Super Mario 3D Land - Vorschau, Geschicklichkeit, Nintendo 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Super Mario 3D Land (Geschicklichkeit) von Nintendo
Super Mario 3D Land
Jump&Run
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
18.11.2011
Spielinfo Bilder Videos
Nintendo ist Mario ist Nintendo. Wie Big N beim Start seines neuen Handhelds  den Auftritt seines wichtigsten Helden so verschlafen konnte, wird für alle Zeiten ein Mysterium bleiben. Auf der anderen Seite: Wenn das finale Spiel so toll wird wie die Vorabversion, dann dürfte sich das Warten gelohnt haben.

Wie damals, nur anders

Von der Seite, aus der Vogelperspektive, über die Schulter geschaut oder aus der Iso-Ansicht - das neue Mario-Abenteuer spart nicht mit frischen Blickwinkeln.
Von der Seite, aus der Vogelperspektive, über die Schulter geschaut oder aus der Iso-Ansicht - das neue Mario spart nicht mit frischen Blickwinkeln.
Er rennt, er springt, er juchzt, er schmeißt einen Feuerball und dann juchzt er noch ein bisschen mehr - und das schon viele, viele Jahre lang. Höchst erfolgreich, wie man weiß. Von daher ist es kaum ein Wunder, dass Nintendo für das neuste Abenteuer seines Überklempners die bewährte Jump-n-Run-Formel unangetastet lässt. Auch »Super Mario«, so bislang der höchst pragmatische Titel des 3DS-Spiels, bietet alles, was Fans seit Jahren, gar Jahrzehnten gewohnt sind und auch serviert haben wollen: Schildkröten-Kopfsprünge, Goldmünzen, zerschmetterte Blöcke, Feuerblumen, Wachstumspilze, Levelendfahnen, Bowser als Obergegner und mit Sicherheit eine entführte Prinzessin Peach. Außerdem haben es einige der Neuerungen aus New Super Mario Bros. auf den 3DS geschafft: Viele Physik-Spielereien, das auf dem Touchpad liegende Zusatzitem oder die drei teilweise sehr gut versteckten Sterne, die es in jedem Level zu finden gilt. So weit, so bekannt.

Die vier Levels, welche die Vorschaufassung auf der E3 enthielt, boten allerdings auch viele Neuigkeiten. Die wichtigste davon betrifft die Präsentation, denn diese orientiert sich deutlich an Super Mario Galaxy. Zwar hopst man nicht von Planet zu Planet, aber dafür gibt es Marios 3D-Polygonaction aus jeder Menge Perspektiven zu begutachten: Mal ganz klassisch von der Seite, mal aus der Schulteransicht, mal wie in Super Mario RPG aus 45°-Isoperspektive, mal schlicht von oben. Die Kameras wechseln dynamisch je nach Spielsituation und lassen sich mit zwei auf dem Touchpad liegenden Tasten auch leicht verändern. Die Kulisse ist klar, kunterbunt und höchst abwechslungsreich – so kennen wir es.

Die Rückkehr der Waschbären

Neu im Sortiment sind auch einige Items wie der Super-Münzblock, der gleich drei Taler auf einmal ausspuckt, Designelemente wie das Seil, über das man balanciert – sowie frische Gegner. Zwar bekommt man es mit den Klassikern von Bob-omb über Goombas bis hin zu den Koopalings-Bossgegnern. Die natürlich ganz klassisch erledigt werden: Zuerst kämpft man sich durch das traditionelle fliegende Schiff, auf dem Banonenkugeln, feurige Flammen und Schraubenschlüssel werfende Maulwürfe warten – und dann verpasst man dem Endgegner drei gut gezielte Sprünge auf den Kopf,
Bowser mimt natürlich mal wieder den mistigen Obermotz - und die Koopalings erledigen seine Drecksarbeit am Ende jeder Welt.
Bowser mimt natürlich mal wieder den mistigen Obermotz - und die Koopalings erledigen seine Drecksarbeit am Ende jeder Welt.
woraufhin er Sterne sehend gen Boden torkelt. Frisch dazugekommen sind mariofressende Pflanzen, die nicht nur gut zuschnappen, sondern auch gezielt mit Teer spucken – und damit den Bildschirm kurz zukleistern. Ebenfalls neu im Kader: Drei Goombas, die übereinander gestapelt durch die Levels wackeln (bei denen man mit etwas Kopfhüpf-Geschick ordentlich Bonuspunkte absahnen kann) sowie welche, die den Waschbärschwanz sehr gezielt einsetzen können.

Der fröhliche braune Anzug aus Super Mario Bros. 3 feiert hier ein Wiedersehen, denn Mario kann ihn natürlich ebenfalls wieder benutzen. Auch andere klassische Items wie die Feuerblume sind natürlich wieder dabei, wobei dieses Mal ein dezentes Autotargeting dabei hilft, die Gegner auch im dritten Raum zuverlässig zu treffen. Apropos: Natürlich ist der 3D-Effekt des Handhelds auch hier nur ein Bonusgimmick, aber eines, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Denn gerade bei perspektivisch interessanten Konstruktionen wie hintereinander gestapelten Münzreihen oder den Iso-Abschnitten wirkt das Spiel in der autostereoskopischen Darstellung noch mal so schön. Und erstaunlich voluminös, denn natürlich darf Mario auch in die Tiefe laufen – verschwindet er dabei hinter einem 3D-Objekt, bleibt seine Silhouette immer sichtbar.
 

AUSBLICK



Genau dieses Spiel wäre es gewesen. Der Systemseller. Nintendo hätte genau dieses Spiel zum Start des 3DS veröffentlichen sollen – ich bin sicher, dass die Verkäufe des Handhelds dann nicht so schleppend gewesen wären. Einmal mehr scheint das Team um Shigeru Miyamoto die Meisterleistung zu schaffen, ein wahrlich schon uraltes Spielprinzip zu servieren, das sich trotzdem frisch anfühlt und voller cooler Ideen ist: Die Präsentation ist ebenso liebenswert wie klar, der 3D-Effekt ist ebenso subtil wie wirkungsvoll, die Welten sind kunterbunt, abwechslungsreich und aus sehr interessanten Perspektiven präsentiert. Ich war nicht glücklich darüber, dass die E3-Demo gerade mal vier Levels umfasste – ich hätte schon jetzt weitaus mehr Zeit in den exzellent spielbaren neuen Mario-Sphären verbringen können!

E3-Eindruck: sehr gut

Super Mario 3D Land
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Retrogamer97 schrieb am
Das Spiel werd ich mir wohl nicht gleich zum Launch kaufen. Diese Ehre kommt nur einem Zelda zugute xD
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
der trailer sah irgendwie... langam aus. und viele der gezeigten lvls wirkten noch nicht so richtig fertig. da fehlte was
Das liest man oft. einige levels haben kaum gegner, geschweige denn herausforderungen. aber spielbar waren nur 3, insofern kann es noch viele höhepunkte haben. ein Level soll sich ja nach zelda richten im dungeon-stil, sehr schön. Ich hoffe das es Gründe geben wird die Level nochmal zu machen, wegen Zeit oder münzrekorden. Ich habe den teil bei mario 64 sehr genossen oder mario galaxy. aber dieses richtet sich wohl an super mario bros.
Und wie jung & frisch mario nach 25 jahren aussieht. ich bin begeistert. Und das auch ohne fotorealistische explosionen und durchüsse am kopf.mario ist den eigentlichen wurzeln von spielen am nähesten, reiner Spielspaß. In Zeiten von La.noir und heavyrein (höchstens popcornkino) der held der farben. Knallbunt, liebevoll und putzig. genau wie ich es mag
Wulgaru schrieb am
Ich habe ich mir eigentlich ab dem GC gesagt, dass Mario alleine für mich kein Kaufgrund für ein Nintendo-Gerät mehr ist. Wäre sicherlich eines der Spiele das ich mir kaufen würde wenn ich den 3DS hätte, aber kein Grund ihn mir zu kaufen. Mir fehlt immer noch "der" Titel. Dieses Ico-ähnliche Game mit dem Mädel (Titel?) war bisher das einzige Spiel was diese Rolle ausfüllen könnte.
E-G schrieb am
der trailer sah irgendwie... langam aus. und viele der gezeigten lvls wirkten noch nicht so richtig fertig. da fehlte was
vllt wenns billiger is...
schrieb am

Facebook

Google+