Forza Motorsport 3 - Vorschau, Rennspiel, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


"Forza Motorsport 3 wird DAS Rennspiel dieser Generation - und das plattformübergreifend, einschließlich des PCs!". Mit diesen Worten kündigte Lead Designer Dan Greenawalt von Turn 10 vollmundig und selbstbewusst die jüngste Fortsetzung von Microsofts exklusiver Rennsimulation an, die wir in einer abendlichen Session nach Messeschluss noch etwas genauer unter die Lupe nehmen konnten. Hat der gute Mann da etwa zu viele Auspuff-Abgase eingeatmet oder könnte Forza 3 tatsächlich der Traum aller PS-Junkies werden?

Gigantischer Umfang

Forza hat es ja schon in der Vergangenheit nicht an einer üppigen Fahrzeugsammlung gemangelt. Für den Nachfolger legt man sich aber jetzt richtig ins Zeug: Über 400 Boliden sollen in der Garage warten und dabei aus zehn Mal mehr Polygonen aufgebaut werden als zuvor. Vor allem die neue Cockpit-Ansicht mit ihren detailgetreuen Armaturen, die man bisher noch nie in der Serie zu sehen bekommen hat, lässt dabei die Herzen von Auto-Liebhabern höhern schlagen. Wie es sich gehört, dürfen die Kisten vom schlichten Serienmodell über Muscle-Cars und Sportwagen wieder zu wahren PS-Monstern getunt werden, so dass man z.B. mit einem hoch gezüchteten VW Corrado auch einem Ferrari 430 oder Porsche GT2 Paroli bieten kann. Darüber hinaus kommen auch wieder all die Lackierer auf ihre Kosten, die schon im Vorgänger abseits der Piste mit dem Vinyl-Editor wahre Kunstwerke erschaffen und diese im Auktionshaus mit dem Rest der Welt geteilt haben. Neuerdings bekommen
Die neue Cockpit-Ansicht: Ein Traum!
auch Möchtegern-Regisseure einen Spielplatz geboten und sollen stylische Choreographien, Kamerafahrten und Schnitte mit einem leistungsfähigen Video-Tool inszenieren dürfen, die ebenfalls über Xbox Live zum Download und einer Abstimmung durch die User angeboten werden.

Ausgebaute Straßen

Ein Kontrapunkt bei Forza 2 war die knappe Auswahl an Strecken - immerhin standen gerade mal zehn Pisten bereit. Genau in diesem Bereich will man massiv aufstocken und verspricht über 100 Kurse, zu denen neben alten Bekannten wie der Nordschleife, Suzuka und dem Sebring International Raceway auch Neuzugänge wie Bergregionen in Spanien, Küstenstrecken in Italien sowie Ausflüge in den Südwesten der USA zählen. Eines wird deutlich: Genau wie Gran Turismo neben Besuchen an offiziellen Raser-Stätten zusätzlich vermehrt in Großstädten für Rennspektakel sorgen will, geht man auch bei Forza diesen Weg, um für mehr Abwechslung zu sorgen. Gleichzeitig bringt man Fahrer damit auch an solche Orte, die sie nicht schon seit Jahren in- und auswendig kennen.

Autoliebhaber & Spieler

"Das Ziel ist es, Autoliebhaber in Spieler zu verwandeln und Spieler in Autoliebhaber", so Greenawalt. Er will, dass sein 65-jähriger Vater genau so zum Controller greifen und dabei Spaß haben kann wie der
Neben offiziellen Rennstrecken erweitert Forza 3 die Auswahl und sorgt auch in Städten und der Natur für aufregende Positionskämpfe.
Profi, der so realistisch und anspruchsvoll wie möglich über die Pisten brettern will. Wie man dieses Ziel erreicht, ist klar: Forza 3 muss sowohl Simulations-Fans ansprechen als auch leicht zugänglich für jeden Motorsport-Fanatiker sein, der bisher noch nicht viel mit Videospielen zu tun hatte. Und wie macht man das? Mit Fahrhilfen! Neben den üblichen Verdächtigen wie der Traktions- und Stabilitätskontrolle sowie einer interaktiven Rennlinie findet sich auch eine automatische Bremse, die die Geschwindigkeit automatisch anpasst, so dass man problemlos durch jede Kurve kommt. Entgegen meiner Natur habe ich auch diese Variante kurz ausprobiert und kann sagen, dass hier vermutlich selbst ein Schimpanse das virtuelle Steuer übernehmen und dabei erfolgreich sein könnte. Es reicht einfach, pausenlos den Trigger zum Gasgeben gedrückt zu halten und lediglich zu lenken. Doch damit nicht genug: Wer einen Fahrfehler begeht, kann ab sofort wie bei Race Driver: GRID zurückspulen und einen neuen Versuch wagen - im Gegensatz zum Codemasters-Raser wird die Anwendung aber nicht durch eine bestimmte Anzahl an Versuchen eingeschränkt. Herrje, bremst die Forza-Serie jetzt auch schon für Casual-Spieler und mutiert zum Arcade-Racer? 
        

Kommentare

Seegurke28 schrieb am
[quote="Sylarx"]wird das Microsoft Racing Wheel nun unterstüzt ?
Ja, wird auf jeden Fall unterstützt (so wie auch in Forza 2). Hab´s in der Demo auch gefahren; ein tolles Feetback und Fahrgefühl wie ich finde. Das Microsoft wheel ist meiner Ansicht nach spitze und sehr gut auf foza abgestimmt.
EvilNobody schrieb am
Mate90 hat geschrieben:Forza 3 hört sich schon klasse an, aber ich glaube für mich persönlich gibt es nur das nächste F1 Spiel. Ich fand GT4 schon langweilig, auch wenn sich das alles immer ganz toll liest.

Inwiefern langweilig? Ist keine ironische Frage, sondern ernstes Interesse.
Mate90 schrieb am
Forza 3 hört sich schon klasse an, aber ich glaube für mich persönlich gibt es nur das nächste F1 Spiel. Ich fand GT4 schon langweilig, auch wenn sich das alles immer ganz toll liest.
Sylarx schrieb am
noch 5 tage dann kann ich endlich dieses grottenschlechte Project Gotham Racing 4 verbannen
das hat damals mal 20min spass gemacht nachm Kauf
dann ises für Monate im Schrank gelandet
Sylarx schrieb am
wird das Microsoft Racing Wheel nun unterstüzt ?
Ich hatte bisher nie eins aber für Forza würde ich mir eins zulegen , aber ich bin auf keinen Fall bereit zwischen 300 und 400 Euro für ein Lenkrad auszugben
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+