DmC: Devil May Cry - E3-Vorschau, Action, Xbox 360, PlayStation 3, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


DmC: Devil May Cry (Action) von Capcom
DmC: Devil May Cry
Action-Adventure
Entwickler: Ninja Theory
Publisher: Capcom
Release:
15.01.2013
25.01.2013
15.01.2013
10.03.2015
10.03.2015
Spielinfo Bilder Videos


Schade, dass Entwickler Ninja Theory so viel über die Spielmechanik sprechen muss und wenig zum Inhalt sagen kann. Dabei gehört die Erzählung zu den Stärken des Studios. Antoniades, der kreative Kopf des Teams, umreißt zwar, dass das Thema "Rebellion" sowohl Dantes Entwicklung als auch das Artdesign prägt - im Großen und Ganzen drehte sich auf der E3 aber alles um den Kombokampf. Und ja, um den brauchen sich Serienfans keine Sorgen machen. Denn Dante turnt elegant zwischen seinen Gegnern. Engelswaffen verursachen wenig Schaden, halten die
Teufelszeug: Dantes Waffen fügen viel Schaden zu oder halten Gegner fern.
Teufelszeug: Dantes Waffen fügen viel Schaden zu oder halten Gegner fern.
Gegner dafür aus der unmittelbaren Umgebung fern. Teufelswaffen sind hingegen gezielte, mächtige Dampfhammer. Per "Seilzug" zieht sich Dante zu entfernten Angreifern oder selbige an sich heran. Er kann außerdem parieren und ausweichen, wobei Letzteres nicht die aktuelle Bewegung unterbricht. Er ist weniger geschmeidig und beherrscht zumindest in der E3-Demo weniger Kombos als Bayonetta, fühlt sich aber beweglicher an als seine Vorgänger in Devil May Cry 4

Zum ersten Mal zeigte Capcom auf der Messe einen Bosskampf, in dem sich ein riesiger Dämon mit vier Händen auf die Plattformen lehnt, zwischen denen Dante wechseln kann, falls der Gegner eine gefährliche Schleimschicht auf die gesamte Fläche kotzt. Doch während der Boss als herrlich widerliches Ekelpaket inszeniert wird, bestand der eigentliche Kampf aus viel Wiederholung beim Ausweichen und den immer gleichen Hieben auf die Hände des Widersachers. Der Abschnitt war
Die sich ständig ändernden Kulissen werden ein Höhepunkt des Serien-Neustarts sein.
Die sich ständig ändernden Kulissen werden ein Höhepunkt des Serien-Neustarts sein.
eine Idee zu lang und gleichförmig - erst im Finale musste ich die richtigen Tasten im richtigen Augenblick drücken. Ein wenig mehr Abwechslung hätte sein müssen - im Gegenzug war das Duell immerhin kein Zuckerschlecken, sondern verlangte gutes Timing.

Die Inszenierung war nicht nur hier, sondern auch in einem neuen Abschnitt großartig, den Ninja Theory allerdings nur hinter verschlossenen Türen vorführte. Da prügelt sich der Held in einer grandios überzeichneten Barock-Disko. Immer wieder verschieben sich Wände und Böden, die Musik donnert, im Hintergrund tanzen Frequenzbänder. Verschiedene Gegner verlangen eine unterschiedliche Taktik, mit Knopfdruck-Hämmern kommt man nicht weit. Füllt Dante die entsprechende Leiste, teilt er außerdem für kurze Zeit besonders viel Schaden aus. Trotz der Einschränkung im Bosskampf glaube ich, dass sich Fans nicht sorgen müssen. Darf Antoniades deshalb als nächstes bitte endlich über die emotionale Odyssee seines Helden sprechen?

E3-Eindruck: sehr gut
 

DmC: Devil May Cry
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

dmcforever schrieb am
Mein erster Eindruck zu DmC bekam ich vor gut zwei Jahren:
Ich hielt es für das Beste der ganzen Serie. Dann stellte ich fest, dass es ein Reboot wird, und war dermaßen entäuscht von CAPCOM dass sie DMC aufgeben, wo es noch soviele Fragen zu klären gab. Dann gab es ein großes Durcheinander: Mal sollte es ein Prequel, ein Reboot, oder gar ein Parallelluniversum werden. Dennoch habe ich mich dazu entschlossen ihm eine Chance zu geben. Ein Mitarbeiter von CAPCOM hatte ja glücklicherweise auf der E3 gesagt, dass es doch zum Originalem gehört. Jetzt hängt es nur noch an NT ob es auch so ist. Aufjedn fall muss es an den 3ten Teil anknüpfbar sein.
Aber Fakt ist: Es wird kein DMC sondern ein DmC. Das M macht den Unterschied. Ich halte NT weiterhin für unfähig, für DmC/DMC. Aber CCPCOM wird wissen was sie tun.
KingDingeLing87 schrieb am
Eine Serie, die vollkommen an mir vorrübergezogen ist.
Ich weiß nicht warum, denn was gegen die Serie, habe ich eigentlich nichts.
Ich habe bis jetzt nur den dritten teil gezockt und das auch noch bis zur Hälfte.
Das wars dann auch schon.
Mal abwarten, vielleicht ändert sich meine Anschauung, mit dem Teil ja jetzt. :D
roman2 schrieb am
Ich freu mich drauf, die 2 DmC Titel, die bisher fuer den PC erschienen sind waren fantastisch, und nach allem was ich bisher gesehen und gelesen hab wird mich auch DmC nicht enttaeuschen. Trotz Emo-Dante.
Roebb schrieb am
Auch wenn mir der neue Dante weiterhin unsympatisch bleibt, hört man ja doch vielerorts sehr positives über den Titel.
Wäre es nicht von Capcom, die mit ihrer ganzen DLC- und Update-Politik bei mir unten durch sind, wäre ich mittlerweile doch sehr an dem Spiel interessiert.
schrieb am

Facebook

Google+