Just Cause - Vorschau, Action, Xbox 360, Xbox, PlayStation 2, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Avalanche Studios
Publisher: Eidos
Release:
20.09.2006
20.09.2006
20.09.2006
22.09.2006
Spielinfo Bilder Videos
Auf der E3 zog mich am Stand von Eidos ein Spiel in den Bann, das ich bis dahin überhaupt nicht auf dem Radar hatte: Just Cause, allem Anschein nach ein Genremix mit einer extrem großen Spielwelt. Mittlerweile hatte das Abenteuer um den Spezialagenten Roco Rodriguez Gelegenheit, sich in einer spielbaren Fassung zu beweisen. Ist die Euphorie abgeflaut oder erreicht sie neue Höhen? Die Vorschau klärt auf…

Willkommen in San Esperito

Die fiktive Republik San Esperito ist die Summe aller Klischees, die man über südamerikanische Diktaturen haben kann: Ein zerrissenes Land, in dem sich Drogenkartelle, Rebellen und Staatstruppen erbitterte Kämpfe liefern. Aber auch ein Land, das mit malerischen Sonnenuntergängen, ausgedehnten Stränden und viel Dschungel der Traum für abenteuerlustige Touristen sein könnte.

In den fliegenden Kisten kann man die über 1000 Quadratkilomter große Welt erst richtig genießen!
Zu dumm, dass es euch in der Rolle des amerikanischen Spezialagenten Rico Rodriguez berufsmäßig nach San Esperito verschägt: Ihr sollt dafür sorgen, dass Präsident Salvador Mendoza gestürzt wird.

Mit dem Fallschirmsprung aus dem Transportflugzeug wird das in jeder Hinsicht gigantisch scheinende Abenteuer adäquat eingeleitet: Ihr bekommt im Freiflug einen idyllischen Blick über die ersten Inseln und seid nach Fallschirmpunktlandung (oder Absturz ins Wasser und kurzer Schwimmstrecke) umgehend im ersten Feuergefecht.
Seid ihr nach den ersten Action-Sequenzen im Lager angekommen, das als Refugium dient, zu dem auch Regierungstruppen usw. keinen Zutritt haben, heißt es tief durchatmen. Denn nun geht das Abenteuer erst richtig los! 

Viel drin, viel dran! Zu viel?

Schaut man sich die über 1000 Quadratkilometer Geländeidylle an, die ihr in Third-Person-Ansicht frei durchstreifen könnt, fühlt man sich gleich an mehrere ähnlich gelagerte Spiele erinnert: Boling Point kommt einem z.B. in den Sinn, auf Grund der Insel-/Dschungel-Thematik schiebt sich Far Cry ins Blickfeld, und die insgesamt 90 verschiedenen fahr- sowie fliegbaren Untersätze von Mofa über Sportwagen oder Helikopter bis hin zum Düsenjet und Raketenboot schreien "GTA"! Die Action hingegen könnte eine leicht abgespeckte Variante von Total Overdose sein: Immer noch vollkommen überzogen, aber deutlich zahmer als der Kollege aus gleichem Hause. Und das Kapern und Hüpfen von und zu Fahrzeugen erinnert deutlich an Sonys PSP-Action Pursuit Force.

Aber obwohl das Team von Avalanche für sein Erstlingswerk sich sicherlich bei dem einen oder anderen hat inspirieren lassen, scheint Just Cause mehr als die Summe seiner Einzelteile zu sein. Egal, ob man in den zumindest auf Konsolen sehr gut steuerbaren Autos durch den Dschungel streift, mit dem Helikopter einen Rundflug unternimmt oder sich in den zahlreichen Haupt- und Nebenaufgaben verliert: Eigentlich hat man nie das Gefühl, dass Just Cause sich zu stark an bereits veröffentlichten Titeln orientiert.

Basejumping, Skydiving, Tauchen: Abseits von haufenweise Missionen findet sich immer wieder willkommene Ablenkung. Just Cause ist ein riesiger Abenteuerspielplatz!
Die Action rund um Rico Rodriguez zeigt sich eigenständig, durchdacht und obwohl von einer platten Story angetrieben durchweg motivierend. Es wartet ein gigantischer Abenteuerspielplatz, bei dem ich mich immer wieder ertappt habe, meine Zeit mit nichtsnutzigem Spaß zu "verschwenden", anstatt mich um die Hauptmissionen zu kümmern.
Man findet selbst auf dem Weg zur nächsten Mission immer wieder etwas, das einen ablenkt und letztlich doch wieder ein halbes Stündchen oder mehr beschäftigt. Sei es nun Basejumping, tauchen, Paragliding oder das schiere Vergnügen, das es bereitet, wenn man aus einem Helikopter oder Flugzeug springt, im freien Fall die Aussicht genießt, dann den Fallschirm öffnet, schließlich punktgenau auf einem Fahrzeug landet, nur um sofort wieder den Fallschirm aufzumachen und sich mit einem Magnethaken an einen Sportwagen zu hängen, den man mit etwas Geschick für sich einnimmt, um wiederum an einem Rennen teilzunehmen. Puh! Ganz zu schweigen von den Missionen, die ihr für Guerillas oder das Kartell übernehmen könnt. Allerdings sieht es nicht danach aus, dass Dorfbefreiungen usw. sich auf den Hauptmissionsstrang auswirken und dort z.B. bestimmte Aufgaben erleichtern würden.

    

Kommentare

zipofking schrieb am
Naja ich muss zugeben als ich es die ersten 3 male nicht geschafft habe auf einem Auto zu laden fand ich das Game auch shit aber dann habe ich es geschafft und destso länger ich es gespielt habe destso mehr gefällt es mir die Grafik ist halt anders aber sieht trotzdem gut aus wenn man aber nur super Glatte Plastische super Texturen verkraftet dann ist das nix für ein wer aber ein bissel Geschmack hat super.
freu mich drauf nur die Steuerung is schlecht aber auch daran gewöhnt man sich.
Wenigstens nicht eins der endlosen Gta Klone...
johndoe-freename-94334 schrieb am
Hört sich ziehmlich gut an. Ich freue mich schon darauf die 1024 Quadratkilomtergroße Welt zu druchqueren und die vielen neuen Sachen auszuprobieren.
Ich hoffe nur es hat nicht so viele Fehler und Bugs wie GTA San Andreas...
Evin schrieb am
@NNN:
Ist im Grund nix anderes als ein Diabolo-Klon wenn man es so sehen will...
@GabbaGabba
Grafik veraltet?
Entweder solltest du dir einen neuen PC zulegen oder eine 360... ;)
Alastor schrieb am
@N³
Nachdem ich mir die Demo zugemutet habe,kann ich die 69% nachvollziehen.
Es langweilt schlicht und einfach,sich mit hunderttausend Goblins zu kloppen,die intelligenter handeln als die eigenen Mitstreiter. Die Landschaft scheint nicht überall so öde zu sein wie in dem Demo-Level,aber auch das nutzt mir nichts,wenn ich bis auf Keilereien mit Gegnern nichts darin machen kann. Ich seh hier einfach keine Motivation,mich knöpfchenhämmernd durch sämtliche Level zu arbeiten. Die Musik ist schön,ja,ebenso wie die Optik,aber das reicht mir nicht.
GabbaGabbaHey schrieb am
Habe die Demo für den Pc angezockt und muss sagen...übel! Finde ich absolut boorriinnggg. Grafik komplett veraltet. Die Steuerung der Fahrzeuge schwammig. Da kommt null Feeling auf...nee, kann nicht verstehen warum das soo hochgelobt wird...pff
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+