Star Ocean: The Last Hope - Vorschau, Rollenspiel, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: tri-Ace
Publisher: Square Enix
Release:
05.06.2009
12.02.2010
Spielinfo Bilder Videos
In Japan und den USA ist das vierte Star Ocean bereits seit letztem Monat im Handel und konnte beachtliche Verkaufserfolge erzielen. Hierzulande muss man sich hingegen noch bis voraussichtlich Juni gedulden, um als letzte Hoffnung der Menschheit nach besiedelbaren Planeten Ausschau zu halten. Dann allerdings auch auf Deutsch. Wir waren bei Square Enix in London, um mit Produzent Yoshinori Yamagishi zu plaudern und tri-Aces Rollenspielhoffnung auf den Zahn zu fühlen.

Aufbruch zu neuen Welten

The Last Hope spielt hundert Jahre vor dem ersten Star Ocean und schildert die verzweifelte Suche der Menschheit nach neuen Lebensräumen, 
Fulminanter Auftakt: Die Zerstörung der Erde wird in beeindruckender Renderpracht erzählt.
nachdem die Erde durch die Folgen eines verheerenden Atomkriegs unbewohnbar wurde. Protagonist Edge Maverick und seine Crew bereisen an Bord des Erkundungsschiffes Calnus Planeten, die noch kein Mensch zuvor betreten hat und verstricken sich schon bald in ein Abenteuer mit epischen Ausmaßen. Die an Star Trek erinnernde Story wird sowohl in üppigen Echtzeit-Sequenzen als auch imposanten Renderfilmen erzählt, die nicht nur Grafik- und Sci-Fi-Fans das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Auch die schon in Infinite Undiscovery verwendete, aber für The Last Hope nochmals deutlich aufgebohrte Grafik-Engine lässt gekonnt ihre Muskeln spielen. Vor allem die gleißenden Lichteffekte erzeugen wundervolle Eindrücke und Stimmungen. Das Charakterdesign konnte hingegen weniger überzeugen: Vor allem Protagonist Edge scheint wieder einmal ein Paradebeispiel für ein völlig uncharismatisches Milchgesicht ohne jeden Widererkennungswert, während seine Mitstreiter ein Potpourri aus mehr oder weniger exotischen Stereotypen bedienen, die zudem nicht gerade überzeugend und alles andere als lippensynchron vertont wurden.

Bewährtes Grundgerüst

An der bewährten und gelungen aufgepeppten Spielmechanik gibt es hingegen wenig zu kritisieren. Die Erkundung der weitläufig angelegten, ansehnlich präsentierten und abwechslungsreich gestalteten Areale weiß genauso zu gefallen wie das flotte Kampf- und motivierende Crafting-System.
Flotte Scharmützel: Die rasanten Echtzeitkämpfe machen wie eh und je Laune.
Man durchkämmt riesige Wälder, Wüsten, Wiesen und Höhlensysteme, in denen potentielle Gegner stets sichtbar umherstreifen, während eine leider nicht navigierbare Automap bei der Orientierung hilft. Man schürft unterwegs nach Mineralien und erntet verschiedene Pflanzen, um diese später an Bord der Calnus zum Schmieden, Kochen oder für Laborexperimente einzusetzen, um anhand von Rezepten oder mit kollektivem Erfindungsgeist neue und bessere Gegenstände zu erschaffen.

Das Kampfsystem glänzt wie gewohnt mit rasanten Echtzeit-Scharmützeln, in denen man einen beliebigen Charakter direkt steuert, während der Rest der Party nach festlegbaren Verhaltensmustern eigenständig agiert. Ein Wechseln der Charaktere, die allesamt über individuelle Fertigkeiten verfügen, ist jederzeit auf Knopfdruck möglich - genauso wie das Aufrufen des Spiel pausierenden Kampfmenüs, über das man Gegenstände und spezielle Fertigkeiten einsetzen, die Ausrüstung ändern, zur Flucht blasen und neuerdings sogar Partymitglieder austauschen kann. Häufig verwendete Spezialangriffe oder Zauber darf man auch direkt auf die Schultertasten legen und zu Kombos verketten, so dass Menüzugriffe nur in besonderen Situationen nötig sind.        __NEWCOL__

Kommentare

Mr. Wars schrieb am
Ich hab die Vorgänger nie gespielt. Ist das so was ähnliches wie Kingdom Hearts? :?:
Sevulon schrieb am
TabithaLee hat geschrieben:Danke für die ehrliche aber warmherzige Review

Du meinst sicher Preview. Ein Review hab ich nicht gesehen.
TabithaLee schrieb am
Danke für die ehrliche aber warmherzige Review
GamePrince schrieb am
Für alle, die sich für das Spiel interessieren:
In meinem CE/LE-Thread hab ich ein paar Bilder der japanischen Collectors Edition von Star Ocean 4.
just_Edu schrieb am
Geralt von Rivia hat geschrieben:
just_Edu hat geschrieben:Englische Synchro in Drakensang wäre aber net mehr Original ^^ Das Spiel is Made in DE ^^

Das vergessen nur viele, genau wie bei The Witcher

Witcher kommt aus Polen ;o) und Q3 (evtl) endlich auch für Konsole.. hab die PC Fassung zwar durch, aber die zerrt ganz schön an meinen Rechner Ressourcen. Denke PS3 / Box Fassung (mal sehen welche günstiger wird) werden das Problem wohl endgültig lösen ^^
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+