Tales of Vesperia - Vorschau, Rollenspiel, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Rollenspiel
Entwickler: Namco Tales Studio
Release:
02.07.2009
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Mit Tales of Vesperia feiert Namcos traditionsreiche Tales-Saga nächsten Monat ihr Debüt auf der Microsoft-Konsole - zumindest in Japan und den USA. Hierzulande muss man sich hingegen noch bis nächstes Jahr gedulden, um in den Genuss des jüngsten Seriensprosses zu kommen. Wir verraten euch aber schon mal, was das 360-exklusive Rollenspiel so alles zu bieten hat.

Rebellische Anime-Helden

In der Welt von Tales of Vesperia liegt einiges im Argen. Zwar kann man auf die Nutzung magischer Energiequellen namens Blastia zurückgreifen, die ganze Städte versorgen und vor Eindringlingen schützen, aber dieser Luxus kommt nur einem Teil der Bevölkerung zugute. Dadurch regt sich natürlich Widerstand in gewissen Schichten, die sich diese Ausgrenzung nicht länger gefallen lassen wollen. Auch Protagonist Yuri ist gewillt, etwas gegen die Missstände zu unternehmen.
Nicht nur die Zwischensequenzen der Ghost in the Shell-Macher sorgen für gelungenes Anime-Flair.
Erst versucht er sich als Mitglied eines Ritterordens, dem er jedoch bald schon desillusioniert den Rücken kehrt, um selbst für eine Veränderung zu kämpfen. Im Lauf des Spiels schließen sich ihm bis zu sieben Wegbegleiter an, die vorgeben, das gleiche Ziel zu haben. Allerdings kommt es innerhalb der Gruppe immer wieder zu Konflikten und auch Yuris Jugendfreund Flynn, nach wie vor Mitglied des Ritterordens, stellt sich zunächst gegen die skurrile Rebellentruppe, der sogar ein rauchender Hund angehört.

Die Handlung wird sowohl mit Zwischensequenzen in Spielgrafik als auch eindrucksvollen Anime-Sequenzen der Ghost in the Shell-Macher Production IG erzählt. Die malerischen Kulissen und liebevoll animierten Charaktere im Cel Shading-Stil sorgen aber auch während des Spiels für gelungenes Zeichentrick-Flair. Auch die englische bzw. japanische Sprachausgabe macht bereits eine gute Figur. Schade nur, dass nicht alle Dialoge vertont wurden und die musikalische Untermalung teils etwas blass wirkt. Ansonsten gibt es an der Präsentation aber nicht viel zu kritteln und spielerisch setzt man ohnehin auf Altbewährtes.

Vertrauter Spielablauf

Vor allem bei den Echtzeitkämpfen werden sich Veteranen trotz kleinerer Erweiterungen wie Fatal Strikes und Burst Arts sofort heimisch fühlen. Während ihr euren Helden durch separate, an den jeweiligen Schauplatz angelehnte Kampfarenen scheucht und Kombos sowie Spezialangriffe auf anvisierte Gegner vom Stapel lasst, agieren eure bis zu drei Gefolgsleute weitestgehend selbstständig.
Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab und erlauben die Teilnahme von bis zu vier Spielern.
Natürlich könnt ihr deren Verhalten durch die Zuweisung entsprechender Kampf-Fertigkeiten mitbestimmen, sowie generelle Verhaltensmuster festlegen. Auch dürft ihr von der KI vorgeschlagene Item-Einsätze ablehnen oder  über das jederzeit einblendbare und spielpausierende Kampfmenü direkte Anweisungen geben. Es ist sogar möglich, Kämpfe vollautomatisch zu bestreiten. Zudem könnt ihr die Kontrolle der KI-Recken auch wieder in die Hände von Freunden legen und zu viert kooperativ ans Werk gehen. Abseits der Kämpfe sind eure Mitspieler allerdings zum Zuschauen verurteilt.

Mögliche Gegner bewegen sich übrigens sichtbar durch die Spielabschnitte oder über die Weltkarte, können von hinten überrascht, zusammengerottet oder mithilfe eines Energiestrahls auch kurzzeitig gelähmt, angestachelt oder verscheucht werden, bevor es ohne nennenswerte Ladezeiten in die Kampfarena geht. Der Energiestrahl findet auch bei gelegentlichen Rätseleinlagen Verwendung, da man mit seiner Hilfe diverse Mechanismen in Gang setzen kann. Im Kampf getragene Waffen und Rüstungen verfügen auch wieder über spezielle Attribute und Fertigkeiten, die ihr anfangs nur in Verbindung mit dem jeweiligen Ausrüstungsgegenstand, nach einer Weile aber auch unabhängig davon nutzen könnt. Ihr dürft auch wieder selbst neue Ausrüstungen anfertigen, indem ihr entsprechende Rohstoffe sammelt und miteinander verschmelzt. Selbst Hobbyköche haben wieder die Möglichkeit, regenerierende oder aufputschende Speisen zuzubereiten.   
 

AUSBLICK



Ähnlich wie bei Star Ocean scheinen die Entwickler auch beim jüngsten Tales-Ableger keine Risiken einzugehen und vorwiegend auf vertraute Spielelemente und -mechanismen zu setzen. Allen voran das rasante und nur geringfügig erweiterte Echtzeitkampfsystem, bei dem ihr auf die Unterstützung von bis zu drei KI-Kameraden oder menschliche Mitspieler setzt. Auch das Erstellen von Gegenständen, von denen ihr euch durch regelmäßige Nutzung Fertigkeiten und andere Boni aneignen könnt, wird wieder eine zentrale Rolle spielen - serientypische Kocheinlagen inklusive. Die grafische Präsentation im Anime-Stil samt Cel-Shading-Charakteren, die malerischen Kulissen und liebevollen Animationen wissen ebenfalls zu gefallen. Bleibt nur zu hoffen, dass auch Story und Umfang am Ende überzeugen. Dann können sich nicht nur Fans der Serie auf einen weiteren soliden, wenn auch nicht unbedingt wegweisenden Rollenspielzugang aus Japan freuen. Wenn ihr über einen amerikanischen oder japanischen Xbox Live-Account verfügt, könnt ihr euch übrigens auch selbst schon einen kurzen Eindruck vom Spiel machen, indem ihr die leider nicht sonderlich umfangreiche Demo zieht, die seit der E3 erhältlich ist.

Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

4P|Jens schrieb am
BeardedDragon hat geschrieben:Hey 4Players, das Spiel ist raus, wo bleibt der Test? :?:
sind trotz mehrfacher nachfrage leider nicht bemustert worden, test sollte ende nächster woche trotzdem online gehen ;)
BeardedDragon schrieb am
Hey 4Players, das Spiel ist raus, wo bleibt der Test? :?:
gcrFU schrieb am
ka kenn aber sehr viele die das schon haben ! :(
0bskur4 schrieb am
Sollte ToV nicht schon im Juni erscheinen? °~°
btw:
Jap. ToV kommt nachher mit vielm Zusatzcontent auf PS3 raus, das gleiche wie bei ES.
noch was:
wen regt es eigentlich grade noch auf, dass ToS2 ein Wii exclusive ist? Ò_ó
gcrFU schrieb am
wann kommt das spiel nu? un isses deutsch oder net?^^
schrieb am

Facebook

Google+