FIFA 13 - E3-Vorschau, Sport, Xbox 360 Kinect, PC, PlayStation 3 Move - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FIFA 13 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 13
Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
27.09.2012
27.09.2012
kein Termin
kein Termin
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
30.11.2012
Spielinfo Bilder Videos
Das letzte Champions League-Finale oder Außenseiter Griechenland als überraschender Europameister haben es gezeigt: Fußball ist unberechenbar - alles kann passieren! Mit FIFA 13 versucht EA, diesen Faktor von der Realität ins Spiel zu übertragen und hat deshalb an vielen Stellen geschraubt, um den virtuellen Kick noch realistischer zu machen. Bereits im Vorfeld der E3 hatten wir die Möglichkeit, in Partien mit ausgewählten Top-Mannschaften wie Real Madrid, Chelsea oder Barcelona erste Spieleindrücke zu sammeln.

Die neue Dribble-Freiheit

An der Torwart-KI müssen die Entwickler noch weiter schrauben.
An der Torwart-KI müssen die Entwickler noch weiter schrauben.
Nach der Ankündigung der Entwickler, die Ballannahme zu erschweren und sich weiter in Richtung Simulation zu bewegen, war ich zunächst skeptisch: Lässt sich FIFA 13 überhaupt noch kontrollieren und wird das gelungene Spielgefühl dadurch nicht völlig über den Haufen geworfen? Jetzt, wo ich selbst auf dem neuen Platz gestanden habe, kann ich aufatmen: FIFA 13 fühlt sich zum Glück immer noch vertraut an, bietet aber gleichzeitig sinnvolle Neuerungen. Tatsächlich habe ich das Gefühl, trotz der diffizilen Ballannahme mehr Kontrolle zu haben. Zu verdanken ist das in erster Linie dem neuen Complete Dribbling, das schnelle Richtungswechsel erlaubt. Besonders gut gefällt mir die neue Option, den Gegner während des Dribblings weiter anzusehen - egal, ob man sich weiter nach vorne, seitwärts oder nach hinten bewegt. Dazu muss man einfach beide Schultertasten gleichzeitig gedrückt halten - alternativ schaltet das Spiel in der Nähe des Strafraums automatisch in diesen Modus. Und es fühlt sich einfach klasse an!

Schwierige Ballannahme

Die KI verschafft sich mehr Freiräume und bewegt sich mittlerweile auch mit kurvigen Laufwegen zum Ziel.
Die KI verschafft sich mehr Freiräume und bewegt sich mittlerweile auch mit kurvigen Laufwegen zum Ziel.
Die Auswirkungen der neuen First Touch Control sind ebenfalls spürbar: Wo bei FIFA 12 nahzu jede Ballannahme gelingt, wirken sich hier der Druck der Verteidigung, die Höhe des Balls, individuelle Spielerfertigkeiten, die Flugbahn und mehr Faktoren darauf aus, wie gut und schnell der Profi die Kugel hier unter Kontrolle bringt. Gleichzeitig eröffnen sich hier neue Möglichkeiten in der Defensive, denn verspringt der Ball bei der Annahme, ist das die ideale Gelegenheit, ihn dem Angreifer abzuluchsen. Bei den Probekicks haben wir schon festgestellt, dass der Ballbesitz aufgrund dieser neuen Mechanik häufiger wechselt. Auch die Push-/Pull-Aktionen haben hier einen größeren Effekt auf die Spieler und werfen den Ball führenden Angreifer gerne mal aus der Bahn - vor allem, wenn der Verteidiger ihm körperlich überlegen ist. Zudem fällt auf, dass das neue Antizipationssystem der KI wirkt: Die Mannschaftskameraden denken mehr mit, schaffen sich Freiräume und agieren beim Kampf um das runde Leder sowohl bissiger als auch zielstrebiger. Zudem schirmen sie Angreifer stärker von der Kugel ab, falls diese in Richtung Außen- oder Seitenlinie kullert. An die vielen neuen taktischen Möglichkeiten bei Freistößen muss man sich dagegen erst noch gewöhnen - vor allem deshalb, weil man die Steuerungsoptionen noch nicht verinnerlicht hat, wann wer schießt oder über den Ball springt bzw. einen Schuss nur antäuscht. Das Verstärken und Verschieben einer Mauer verläuft intuitiver, doch ist Vorsicht geboten: Wer sich mit den Verteidigern zu stark der Freistoßposition nähert, riskiert eine gelbe Karte.
 

AUSBLICK



Die Mannen um David Rutter haben sich die richtigen Baustellen ausgesucht, um das FIFA-Erlebnis zu verbessern und weiter in Richtung Realismus zu trimmen. Was mir trotz der erschwerten Ballannahme besonders gut gefällt, ist das Plus an Kontrolle, das sich vornehmlich durch die neue Dribblemechanik ergibt. Die Torhüter leisteten sich allerdings noch einige Schnitzer, die bis zum Release hoffentlich noch behoben werden. Davon abgesehen ist der Fortschritt zu FIFA 12 deutlich erkennbar - selbst wenn es sich nur um Kleinigkeiten wie neue Animationen bei Torschüssen in Bedrängnis handelt. Doch auch sie tragen dazu bei, dass sich FIFA 13 noch einen Tick runder anfühlt als der Vorgänger.      

Ersteindruck: sehr gut / Fit4Hit

E3 2012: alle Spiele und Publisher im Überblick

FIFA 13
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

  • -

Kommentare

AcTioN K3kK schrieb am
Wenn der Pass-Speed erhöht wird, kriegt ihr meine 55 Tacken EA :Hüpf:
R_V_D85 schrieb am
alles "neuerungen" die lang überflüssig sind und da muss der vergleich eben nunmal immer herhalten, das gibt es alles schon ewig bei pes.
ich bin eigentlich auch pes spieler, nur dieses jahr war beides so lala, dass ich den letzten monat mal mehr fifa gespielt habe. bei fifa schießt man ja nicht alles in grund und boden, aber das ist ja teilweise das schlimmer. auf legende zu gewinnen ist natürlich kein problem, aber gegen den computer sind die spiele auf jedem schwierigkeitsgrad sehr künstlich und unrealistisch, auf legende wird es einfach nur unfair, sonst nichts. gleiches phänomen gibt es ja nun leider auch bei pes 12. ist schade, dass sich pes fifa annähert. es gibt ja sogar einen extra patch, der die unfairen scriptabläufe deaktiviert. wie auch immer geht es ja um fifa, aber auch online gewinne ich da die meisten spiele, obwohl ich mich selbst nicht gerade für gut in fifa halte, was eben dafür spricht, was alle wissen: fifa ist immernoch DER arcade kick für leute, die wenig bis keine ahnung von fußball haben. ich habe bis jetzt gegen 2 leute gespielt, die wirklich gut waren. der rest hat teilweise sogar in pokalfinals eine riesen packung bekommen oder kennen sich besser mit den fifa automatismen und bugs aus, was ja nun auch nichts mit fußball zu tun hat.
ich bin also bei den neuerungen hier aus skeptisch, weil es am eigentlich spiel nichts ändern wird und es erste schritte in "features" sind, die es bei pes eben schon ewig gibt und da es erste schritte sind und es nicht zum restlichen fifa spielerlebnis passt, wird es wohl eher in die hose gehen
KarmaGuy schrieb am
Thats.it hat geschrieben:
w00dstar hat geschrieben:
2komma9 hat geschrieben:Klar wenn man viel spielt merkt man auch die Macken der j
1.Bevor man bei FIFA 12 alles in Grund und Boden schiesst, sollte man vllt. überprüfen, ob man nicht auf Amateur und mit aktivierten Hilfen spielt.
2.Im allg. weniger FIFA bzw. PES bzw. Computerspieler, dafür mehr auf Grammatik, Rechtschreibung und eine anständige Form achten.
hast du komplexe oder was? was interessieren dich grammatik rechtschreibung? :) übst schon mal deutsch lehrer zu sein oder was :)) vollidiot..
naja zum bericht.. finds nicht ok von 4players einen hit zu geben.. bei so wenigen infos.
und ich sage einfach Pes ist besser.. und ist schon immer das wahre Fussballspiel.. wenn sie endlich ihre komplexe weglassen.
einfach das abgehackte weg. animationen wie es fifa "erfunden" hat. denn bin mir sicher das hattet ihr längst früher im sinn habt es aber nicht gemacht ;) .. und tja mit euren einzigartigen dynamik wird dann ihr es sein die das realistischste fussballspiel erschaffen werdet.
"Ihr", "euer", bitte was? Als ob hier irgendein User an der FIFA Entwicklung beteiligt wäre.
Das sind nur Spiele und wir sind Nutzer. Du hast eine viel zu persönliche Beziehung zu PES, was dir zu Denken geben sollte. Ich war selbst jahrelanger PES Spieler aber bin trotzdem objektiv geblieben. Du bist nicht besser als die Personen, die FIFA schon immer (auch in den wirklich miesen Zeiten) für das bessere Spiel hielten.
PS4Nation schrieb am
w00dstar hat geschrieben:
2komma9 hat geschrieben:Klar wenn man viel spielt merkt man auch die Macken der j
1.Bevor man bei FIFA 12 alles in Grund und Boden schiesst, sollte man vllt. überprüfen, ob man nicht auf Amateur und mit aktivierten Hilfen spielt.
2.Im allg. weniger FIFA bzw. PES bzw. Computerspieler, dafür mehr auf Grammatik, Rechtschreibung und eine anständige Form achten.
hast du komplexe oder was? was interessieren dich grammatik rechtschreibung? :) übst schon mal deutsch lehrer zu sein oder was :)) vollidiot..
naja zum bericht.. finds nicht ok von 4players einen hit zu geben.. bei so wenigen infos.
und ich sage einfach Pes ist besser.. und ist schon immer das wahre Fussballspiel.. wenn sie endlich ihre komplexe weglassen.
einfach das abgehackte weg. animationen wie es fifa "erfunden" hat. denn bin mir sicher das hattet ihr längst früher im sinn habt es aber nicht gemacht ;) .. und tja mit euren einzigartigen dynamik wird dann ihr es sein die das realistischste fussballspiel erschaffen werdet.
johndoe1351099 schrieb am
auch wenn sie neuerungen machen werde ich mir das spiel nicht kaufen bin mit fifa 12 zu frieden vl lange ich bei fifa 15 zu.
schrieb am

Facebook

Google+