Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate - gc-Vorschau, Action, Nintendo 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate (Action) von Konami
Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate
Action-Adventure
Entwickler: Mercury Steam
Publisher: Konami
Release:
25.10.2013
08.03.2013
kein Termin
30.10.2013
Spielinfo Bilder Videos


Video
Mirror of Fate baut erzählerisch die Brücke zwischen Lords of Shadow 1&2.
Castlevania: Lords of Shadow - das Spiel, das bei einem Teil der 4P-Redaktion und bei vielen, vielen Spielern einen beeindruckenden „Geiiiiiill!“-Sabberreflex auslöst. Diese Ströme dürften spätestens mit dem zweiten Teil, der irgendwann nächstes Jahr kommen soll, wieder zu einem Sturzbach werden. Der vielleicht auch schon vorher, denn mit dem 3DS-Ableger Mirror of Fate (dessen Handlung zwischen den beiden „großen“ Spielen baumelt) hat Entwickler Mercury Steam ein mächtig heißes Eisen im Feuer. Genauer gesagt eines, das seine Inspiration aus zwei mächtig tosenden Quellen bezieht: Metroidvania und God of War.

Seit „Symphony of the Night“ ist Castlevania nicht mehr nur „Von links nach rechts, dazu eine gut geschwungene Peitsche“, sondern vereint diese Action mit der Erkundungsfreude eines Metroids.

Das Spieldesign ist eine Mischung aus klassischem Metroidvania und Action im God-of-War-Stil...
Das Spieldesign ist eine Mischung aus klassischem Metroidvania und Action im God-of-War-Stil...
Grundsätzlich ist das Schloss von Anfang an in seiner Gesamtheit erkundbar, nur kann man zu Beginn viele Bereiche schlicht noch nicht betreten, weil einem dazu benötigte Fähigkeiten fehlen. Die erlernt man mit der Zeit bzw. steuert eine Figur, die sie hat. Eine kleine Karte auf dem Touchpad führt Buch darüber, welche Bereiche man schon besucht hat und welche noch vor einem liegen. Die GoW-Parallelen sind ebenfalls offensichtlich: Simon, Trevor und Alucard schwingen ihre Peitschen ebenso gekonnt und abwechslungsreich wie Kratos seine Chaosklingen, die Gegner werden von kunstvollen Kombos zerschnetzelt. Dazu gibt es mächtig gigantische Bauten, herrlich weitere Kamerafahren, dicke, diiicke Bossgegner und generell eine fantastische Grafik - technisch ist Mirror of Fate schon jetzt eines der besten 3DS-Spiele überhaupt! Die Levels mögen zweidimensional sein, verfügen aber über eine wunderbare Raumtiefe, die Figuren sind ebenso detailreich designt wie flüssig animiert. Sehr beeindruckend!

...inklusive dicker Bossgegner!
...inklusive dicker Bossgegner!
Im Laufe der etwa 15 Stunden langen Kampagne steuert man nicht nur einen, sondern mindestens drei Helden - die einem vorgeschrieben werden. Jeder dieser drei verfügt nicht nur über unterschiedliche Eigenschaften und Peitschen, sondern auch über verschiedene Magieformen. Travor kann z.B. zwischen heller und dunkler Zauberei wählen, was ihm bei jedem Treffer etwas Lebensenergie resp. mehr ausgeteilten Schaden schenkt. Neben den Kämpfen gegen die vielen kleinen und großen Feinde (die langen Bossfights werden immer wieder durch Knöpfchendrück-Reaktionstests aufgelockert) erwarten einen auch jede Menge Sprung- und (mittels der Peitsche) Schwung-Einlagen sowie Plattformgehüpfe im Allgemeinen. Außerdem gibt es kleinere Puzzles zu lösen sowie jede Menge versteckten Kram zu finden, der einem das Leben im düsteren Schloss etwas einfacher macht.

 

 


gc-Eindruck: sehr gut

 

 


gamescom 2016: die wichtigsten Nachrichten, Berichte und Ankündigungen


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Zero7 schrieb am
Scipione hat geschrieben:schön schön, dass es anscheinend gut wird, aber bezüglich der Story und Plattformpolitik ein wenig unglücklich. 1. und 2. Teil auf PS3 & xbox, nur 2. Teil auf PC und mittlerer Teil auf 3DS aber ohne die beiden Hauptteile :ugly:

Ich bin alles andere als ein großer Castlevania Experte aber die DS Spiele hatten ja auch nicht soo eine wichtige Story, sah das bei Lords of Shadow anders aus?
CryTharsis schrieb am
Nero Angelo hat geschrieben:Lords of Shadows war ein geiles Game, und ich bin sicher das LoS2 und auch dieser Teil hier würdige, wenn nict osgar bessere Nachfolger werden =D

Stellt sich bloß die Frage inwiefern man hier noch von einem "Lords of Shadows" sprechen kann. "Mirror of Faith" scheint nicht allzu viele Gemeinsamkeiten mit dem Erstling zu haben.
Alleine die Tatsache, dass es ein Sidescroller bleibt ist für mich ein mächtiger Dämpfer. Das ganze wirkt auf mich wie ein bloßes grafisches Update der Klassiker.
Keine Frage: die Sidescroller Castlevanias sind klasse Spiele und MoF wird bestimmt das hohe Niveau der anderen DS Titel halten können, aber dass man weiter an diesem Konzept festhält macht das Spiel für mich kaum spannend.
3nfant 7errible schrieb am
schön schön, dass es anscheinend gut wird, aber bezüglich der Story und Plattformpolitik ein wenig unglücklich. 1. und 2. Teil auf PS3 & xbox, nur 2. Teil auf PC und mittlerer Teil auf 3DS aber ohne die beiden Hauptteile :ugly:
das mit dem Story DLC fand ich auch schon blöd. Gut, unterm Strich war es nichts sooo besonderes und schon 1000 mal erzählt, aber immerhin ziemlich ansprechend erzählt und deshalb finde ich sollte man das nicht alles so auseinanderreissen
Bambi0815 schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:*Sabber*
Kaufgrund für den normalen DS waren ja schon die ganzen Castlevania Spiele... dieses hier reiht sich hoffentlich mit ein. Ich freu mich drauf!

Ja hatte.mir nen ds geholt wegen den castlevania teilen und ich habe sie gesuchtet und hochgelevelt und nochmal mit anderen char gespielt und und und. der umfang war immer sehr geil.
leider hab och kein 3ds :(
Meisterdieb1412 schrieb am
Passt jetzt nicht hier rein aber ich weiß nicht wo ich sonst fragen soll:
Ist PS All-Stars auf der gamescom anspielbar? Würde mich über einen Bericht freuen! :)
schrieb am

Facebook

Google+