Sly Cooper: Jagd durch die Zeit - First Facts, Geschicklichkeit, PlayStation 3, PS Vita - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sly Cooper: Jagd durch die Zeit (Geschicklichkeit) von Sony
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Jump&Run
Entwickler: Sanzaru Games
Publisher: Sony
Release:
27.03.2013
27.03.2013
Spielinfo Bilder Videos
Nach langer Pause schickt Sony den lautlosen Waschbär Sly Racoon in sein viertes Abenteuer. Neben alten Bekannten wie Bentley oder Murray stehen Slys Vorfahren im Mittelpunkt. Der Spieler reist in der Zeit zurück, um das Vermächtnis der Diebes-Familie zu retten.

Leise Sohlen und fliegender Teppich

Die Seiten des Jahrhunderte  alten Buches Thievius Raccoonus sind wieder einmal verloren gegangen. Diesmal wurden sie in unterschiedlichen Epochen verstreut. Auch das Spiel selbst muss noch eine Zeitreise in die Zukunft überstehen: Laut Entwickler Sanzaru Games ist es bereits fertig. Da Sony es aber aus strategischen Gründen verschoben habe, nutze man die Zeit für Finetuning und noch mehr Minispiele. Der Spieler schlüpft in die Rolle einiger Vorfahren des Meisterdiebes, die alle Spezialfähigkeiten besitzen. Wir haben dabei zugesehen, wie ein Entwickler mit Salim al Kupar durch arabische Tempel hüpfte. „Weil unheimlich viele Testspieler danach fragten, haben wir einen fliegenden Teppich eingebaut“, erzählt Frank Simon von Sonys US-Niederlassung. Mit dem Hilfmittel schwebt Salim über kleine Abgründe.

Außerdem beherrscht er die Beschwörung giftiger Schlangen, eine Wirbelwind-Attacke und kann sich mit einer ähnlichen Drehung blitzschnell an Seilen empor schrauben. Schleichen muss er natürlich ebenfalls – z.B. an ein paar Wachen vorbei, welche in einem Erker des Tempels lauern. Hinter ihnen wartet eine Schatzkammer, welche man aber auch links liegen lassen kann, um zum Missionsziel zu gelangen. Selbst wenn man im Schnelldurchlauf durchs Spiel rauscht, soll man sehr lange beschäftigt sein, eklärt Simon: „Der Rekord unseres schnellsten Testspielers beträgt zwölf Stunden.“ Neben Vorfahren wie Rioichi und Sir Galleth Cooper darf natürlich auch Sly selbst gesteuert werden. Außerdem schlüpft man in die Rolle des Schildkröten-Hackers Bentley, des starken Nilpferds Murray und von Carmelita Fox.

Ausblick

Nach meinem ersten Blick auf die arabischen Tempel hätte ich am liebsten selbst den Controller in die Hand genommen. Sly Cooper: Jagd durch die Zeit scheint ein richtig schön klassischer 3D-Plattformer zu werden – in Serientradition natürlich mit Schleicheinlagen garniert. Man sieht den leicht eckigen Kulissen zwar an, dass sie auch auf der Vita flüssig laufen sollen. Aber die zackigen Animationen und das knallbunte Comic-Design passen bestens zu den großflächigen Polygonen. Außerdem müssen Besitzer beider Sony-Systeme nur einmal zahlen und können unterwegs weiterspielen. Schön auch, dass der Umfang stark anwächst – natürlich nur, wenn Sanzaru Games das Spiel nicht zu sehr durch Sammelaufgaben streckt. Ich freue mich auf die Zeitreise.

Einschätzung:
gut
Fakten

- Spieler schlüpft in die Rolle von Slys Vorfahren
- Geschichte knüpft an den dritten Teil an
- mehr als doppelt so groß wie die Vorgänger
- Minispiele wie Hacken und Kugel-Labyrinth

Salim ist einer von Slys Vorfahren, welche der Spieler auf der Zeitreise steuern darf.
Salim ist einer von Slys Vorfahren, welche der Spieler auf der Zeitreise steuern darf.

- Crossplay-Extras wie Infrarot-Sicht
- gleicher Cloud-Spielstand auf PS3 und Vita
- einmal zahlen, beide Versionen erhalten
- stereoskopisches 3D auf der PS3
- erscheint im März 2013

Eigentlich hatten Sly, Bentley & Co sich zur Ruhe gesetzt, doch bald gibt es ein Wiedersehen.
Eigentlich hatten Sly, Bentley & Co sich zur Ruhe gesetzt, doch bald gibt es ein Wiedersehen.

Kommentare

nawarI schrieb am
Selbst wenn man im Schnelldurchlauf durchs Spiel rauscht, soll man sehr lange beschäftigt sein, eklärt Simon: ?Der Rekord unseres schnellsten Testspielers beträgt zwölf Stunden.?
Ich habe zwei Fragen: 1) was bezahlt man diesen armen Seelen und 2) wann kann ich anfangen? Würde ich dafür bezahlt werden, Sly zu zocken, müsste ich mich nicht jeden Tag so qualvoll auf die Arbeit schleppen. Aber was will man machen? Ich bin jung und brauche das Geld...
schrieb am