Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney - Vorschau, Adventure, Nintendo 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney (Adventure) von Capcom
Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney

Am 28. März startet endlich die Kooperation zwischen den Adventure-Koryphäen von Capcom und Level 5: Im Kampf gegen finstere Hexen arbeiten Star-Anwalt Phoenix Wright und Rätsellöser Professor Layton zusammen. Gelingt die Symbiose?



Ein ungleiches Duo?

Video
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter Labyrinthia und den geheimnisvollen Hexen?
Fans der beiden Serien wird sicher brennend interessieren, wie gut sich die beiden Adventures mit ihren unterschiedlichen Erzähltempi verbinden lassen. Durchgeknallte Geschichten und wilde Wendungen gibt es in beiden Universen, trotzdem herrscht beim Rätselprofessor mit der beruhigenden Stimme eine viel entspanntere Stimmung als in den aufgekratzen Gerichtsverhandlungen von Phoenix Wright mit all seinen bizarren Akteuren und Zeugen.

Damit beide Seiten zum Zuge kommen, ohne zu viele Eigenheiten des jeweils anderen Spiels zu beschneiden, haben sich die Entwickler für einen harten Schnitt entschieden. Wir haben bereits gut eine Stunde gespielt und in dieser Zeit wechselte das Spiel mehrmals von einem Erzählstrang zum anderen. Rund zwanzig Minuten erforscht man mit Hershel und Luke die Umgebung, dann gibt es eine Blende und das Spiel wechselt in den Gerichtssaal zu Phoenix – und später wieder zurück.

Rätselhafte Flucht vor den Hexen


Die erste Begegnung mit Sophie bleibt kurz...
Die erste Begegnung mit Sophie bleibt kurz...
Das verbindende Element zwischen beiden Seiten der Geschichte ist die geheimnisvolle Sophie de Narrateur, welche offenbar von finsteren Hexen verfolgt wird. Als Luke und der Professor sie treffen, haben sie wenig Zeit, sich mit dem sonderbaren Mädchen zu unterhalten. Schon kurz danach fliegt eine Taube ins Zimmer. Direkt vor den Augen der beiden verwandelt sie sich in eine Hexe, schnappt sich Sophie und fliegt mit ihr am nächtlichen Himmel davon. Der Vorfall wirft natürlich jede Menge Fragen auf, welche kurz danach im Tagebuch zusammengefasst werden.

Wurden die beiden tatsächlich Zeuge eines übernatürlichen Schauspiels? Wo steckt die entführte Sophie? Und warum kannte sie nicht einmal die Millionenmetropole London? Stattdessen behauptete sie, aus einem fantastischen Ort namens Labyrinthia zu stammen. Auch ein dicker Wälzer in ihrem Gepäck wirkt äußerst rätselhaft: In der „Historia Labyrinthia“ steht angeblich die Geschichte der Zukunft geschrieben. Ein Teil davon materialisierte sich sogar leuchtend auf dem Papier, als Luke und Layton es inspizierten.

Ein Brief und viele Fragen


Denn schon bald wird sie von fliegenden Hexen entführt. Danach machen sich Luke & Layton in London auf die Suche nach ihr.
Denn schon bald wird sie von fliegenden Hexen entführt. Danach machen sich Luke & Layton in London auf die Suche nach ihr.
Auch ein Brief darf in der Geschichte natürlich nicht fehlen – in ihm bittet Will Crash die beiden Knobeldetektive um ihre Hilfe, weil seine Schwester von den Hexen bedroht werde. All diese dramatischen Momente werden wie gehabt in professionell synchronisierten Zeichentricksequenzen erzählt; der Rest der Dialoge erscheint in Textfenstern.

Um allen Fragen auf den Grund zu gehen, erforscht das Duo London auf die gleiche Weise wie in den 3DS-Vorgängern. Oben sieht man die Figuren sowie den Cursor, der mit Hilfe des Touchscreens bewegt wird. Auf diese Weise sucht man Hinweis-Münzen, unterhält sich mit Passanten und zoomt an verdächtige Ecken heran. Auch der 3D-Effekt wird trotz der Zeichentrick-Grafik wieder sehr intensiv eingesetzt: Wer voll aufdreht, kann den Blick richtig tief in den Kulissen schweifen lassen.

 


Kommentare

E-G schrieb am
joah... ich hätte meinen 3ds noch nie unterwegs (aka außerhalb eines Hauses - natürlich öfter bei Freunden zuhause für Monster Hunter und Co) gespielt. Dafür sind die spiele viel zu anspruchsvoll und erfordern mehr Aufmerksamkeit als man unterwegs für gewöhnlich aufbringen kann. Nebenbei schadet es auch noch der Atmosphäre und bis zu nem gewissen grad schadet man damit dann auch dem eigenen Spielspaß - und man tut den titeln unrecht. Optimale Bedingungen sind da anders.
Da spiel ich dann doch lieber bequem zu Hause.
wenn man unterwegs wirklich derart bedürftig nach non-stop Zeitverschwendung ist, sollte man sich lieber irgendein Hirnloses gratis smartphone spiel ziehen.
Ischariot47 schrieb am
 Levi hat geschrieben:für zuhause? ... nein... dafür nicht ... aber wenn man die entsprechende Spiele spielen möchte. Nichts anderes ist da entscheidend ;)
Sehe ich genau so. Ich habe meinen DSi damals (mittlerweile auf 3DS XL umgestiegen) auch für Unterwegs gekauft. Gespielt habe ich dann aber meist zu Hause, auch weil viele Spiele die ich spielen wollte, im Zug oder Bus einfach nicht so gut funktioniert haben (immer im blödesten Moment umsteigen, oder die fahrt einfach generell zu kurz).
@Topic: Bin ein Fan von beiden Serien, deshalb werde ich mir dieses Spiel auch kaufen (unabhängig von der Wertung). Wahrscheinlich aber nicht zu Release, da ich erst später Zeit zum Spielen haben werde.
Levi  schrieb am
RipCity hat geschrieben: Ich verstehe dich zumindest ;) mir gehts genauso, mich hätte ein 3DS als Unterwegs-Konsole gereizt, für zuhause "brauch" ich den irgendwie nicht, da find ich die WiiU und (irgendwann) ne PS4 besser.

für zuhause? ... nein... dafür nicht ... aber wenn man die entsprechende Spiele spielen möchte. Nichts anderes ist da entscheidend ;)
Dronach schrieb am
adventureFAN hat geschrieben:Ist mir schon bewusst, aber zu Hause spiele ich dann mit PC oder Konsole.
Handhelds werden, wie ich ja schon mit DS und PSP angedeutet habe, nicht angefasst und verstauben nur, besonders weil ich halt kaum noch Bahn fahre. Du verstehen?
Ich verstehe dich zumindest ;) mir gehts genauso, mich hätte ein 3DS als Unterwegs-Konsole gereizt, für zuhause "brauch" ich den irgendwie nicht, da find ich die WiiU und (irgendwann) ne PS4 besser.
4P|Malte schrieb am
Ich will dazu nix schreiben - mittach is!
schrieb am

Facebook

Google+