen das Bajonett des Shooter-Helden getauscht haben?

Vertraut ungewohnt

Angenehm vertraut: Faith läuft oder rennt immer der Mausnase nach, per Tastendruck springt und duckt sich die agile Lady wie schon der Duke. Wer Ego-Shooter spielen kann, der beherrscht auch Mirror's Edge!

Und trotzdem ist die Runnerin überraschend anders. Immerhin hat Faith noch weniger für bleihaltige Luftverschmutzung übrig als Umwelt-Engel Al Gore. Wer unbedingt das letztjährige Schießbudenfest simulieren möchte, darf das zwar gerne tun - allerdings nur in spärlich verteilten, kurzen Momenten. Meist seid ihr hingegen besser beraten, wenn ihr vor dem Kugelhagel Reißaus nehmt. Denn weder gegen einen Helikopter noch gegen vier gleichzeitig vorrückende Polizisten, kann die unbewaffnete Faith etwas ausrichten. Ihre einzige Waffe ist die 


Der Unterschied in Bild und Ton: Links seht ihr, wie Faith ihre Welt auf den Konsolen sieht und rechts die Kleinigkeiten, die DICE für den PC hinzugefügt hat.
Beweglichkeit: Faith rennt, springt, klettert, hangelt, kriecht, rutscht an, neben und über den Mauern einer kalten Zukunftsmetropole. Die grauen Dächer, glänzenden Abgasrohre, verspiegelten Häuserwände, Fahnenmasten und Maschendrahtzäune des Großstadtdschungel sind Faiths Revier.

Shadow's Edge

Hoch über den Straßen von Big Brother müsst ihr akrobatische Kunststücke aneinander reihen, wenn Faith ihr Ziel erreichen soll - genau wie Mario, nur dass das Springen&Rennen aus der Egoperspektive wesentlich intensiver wirkt als der unbeteiligte Blick durch eine zwei- oder dreidimensionale Kamera. Warum uns die Erzählweise, die künstlerische Gestaltung und die agile Heldin so in ihren Bann gezogen haben? Die Antwort findet ihr unserem Test der 360- und PS3-Versionen. Denn weder am Prinzip noch an der kurzen Spieldauer oder am mitreißenden Soundtrack hat DICE seit den Konsolen-Fassungen etwas geändert. Falls ihr die die grafischen Details auf einen mittleren Wert einstellt, die PhysX-Unterstützung ausgeschaltet lasst und im besten Fall ein 360-Pad in den PC einklinkt, erwartet euch sogar präzise das gleiche Spiel wie auf einer der beiden Konsolen.

Erst wenn ihr auf den Controller verzichtet, könnt ihr euch über die flüssige Steuerung per Tastatur und Maus freuen. Im Gegensatz zum Controller, dessen Tastenbelegung ihr nach wie vor nicht selbst vornehmen dürft, könnt ihr das Keyboard zudem an eure Vorlieben anpassen. Schraubt ihr Texturgröße sowie die allgemeinen Details nach oben und schaltet die Kantenglättung hinzu, sieht Faiths Umgebung außerdem eine ganze Stufe sauberer aus als auf den Konsolen. Vor allem der Wegfall der unsauberen Ränder an Schatten und Objekten erzeugt ein ruhigeres Bild. Allerdings setzt schon dieser geringfügige Anstieg der Qualität einen potenten Rechner voraus. Verzichtet trotzdem nicht auf den V-Sync, denn sobald Mirror's Edge nicht mehr absolut flüssig läuft, bekommt ihr heftiges Tearing zu Gesicht.

Physikwimpel

Richtig gefordert wird euer PC spätestens dann, wenn ihr die PC-exklusiven Physik-Effekte zuschaltet, ohne dass eine PhysX-Karte im Grafikslot steckt. Unter Vista braucht ihr dafür eine High-End-Maschine, falls ihr den Flow des Runners nicht von Diashow-Passagen unterbrechen wollt. Gerade, wenn während der packenden Verfolgungsjagden um euch herum Fensterscheiben zu 
Sie kommt zwar am PC gelegentlich ins Stocken, sonst kann sie aber nichts aufhalten: Die agile Runnerin auf den Dächern von "Big Brother".
Bruch gehen oder andere Partikel durch die Luft gewirbelt werden, bekommt ein mittelprächtiger Dual-Core gehörigen Schluckauf. Unter XP würde derselbe Computer das Geschehen gerade noch flüssig stemmen. Das Streaming hat DICE allerdings auf beiden Betriebssystemen nicht richtig unter Kontrolle. Die "großen" Ladezeiten sind nämlich kürzer, doch wenn mitten im Level neue Inhalte gelesen werden, macht sich für einige Sekunden ein kleines, aber merkliches Dauerstottern bemerkbar. Schade: Auf den Konsolen war Mirror's Edge technisch sauberer.

Im Gegenzug freuen sich PC-Runner über ein Atmosphäre-Plus, denn die PhysX-Elemente beleben jeden Level mit zahlreichen Details. So wehen Fahnen halbwegs realistisch im Wind, auf Baustellen wurden Kistenstapel mit Folie verpackt und in vielen Durchgängen bilden halb-durchsichtige Kunststoffstreifen einen Vorhang. Zum größten Teil sind es diese oder ähnliche lose hängenden Materialien, mit denen sich diese Version von ihren Pendants auf PS3 und 360 unterscheidet. Die meisten dieser Materialien zerfallen unter Beschuss in nachvollziehbare Einzelteile oder werden von Faith zur Seite gedrückt. Fast noch eindrucksvoller sind aber die fast unauffälligen zusätzlichen Staubwolken, Pappkisten sowie Fensterscheiben, die von Wind umher geblasen werden oder unter Beschuss in tausend Einzelteile zerspringen. Solche Kleinigkeiten sorgen nämlich dafür, dass Verfolgungsszenen, in denen euch Polizisten oder Hubschrauber auf den Fersen sind, eine ganze Ecke kinoreifer wirken! Spielerisch ändert sich dadurch aber natürlich nichts.

     

Kommentare

TheRookie622 schrieb am
der grafikstil ist super
gefiel mir total gut.
schade dass es so kurz war. hat aber auch beim 3. durchspielen spaß gemacht :)
senseman16 schrieb am
ja man ich fand die echt geil :D
Ich hoffe die erfinder kommen auf die idee oda andere gamer die mods machen villeicht sowas zu schafen wer weis schwer wäre es ja nicht !!!
und damit würde den spielspaß um einiges steiger glaubt mir das!!!
alleine wo ich gemerckt habe was lara croft drauf hat in legend!! und ich als offizieler parkour runner fand es einfach so spaßig!!!
HUST packt sowas rein ins spiel HUST HUST^^
OG_Shoot schrieb am
tjo fänd ich auch cool vorallem mit der ego ansicht. so ein salto hat schon was.
ich find es total faszinierend wenn ich über ein rohr springe und meine füsse an mir vorbeifliegen ^^. oder halt wenn ich eine rolle mache, wirkt alles sehr sehr gut animiert und macht richtig spass.
alleine schon die hubschrauber szene am ende 8O der wahnsinn
senseman16 schrieb am
Ja Multiplayer mit,, capture the koffer ^^''
Sowas würd ich persönlich lustig finden ! :lol:
Und Wege gibt es genug !!!^^ ich hatte ja schon probleme welche zu finden^^
Aber was mich interessieren würde, wieso haben die wenigstens wen es schon richtig gemacht wurde nach Parkour nicht paar tricks reingebaut!
Salto, schrauben und sowas.Wen man von Runnern abhaut irgendwo runterspringt mitn salto daaaaaas würd mal fett aussehen und richtig kicken ich weis sowas ^,^:D aber egal so ists auch ganz oke !! würde nur um einiges MEHR bocken mit tricks!
( macht mal einer eine mod dafür^^ )
OG_Shoot schrieb am
@ Hans_Wurst80
jeder der schonmal den timetrail modus gezockt hat kann dir betätigen das es bei dem spiel viel mehr wege gibt als man eigentlich sieht. vorallem wenn man die runners view ausstellt.
ja gut open world ist es nicht gerade, aber hey das spiel ist unheimlich gut inzieniert und ich glaube sogar der speed (der sicht durch das ganze game zieht) würde bei nem open world prinziep total zerstört werden. das spiel ist nunmal kein ego-shooter oder ein rpg, es ist eher ein jnr. ein ziemlich schnelles jnr viel zeit zum gucken etc. bleibt einem sowieso nicht weil man immer nur am rennen ist, deswegen würde eine open world wie z.b. bei prince of persia nichts bringen.
tjo der multiplayer währe recht gut nur sind runner meist alleine unterwegs ok man könnte z.b. ein bekomm den koffer mode machen. runner geben sich koffer ab oder müssen ihn halt irgendwo hintbringen andere wollen sie aufhalten.
und zur zeit ich spiele das spiel wahrscheinlich schon 20 stunden aber die story ist halt durch, bin nurnoch im tt/speedrun unterwegs. aber das ist genaso wie das grinden bei rpg`s. nimmt sich also nicht viel. einige mögen es andere nicht, is halt geschmackssache
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+