One Piece: Unlimited Cruise SP - Test, Action, Nintendo 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


One Piece: Unlimited Cruise SP (Action) von Namco Bandai / Nintendo
One Piece: Unlimited Cruise SP
2009 sorgten die One Piece-Piraten für ein Freibeuter-Abenteuer in zwei Akten, das trotz fragwürdiger Teilung gut auf Wii unterhalten konnte. Mittlerweile haben Ruffy und seine Crew im 3DS-Hafen angelegt. Wie viel Fracht haben sie an Bord?

Geplünderte Plünderer

Video
In den neuen Marineford-Episoden bestreitet man eine Reihe von Kämpfen während der Schlacht ums Marinehauptquartier.
Dass die 3DS-Adaption der beiden Wii-Kreuzfahrten mit einem Bonusmodus inklusive zusätzlicher Charaktere aufwarten wird, stand schon lange fest. Allerdings musste dafür der mehrspielertaugliche Modus namens Team-Duell weichen. Eine Entscheidung, die sicher nicht jedem One Piece-Fan schmecken wird, da die Zweispielerduelle auf der Konsole immer wieder für eine Partie gut waren, während der neue Marineford-Modus, wo man eine Reihe von Kämpfen während der Schlacht ums Marinehauptquartier bestreitet, nach ein, zwei Stunden für immer abgehakt ist.

Viel schlimmer wiegt aber die Tatsache, dass der europäischen 3DS-Kreuzfahrt fünfzig Prozent des Hauptspiels fehlen. Im Gegensatz zu Japan findet sich hierzulande nämlich nur die erste Episode, Der Schatz unter den Wellen, auf dem Modul, während von Episode zwei, Das Erwachen eines Helden, jede Spur fehlt. Angeblich aus Platzmangel, der durch die Lokalisierung (fünfsprachige Untertitel) entstanden sei. Als Trost gibt es das Spiel auch als exklusive Limited Edition mit Plastikspielfigur...

Der Story-Modus umfasst hierzulande nur die erste der beiden Episoden...
Der Story-Modus umfasst hierzulande nur die erste der beiden Episoden...
Weitere inhaltlichen Unterschiede gibt es nicht. Auch der erst freizuschaltende Survival-Modus ist nach wie vor an Bord. Selbst grafisch gibt es abgesehen vom neuen 3D-Modus kaum Unterschiede. Die Steuerung wurde natürlich an die Möglichkeiten des Handhelds angepasst und funktioniert bis auf die nach wie vor nicht optimale Kameraführung recht gut. Schade ist nur, dass es im Gegensatz zum Konsolenoriginal nur noch einen Speicherplatz für den Story-Modus gibt, so dass Freunde oder Geschwister keine eigenen Abenteuer mehr parallel bestreiten können.

Alle weiteren Fragen beantwortet der Test der ansonsten identischen Wii-Vorlage.
 

FAZIT



Als Namco Bandai das Wii-Original seinerzeit halbierte und jeweils zum Vollpreis anbot, rümpften One Piece-Fans bereits die Nase. Für den 3DS fasste man die beiden Hälften dann wieder zusammen und lieferte das Piratenabenteuer als Ganzes ab. Allerdings nur in Japan! Europäern wird einmal mehr nur die erste Hälfte serviert - und das trotzdem zum vollen Preis. Zudem fehlt der Handheld-Adaption wie auch schon in Japan der Mehrspielermodus der Konsolenvorlage. Als Ausgleich gibt es einen kurzen Bonusabstecher in die Schlacht um Marineford, die man aus verschiedenen Blickwinkeln nachspielen darf - ein netter, aber im Hinblick auf die Langzeitmotivation eher schwacher Ersatz. Der Rest weiß zwar nach wie vor zu gefallen, verdient aber eine klare Ohrfeige.


Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo 3DS

„Halbes Spiel zum vollen Preis - Anime-Piraten segeln als Mogelpackung nach Europa....”

Wertung: 65%



Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 44,99 Euro
Getestete Version Deutsche Verkaufsversion
Sprachen Deutsche Texte, japanische Sprachausgabe
Schnitte Ja
Multiplayer & Sonstiges Die europäische Fassung enthält lediglich die erste Episode des Spiels.
 
 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

Spike vs Zombies schrieb am
Wenn der Autor keine Zeit/Lust hat könnte er auch einfach auf planet3ds schauen. Dort findet man einen richtigen Test.
Wizz schrieb am
Für einen "Test" ist das hier wirklich ein wenig... knapp.
Es klingt nicht wirklich als hätte irgendwer irgendwo das Spiel gespielt und mehr als dass der Inhalt halbiert wurde erfahren wir nicht wirklich. ^^"
Womit ich nicht sagen möchte dass das Spiel mich noch brennend genug interessieren würde um mir einen ausführlicheren Test zu wünschen, aber das hier könnte man sich auch gleich sparen. =(
Spike vs Zombies schrieb am
Der Umstand das wir wieder nur das halbe Spiel bekommen ist zwar sehr unschön, aber nun doch schon seit längerer Zeit bekannt und wurde auf allen Games-Seiten auf denen ich sonst verkehre verbreitet, von daher kann man nicht von einer Mogelpackung sprechen. Die Begründung von Namco Bandai ist aber tatsächlich mehr als dürftig. Untertitel nehmen ja nun nicht soviel Speicher weg. Und selbst wenn: wie bei Resident Evil Revelations hätte man ja, meinetwegen auch mit einem entsprechenden Preisaufschlag, nen größeren Speicher verbauen können. Ein Test soll mir aber etwas über das Spiel sagen und nicht über die unverschämte Verkaufspolitik von Namco Bandai. Das Spiel selbst bietet laut anderer Seiten nämlich durchaus erwähnenswerte Kritikpunkte und ein paar Informationen zu Steuerung etc wären auch nicht schlecht. Unterstützt das Spiel das Circle Pad? Wie ist die Portierung gelungen (Grafik usw.)? Wie sieht es mit der Framerate bei mehreren Gegnern aus? Es ist zwar zum Großteil das selbe Spiel wie auf der Wii, aber qualitativ bestehen da Unterschiede, auf die potentielle Käufer vielleicht hingewiesen werden wollen.
schrieb am

Lesertests

Facebook

Google+