Resident Evil: The Mercenaries 3D - Test, Action, Nintendo 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Eine gewisse Ironie ist ja schon dabei: Vor sechs Jahren musste Resident Evil 4 hierzulande noch geschnitten werden - die Jugendschützer wollten hiesigen Spielern den Bonusmodus »The Mercenaries« einfach nicht zumuten. Und jetzt ist daraus ein eigenständiges Spiel geworden. Die Frage, ob man sich das wirklich zumuten kann, bleibt trotzdem - aber aus einem anderen Grund.

Der junge Mann und die Untoten

Video
The Mercenaries 3D hat mit dem klassischen Resident Evil nichts zu tun - das hier ist eine reine Arcade-Ballerei, die ihre Bonusgame-Wurzeln nicht verleugnen kann.
Ein einsamer Mann steht in einem spanischen Dorf. Drei Waffen hat er dabei, einige Heilkräuter sowie ein paar Granaten - und er ist nicht allein. Endlose Gegnerwellen werfen sich ihm geistlos in den Weg, im Sekundentakt fallen diese Freaks vor ihm in den düsteren andalusischen Staub. Pausenlos werden die Waffen nachgeladen, entfalten die Kräuter ihre heilende Wirkung an den erlittenen Wunden. Immer mächtiger werden die Feinde, immer größer wird ihre Zahl - oh, das Zeitlimit ist abgelaufen. Na gut.

Resident Evil: The Mercenaries 3D (Resi M) ist kein Resident Evil. Jedenfalls nicht im klassischen Sinne. Die Serie definierte sich immer über mehr oder weniger subtilen Horror, um die Angst im Nacken angesichts der gnadenlosen Gegner, dem omnipräsenten Munitionsmangel sowie der meist recht käsigen, aber irgendwie doch fesselnden Handlung. All das gibt es hier nicht: Die Gegner sind Fallobst, das einzig und allein dafür da ist, den Punkte-Multiplikator hoch zu jagen, Munition liegt massenhaft herum, eine Geschichte gibt es nicht. Nur gut zwei Dutzend Einzelmissionen, in denen man innerhalb des Zeitlimits so viele Feinde wie möglich zerlegen muss. Ganz »The Mercenaries« eben, der Bonus-Modus, der in Resi 4 seinen Anfang nahm. Trotz 18er Freigabe hier übrigens fast komplett blutleer.

Ich bin unbesiegbar!

Recycling wird groß geschrieben: Jeglichen Inhalt kennt man bereits aus Resident Evil 4 und 5, es gibt keine neuen Inhalte - nur frische »Skills«, die man seinen Kämpfern zuweisen kann.
Recycling wird groß geschrieben: Jeglichen Inhalt kennt man bereits aus Resident Evil 4 und 5, es gibt keine neuen Inhalte - nur frische »Skills«, die man seinen Kämpfern zuweisen kann.
Anfangs hat man lediglich drei von acht Figuren zur Auswahl: Chris Redfield, Jill Valentine und den maskierten Söldner Hunk. Die fünf anderen, darunter Albert Wesker und Rebecca Chambers, müssen erst freigeschaltet werden. Alle spielen sich gleich, haben aber unterschiedliche Waffen und Nahkampfattacken. Die Wummen lassen sich auch unter den Kämpfern wechseln, aber entweder spielt man diese Fähigkeiten frei oder investiert pro Nase zehn »Play Coins«. Jede Figur verfügt über ein Alternativkostüm, das aber ebenfalls erst freigespielt werden muss.

Ein weiterer zu findender Bonus: die »Skills«. Das sind kleine Spielverbesserungen, vergleichbar mit den »Perks« aus dem Online-Modus von Call of Duty: Modern Warfare. Diese sorgen u.a. für mehr Waffenschaden, stabilisieren den Rückstsoß, machen das Heilspray effektiver oder verhindern Sofortkills seitens der dickeren Gegner. Allerdings werden diese Skills, die mit fortschreitender Anwendung immer besser werden, nur sehr langsam freigeschaltet, außerdem darf man maximal drei gleichzeitig mit sich herumtragen.

Kommentare

DaedaliusRE schrieb am
Ich habs auch geholt und finde es eigentlich schon richtig geil =D
Aber bin immer noch verwirrt. KANN man es nun weitestgehends zu zweit spielen oder nicht?
Im Review heißts "nä! Weniger als die Hälfte!" aber hier schrieb einer "doch! Fast alle! Dx". Ich sags wie es ist. Ich traue es 4players schon zu, dass sie mal mies recherchiert haben...xD
Kann mir das jemand beantworten? ö.ö
-- edit --
Habs rausgefunden. Mann muss einfach auf X drücken damit man fast alle Levels mit jemand anderen spielen kann.
Also das ist wirklich etwas schlampig "recherchiert". Wurde dieses Game einfach mal 5 Minuten überflogen? Sieht schon so aus Oo
Death-Sephiroth schrieb am
Eric87 hat geschrieben:Und die nächste Resident Evil Gurke erscheint.
Capcom...was macht ihr nur? -.-

Das Spiel ist total geil, spiels mal, dann wirst es sehen ;)
Mist ist nur der Preis und dieses Review xD
Sn@keEater schrieb am
Und die nächste Resident Evil Gurke erscheint.
Capcom...was macht ihr nur? -.-
E-G schrieb am
Muramasa hat geschrieben:
E-G hat geschrieben:ich hab ja immer noch die hoffnung dass sie irgendwann mal die frühe re4 e3 demo irgendwo als bonus draufpacken oder endlich mal fertig entwickeln. das wäre doch ne gute gelegenheit gewesen... mercanaries + das ECHTE re4
(wer es nicht kennt -> http://www.youtube.com/watch?v=jGRZwypXMFg )

das "echte" re ist aber auch nicht wirklich ein re. Man hätte höchsten en andren franchise draus machen können. Fand es schon gerechtfertig das es kein resi4 wurde, da das Spukhaus Setting mit Geister und wandelnden Puppen nicht ins Franchise passt.

das "echte" war nicht auf re bezogen sondern auf re4. also re+4, was es nunmal is, is schließlich das erste was unter dem titel re4 gezeigt wurde, dementsprechend das echte re4. und obs nun zur serie passt oder nicht ist völlig egal, fakt ist: das spiel war relativ fertig, und ich hätte es gern, obs nun resident evil oder BOO! HUNTED HOUSE! heißt.
DextersKomplize schrieb am
ReverendGodless hat geschrieben:Wer eine ordentliche Highscore Ballerei will, wird hier bestens bedient. Man sollte sich nicht zu sehr von der Wertung täuschen lassen. Bei Planet3DS hat man 7 von 10 Punkte vergeben. Wie ihr seht, spalten sich die Meinungen. Mir machts riesigen Spaß.
Nach dem ich das Review gelesen habe, hätte ich mit mindestens 60 bis 70% gerechnet. Aber ich schreibe nichts mehr zu den Wertungen^^
Jeder sollte sich jedoch seine eigene Meinung bilden, bevor jeder einfach nach einem Review geht :wink:

Du hast mit 60-70 gerechnet, es wurde eine 56.
Planet3DS gibt 7 von 10, also 70.
Wo ist jetzt der RIESENunterschied zwischen 4P, deiner Schätzung und Planet3DS?
Ich kann kaum eine erkennen.
schrieb am

Facebook

Google+