Senran Kagura: Burst - Test, Action, Nintendo 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Senran Kagura: Burst (Action) von Zen United
Angriff der Bikini-Shinobi
Der Kampf zwischen guten und bösen Shinobi wird jetzt auch bei uns auf dem 3DS ausgetragen: Senran Kagura Burst hat es tatsächlich nach Europa geschafft, nachdem die freizügigen Manga-Prügeldamen in Japan bereits im Sommer 2012 (!) die Fäuste fliegen und Hüllen fallen ließen. Hat das Beat'em-Up mehr zu bieten als eine Fleischbeschau?

Mach dich nackig!

Arsch rein, Brust raus!
Arsch rein, Brust raus!
Ach, ist das nicht dieser Titten-Prügler? Genau! Wenn man über Senran Kagura Burst spricht, rücken schnell die sekundären Geschlechtsmerkmale der Ninja-Girlies in den Mittelpunkt. Eine große Überraschung ist das nicht: Die Entwickler von Tamsoft haben wirklich alles dafür getan, damit vor allem die weiblichen Reize der Shinobi-Damen voll zur Geltung kommen. Ich glaube, alles unter einem D-Körbchen wird in den beiden Schulen Hanzo (gute Shinobi) oder Hebijo (böse Shinobi) erst einmal grundsätzlich aussortiert, bevor man überhaupt zum Training zugelassen wird. Es wirkt ein bisschen so wie das Hooters der Kampfschulen. Und es wird deutlich, mit wie viel Hingabe und Liebe zum Detail hier in erster Linie Brüste modelliert und animiert wurden – da spiegeln sich Freude und Leidenschaft der Entwickler ganz eindeutig wider, die den Mädels auch noch einige sexy Outfits von der knappen Schuluniform bis zum heißen Bikini spendierten, die in der Umkleide anprobiert und dank Zoom-Funktion auch ganz genau betrachtet werden dürfen. In den Dialogen und langatmigen sowie klischeebehafteten Story-Sequenzen jagt zudem eine sexuelle Anspielung die nächste – hier wirkt sogar ein Dead or Alive vergleichsweise harmlos. Manchmal haben die neckischen (bzw. „nakischen“) Spielereien zwischen den Ninja-Bräuten und ihr japanisches Gegacker sowie Gestöhne nur noch Fremdschäm-Niveau. Wer auf Manga-Flair dieser Form steht, wird hier allerdings bestens bedient – mir war es dann doch zu viel des Guten, obwohl die Geschichte tatsächlich mehr Tiefe bietet als man es auf den ersten Blick vermuten würde.

Sehr einfach gestrickt

Die Dialoge und Zwischensequenzen sind gespickt mit zweideutigen Bemerkungen sowie mitunter zu langatmig.
Die Dialoge und Zwischensequenzen sind gespickt mit zweideutigen Bemerkungen sowie mitunter zu langatmig.
So üppig die Oberweite der Martial-Arts-Häschen auch sein mag: Spielerisch fällt das Gekloppe im Stil von 2D-Beat'em-Ups wie Final Fight oder Double Dragon erschreckend flach aus. Zwar ist neben dem Springen sowie einem Dash-Sprint jeweils eine Taste für schnelle und schwere Angriffe reserviert, doch komplexe Kombos hat das Kampfsystem nicht zu bieten. Selbst die mitunter freischaltbaren und für jeden Charakter individuellen Spezialangriffe führt man einfach aus, sobald die entsprechende Leiste unter der Energieanzeige gefüllt sind. Ergo beschränkt sich das Austeilen von Tritten und Schlägen meist auf pures Knopfgehämmer. Etwas taktischer wird es erst, wenn man die zweite Story-Kampagne in Angriff nimmt, denn im Gegensatz zu den guten Hazo-Shinobis verfügen die bösen Hebijo-Schülerinnen über die Fähigkeit zu blocken.

Aber es bleibt dabei: Spielerisch ist das Kampfsystem leider längst nicht so tief wie die Dekolletés der Akteurinnen. Trotzdem hatte ich am Anfang durchaus Spaß dabei, mich durch die Horden von Klon-Gegnern zu kloppen, bei denen man Hit-Kombos von 500 und mehr Schlägen erreichen kann – vor allem dann, wenn man seine Widersacher beim Aufleuchten eines grünen Kreises mit schnellen Reflexen in luftige Höhen befördert und dort weiter auf sie eindrescht. Allerdings ist nicht nur aufgrund der mangelnden Gegner-Variationen schnell die Luft raus, denn auch die Schauplätze bieten optisch zu wenig Abwechslung und werden scheinbar nach dem Copy&Paste-Prinzip zusammengesetzt. Zudem wird in den Kämpfen auf die 3D-Darstellung verzichtet, obwohl sie die Grafik sicher etwas aufgewertet hätte. So kommt man aber nur in vereinzelten Videos und bei der Aktivierung der Spezialkräfte in den Genuss des Effekts. Ach ja, in der Umkleidekabine selbstverständlich auch: Wer schon immer sehen wollte, wie dem 3DS Brüste aus dem oberen Bildschirm wachsen, ist hier richtig.  

Kommentare

Temeter  schrieb am
mr.digge hat geschrieben:Erstaunlich, dass so etwas überhaupt den Weg nach Europa findet und obendrein noch in einer Retail-Box? (Stichwort: Ace Attorney) Okay, anderer Publisher..
Mich störts nicht. Je mehr skurriles Japan-Zeugs hier rüberkommt, desto größer die Chancen, auch was gutes zu bekommen. Bis vor kurzem hielt man Demon Souls noch für untauglich im westlichen Markt.
mr.digge schrieb am
Erstaunlich, dass so etwas überhaupt den Weg nach Europa findet und obendrein noch in einer Retail-Box? (Stichwort: Ace Attorney) Okay, anderer Publisher..
Levi  schrieb am
Super Test, der es schön aufn Prunkt bringt, wo stärken und schwächen liegen ... (und für wem es geeignet ist, und für wem nicht XD)
nur eine kleine Sache stört dann doch:
Ich glaube, alles unter einem D-Körbchen wird in den beiden Schulen Hanzo (gute Shinobi) oder Hebijo (böse Shinobi) erst einmal grundsätzlich aussortiert, bevor man überhaupt zum Training zugelassen wird.
Bild
;P
E-G schrieb am
habs nun schon seit bald 2 Wochen hier liegen, aber irgendwie fehlt so ein wenig die zeit sich damit zu befassen. auch wenn ich beat'm ups eigentlich nicht sonderlich mag... aber wenn schonmal was exotischeres (im sinne von "vom rest markt abweichend") rauskommt, dann muss ich da im Zeichen der Horizont Erweiterung einfach zuschlagen. mal sehen wie viele Monate vergehen bis sich ein geeigneter zeit slot auftut.
vor allem auf die oftmals erwähnt deutlich tiefer gehende Story bin ich eigentlich recht gespannt.
Sulik schrieb am
Es ist sexy und macht Spaß.. Was will man mehr.. Das spiel ist einfach "over the top" und genau deswegen ist es super.. Ich habe mir mehrer Youtube videos dazu angeschaut und so wie es ausschaut macht es allen Spaß die das Spiel Spielen.
Vielleicht sollte man heute mal darüber hinweg sehen das es auch spiele gibt in denen die Doppel D die haupt rolle spielt..
schrieb am

Facebook

Google+