Pro Evolution Soccer 2012 - First Facts, Sport, Xbox 360, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Pro Evolution Soccer 2012: Konami zelebriert offensiven Fußball
Pro Evolution Soccer 2012
Fußball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
29.09.2011
15.12.2011
kein Termin
kein Termin
kein Termin
29.09.2011
27.10.2011
29.09.2011
27.10.2011
15.06.2012
Spielinfo Bilder Videos
Es gibt jedes Jahr ein Spieleduell, das die Fans beschäftigt wie kein zweites: FIFA gegen PES. Oder auch: Der aktuelle Titelverteidiger gegen den langjährigen Abonnenten auf die Meisterschaft. Mit welchen Mitteln will der Kick aus Japan in diesem Herbst wieder am Dauerkonkurrenten aus Kanada vorbeziehen?

Jedes Jahr das gleiche

Über Jahre hinweg führte kein Weg an Konamis Pro Evolution Soccer vorbei. Doch mit dem Wechsel auf die jetzige Konsolengeneration fand auch ein Wachwechsel statt: Während Konamis Tokyo-Studio mit Produzent Shingo "Seabass" Takatsuka Probleme mit den neuen Systemen zu haben schien, schlug die große Stunde für die FIFA-Serie, die vor allem in den letzten drei Jahren aufblühte. Das Komplettpaket mit fast allen Lizenzen, Dynamik auf dem Platz sowie Online-Modi konnte unter dem Strich die besseren Noten einfahren als die auf hohem Niveau stagnierende und vor allem hinsichtlich der Präsentation rückständig wirkende Konkurrenz aus Fernost.

Intelligenter Großangriff


Dementsprechend hat man bei Konami die Hausaufgaben gemacht: Die Spieler zeigen in Großaufnahme mehr Emotion, die Kulisse wird um einige Kleinigkeiten ergänzt (Kamerateams etc.), die für mehr Atmosphäre sorgen sollen. Ob man sich auch an eine Runderneuerung der Zuschauerakustik gewagt hat und hier endlich den nächsten Schritt macht, bleibt derzeit noch offen. Eines konnten wir beim ersten Spielen auf einem Event in Hamburg jedoch feststellen: Die KI wurde vor allem offensiv gewaltig aufgebohrt. Die Spieler laufen intelligenter in offene Räume, so dass man z.B. bei der Spieleröffnung oder dem Flügelspiel mehr Möglichkeiten hat. Und falls die KI doch einen anderen Laufweg einschlagen soll, kann man dies über die jüngst angekündigte "Off-the-Ball"-Kontrolle einleiten.

In der automatischen Einstellung kann maneinen ausgewählten Spieler in den Strafraum schicken, um ihn dann anzuspielen oder um einen Verteidiger mit diesem "Dummy Run" zu beschäftigen. Die manuelle Variante hingegen könnte dem Kick eine neue Dimension hinzufügen: Hier steuert man über den rechten Stick einen zweiten Spieler komplett!

Ausblick

Das lässt sich doch gut an: Das Anspielen auf dem Event hat einen ansprechenden Eindruck hinterlassen. Hinsichtlich der Präsentation scheint die PES-Serie zwar trotz einiger Detailverbesserungen weiter hinterher zu laufen, doch im Bereich der Spielmechanik sind viele Fortschritte spürbar, die das Geschehen hochdynamisch gestalten. Dazu gehört z.B. die neue Nutzung des rechten Sticks zur "Schnellauswahl" des Spielers, die offensiv in den ruhenden Bällen ihren Höhepunkt findet, deren Statik endlich aufgebrochen wird. Mit der neuen Off-the-Ball-Kontrolle, die im manuellen Modus die komplette Laufwegs-Steuerung eines weiteren Kickers erlaubt, sowie der überarbeiteten KI wirkt das Angriffsspiel deutlich gestärkt. Es muss sich hinsichtlich der Ausgewogenheit allerdings noch zeigen, ob die Abwehrspieler trotz engerer Staffelung im Mittelfeld ähnlich gut Aktionen antizipieren wie ihre Sturm-Kollegen. Hinzu kommen neue Kollisionsroutinen sowie nicht mehr wegen jeder Kleinigkeit pfeifende Schiedsrichter. PES 2012 ist auf einem sehr guten Weg, das Team scheint die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Wir sind gespannt, ob dieser Eindruck auch nach intensiveren Duellen Bestand hat - die Vorschau folgt in Kürze.

Eindruck: sehr gut
Infos

- verbesserte Emotionen und Mimik
- "Aktive KI": antizipiert das Spielerverhalten und nutzt offene Räume
- überarbeite Defensiv-KI: Raumdeckung optimiert, Spieler werden besser übergeben
- neue Kontrollmöglichkeiten für den rechten Stick, die sowohl offensiv als auch defensiv nutzbar sind
- ruhende Bälle bekommen dadurch eine neue Dynamik (ein aktiv steuerbarer Spieler wählbar)
- auszuwählender Defensiv-Spieler kann über rechten Stick ausgewählt werden
- Schiedsrichter pfeifen nicht mehr so penibel, lassen mehr Vorteil gelten
- überarbeitete(s) Kollsionssystem/Tacklingerkennung
- umfangreiche Optionen (Pass-Unterstützung z.B. in fünf Stufen einstellbar)
- Elfmeter wurde wieder vereinfacht
- die Matches wirken schnell und dynamisch, spiegeln damit den modernen Angriffsfußball wieder
- Lizenzen: u.a. Primera Division, Champions League, Europa League, diverse Nationalmannschaften (u.a. Spanien, Deutschland, England, Holland, Italien)
Die Spiele in PES 2012 versprechen dank der überarbeiteten KI sowie verbesserten Kollisionen viel Dynamik.
Die Spiele in PES 2012 versprechen dank der überarbeiteten KI sowie verbesserten Kollisionen viel Dynamik.

Kommentare

DextersKomplize schrieb am
Klar, mache ich auch, aber wenn man mit nem Kumpel mal wieder ne Partie spielt und ein Team nimmt, was man nicht kennt, kann man nicht jeden Spieler vergleichen.
Würde ihn nerven wenn ich das mache und wenn er das macht, würde es mich auch nerven weil's zu lange dauert.
Ich versteh halt nicht warum man sowas einbaut wenn es nicht wiederspiegelt wie stark ein Spieler wirklich ist.
Und selbst wenn man für die Position die wichtigsten Attribute zur Berechnung, dazu für die Position nicht so wichtige Attribute passt das nicht. Wenn jmd keinen Wert unter 57 hat, wie kann er dann n 57er sein?
Das war auch wieder so eine Änderung, unnötig wie ein Kropf und dann auch noch blöd umgesetzt.
DARK-THREAT schrieb am
Ich schau seit "NG-FIFA" (welches bei mir FIFA09 auf der XBOX war) auch nichtmehr auf die Gesammtstärke, da sie nie wichtig ist. Bei mir sind Attribute wie Geschwindigkeit, Antritt die Nummer 1. :)
Peace.
stef.- schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben: @Stef
Na und? Fifa kopiert seit Jahren bei PES, nun hat PES endlich mal ein gutes Feature von Fifa geklaut und schon wird gemeckert?
Sei doch froh, das is auf jeden Fall nicht schlecht.
Der letzte Satz war eher ironisch gemeint.
Hoffe nur das es nicht so grottenschlecht wird wie bei FIFA. Damals haben sogar diverse Online-Ligen den Einsatz dieser Funktion verboten, da es zu einfach war Tore zu schießen.
C.Montgomery Wörns schrieb am
Bin mir auch nicht sicher wie sich die Gesamtstärke zusammensetzt. Glaube auch, dass die je nach Position die wichtigsten Attribute nimmt. Also bei nem Flügelstürmer die Geschwindigkeit, Dribbling, Flanken etc. Bestimmt haben auch die Spezialfähigkeiten einen Einfluss darauf. Aber nutze die Gesamtstärke mittlerweile nicht mehr, sondern gucke mir je nach Positionm die Zahlen und Fähigkeiten an die mir wichtig erscheinen. Manchmal gibt es ja auch Spieler die "nur" Gesamtstärke 80 haben mit denen man besser klarkommt als mit Spielern die Gesamtstärke 90 haben.
DextersKomplize schrieb am
/sign Very Happy
Sprichst mir aus der Seele. Nur hatte ich kein Bock so einen langen Text zu formulieren, aber alles was du ansprichst empfinde ich genau so.
Hatte ich eigentlich auch nicht, aber irgendwie muss ich meine Kritiker ja mal zum schweigen bringen.
Und natürlich umfasste auch dieser Beitrag nicht alle Kritikpunkte.
@Stef
Na und? Fifa kopiert seit Jahren bei PES, nun hat PES endlich mal ein gutes Feature von Fifa geklaut und schon wird gemeckert?
Sei doch froh, das is auf jeden Fall nicht schlecht.
Nicht so wie die dumme Gesamtstärke oder so ...
Übrigens, weiß irgendwer wie diese Gesamtstärke bei PES berechnet wird?
Sie ist total falsch und ihrreführend.
Es gibt Spieler, die haben Stärke 57 und haben alle Werte deutlich über 57. Wie kann der dann 57 sein?
Ich denke zwar er bewertet wichtige Attribute für die jeweilige Position voll und sekundär wichtige Fähigkeiten fallen nicht so ins Gewicht, werden aber trotzdem mitberechnet.
Mein Beispiel von oben kann ich mir damit aber auch nicht so richtig erklären.
schrieb am