Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
2011
Spielinfo Bilder Videos
Im Rahmen der gamescom hatte Square Enix einen neuen Third-Person-Shooter für die Xbox 360 angekündigt, in dem sich auf einem entlegenen Gefängnisplaneten die verrücktesten Verbrecher heiße Gefechte ums Überleben liefern. Was erwartet euch sonst noch in der abgedrehten Gun Loco-Haft?

Skurriler Anarcho-Knast


Der Spieler verbüßt eine Haftstrafe auf einem Gefangenenplaneten am Rande des Sonnensystems, auf den nur die wahnsinnigsten Verbrecher deportiert und ihrem Schicksal überlassen werden. Hier gibt es keine Wachen, keine Sicherheit, keine Regeln und keine Aussicht auf Begnadigung. Jeder Häftling kämpft ums nackte Überleben, bei der die Hoffnung auf eine Fluchtmöglichkeit das einzige Ziel darstellt.

Es gibt allerdings verschiedene Fraktionen, denen man sich anschließen kann, um seine Überlebenschancen zu verbessern. Man kämpft sich in verschiedenen Klimazonen durch die Ruinen früherer hier ansässiger Zivilisationen, wo man sich akrobatische Verfolgungsjagden und bleihaltige Schießereien mit KI-Insassen oder bis zu zwölf menschlichen Kontrahenten liefert.



Jäger und Gejagte


Charaktere und Spielumgebungen wirken sehr stilisiert. Kein Wunder, schließlich basieren die comicartigen, an lebende Action-Figuren erinnernden Darsteller doch auf Designentwürfen von Spielzeug-Schöpfer Kenny Wong. Hat man sich seinen persönlichen Liebling ausgewählt, startet ein rasantes Katz-und-Maus-Spiel bei dem man die Umgebungen zu seinem Vorteil nutzen, Hindernisse überwinden und Rivalen eliminieren muss.

Es wird gerannt, gehüpft, geduckt, gerutscht und scharf geschossen. Neben einem mächtigen Waffenarsenal verfügt jeder Charakter zudem über persönliche Finishing Moves, bei denen man seine Opfer nicht nur eindrucksvoll über den Jordan schicken, sondern auch noch kräftig verhöhnen kann - schwarzer Humor inklusive.

Ausblick

Gun Loco verspricht jede Menge rasanter Baller- und Sprint-Action, die wie eine Mischung aus Parkour und Paintball anmutet, nur dass es hier nicht um einen sportlichen Wettkampf, sondern ums nackte Überleben geht. Die akrobatischen und bleihaltigen Verfolgungsjagden durchgeknallter Sträflinge werden comichaft, aber brachial inszeniert. Wer Opfer eines fiesen Finishers wird, geht nicht nur unsanft zu Boden, sondern muss sich auch jede Menge Hohn und Spott gefallen lassen. Bis zu zwölf Spieler können an dem tödlichen Katz-und-Maus-Spiel teilnehmen, in der Gegend herum turnen und ordentlich Blei spritzen. Fans kompromissloser Run'n'Gun-Action sollten den Titel auf jeden Fall im Auge behalten.


Video: Der Trailer gibt erste Einblicke in den verrückten Knastalltag.



















Besonderheiten


- 360-exklusiver Run'n'Gun-Shooter
- stilisierte Charaktere & Umgebungen
- akrobatische & bleihaltige Verfolgungsjagden
- charakterspezifische Finisher
- Mehrspielermodus für bis zu zwölf Spieler

Bei den rasanten Verfolgungsjagden geht es ums nackte Überleben.

Kommentare

PunkZERO schrieb am
Also interessant klingt das Konzept auf dem Papier ja schon. Ich werde mal ein Auge drauf behalten.
gnödelhans schrieb am
Klingt bisher ja arg spaßig und der Grafikstil ist schon mal einsame Spitze -> schön bekloppt!
Sieht allerdings leider danach aus, als könnte man seinen Charakter nicht selbst erstellen, was ich bei so einem Spiel irgendwie recht sinnig fände...
Naja, abwarten und Kaffe trinken.
schrieb am

Facebook

Google+