veSports - Interview, Webgame, PC, MMOG - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Webgame
Entwickler: Firat Alagöz
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
12.09.2006
Spielinfo Bilder Videos
Smoof, Leewasted und Sumidu? Nein, das ist kein neues Hiphop-Trio, auch keine japanische Boyband: Das ist das kreative Team hinter dem neuen Browsergame veSports. In der CounterStrike-Community ist dieses Sims für Pro-Gamer schon der Renner. Gerade läuft die öffentliche Betaphase. Lohnt sich der Ligatrip? Wir haben nachgehakt...

4Players: Was verbirgt sich hinter veSports ?

Smoof: veSports ist eine eSports-Simulation. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines professionellen CS-Gamers und kämpft um Sponsoren und den Aufstieg in die Pro-Liga. Er spielt Wars gegen andere Gamer im 1on1, oder mit seinen Mates in 2on2 oder 5on5 Teams, und verbessert dabei das Rating seines Clans. Mit den Sponsorgeldern kann er sich neue Hardware kaufen, und mit der Zeit gewinnt er an Erfahrung und Skillpunkte, um seine Skills zu trainieren und den Aufstieg zu schaffen.

Christian "Leewasted" Bültmann, 24 Jahre, Studiengang Design an der FH Aachen.
Leewasted:
Es ist der leckere CS-Happen zur Mittagspause.

4Players: Richtet ihr euch mit dem Spiel an aktive Counterstrike-Spieler?

Smoof: Es ist ein Spiel von CS-Spielern für CS-Spieler. Natürlich muss man für veSports nicht aktiv CS spielen, aber wer weiß, was cheaten bedeutet oder was ein Public Server ist, der fühlt sich in veSports direkt wie zu Hause!

Leewasted: veSports ist ein eigenständiges Spiel, das in der Welt des eSports und CS angesiedelt ist. Ich persönlich habe nie CS, geschweige denn überhaupt ein Computerspiel gespielt, aber ich sags mal so: Fifa macht auch dann Laune, wenn du kein Fußballer bist!

4Players: Fifa und Laune? Das ist ein weites Feld.;) Lasst uns bei veSports bleiben: Seit wann befindet sich das Spiel in Entwicklung und wie viele Leute sind im Team?

Smoof: Angefangen hat es Ende 2003. Anfang 2004 kam die erste spielbare Version und seit dem wurden immer neue Versionen erstellt und getestet. Erst nur mit meinen Freunden, aber dann wollten ein paar ihrer Freunde auch, und dann mussten natürlich auch ein paar ihrer Freunden mitspielen& irgendwann ist es einfach explodiert.

Sumidu: Als Smoof dann gemerkt hat, wie motiviert und mit wie viel Begeisterung die Tester dabei sind, welches Potential eigentlich hinter der Idee steckt, hat er mich 2005 mit an Bord geholt und wir haben veSports von Grund auf neu entwickelt.

Leewasted: Ich kam dann 2006 dazu, um den Spiel ein gutes Aussehen zu verpassen und kümmer mich seit dem um das Design Jetzt sind wir drei junge Leute im Team, und ich denke das ist genau die richtige Zahl. Unsere Schwerpunkte und Erfahrungen ergänzen sich optimal, und die Entwicklung läuft professionell und unkompliziert.

4Players: Was macht veSports anders als andere Browsergames?

Sumidu:
Interaktives Tutorial, geiles Design, Langzeitmotivation, Gamespeed ohne unnötigen Ballast - und durch ein Saison- und Runden-System gleiche Siegeschancen für alle.

Sieht aus wie die Einladung zum frivolen CS-Sommercamp, bringt euch aber auf einen Klick auf die offizielle Webseite des Browsergames veSports. 
4Players: Ähm...bieten das nicht auch andere Browsergames? Wie z.B. Knights Divine ?

Smoof: Leute mit viel Zeit haben keinen Vorteil, alle sind gleich. Man braucht keine Stunde am Tag in das Spiel zu investieren, um gut zu sein. Es ist auch kein Manager, wo man nur Puppen steuert. Alle Clans und Teams bestehen aus echten Spielern - sich unternander abzusprechen wird spielentscheidend sein!

4Players: Welche Technik steckt in veSports? Flash?

Sumidu: Anfangs haben wir viel Zeit in aufwändige Flash-Animationen investiert. Sie sahen zwar gut aus, aber sie haben nur vom Spiel abgelenkt und nach ein paar mal will man sie eh nicht mehr sehen. Also haben wir allen unnötigen Ballast entfernt. Trotzdem wird das Ergebnis von Wars live berechnet und angezeigt.

Leewasted: Ja, das stimmt. Durch das Entfernen der Flash-Animationen haben wir dem Game die nötige Geschwindigkeit zurück gegeben. Wer möchte schon 20 Minuten lang einer Simulation zusehen, wenn der Chef jeden Augenblick hinter einem stehen könnte. ;)

4Players: Das wär in der Tat blöd. Aber war das denn so einfach, die Animationen zu ersetzen?

Smoof: Im Rahmen unseres Informatik-Studiums haben wir Zugang zu unveröffentlichten Forschungsergebnissen unserer Uni. Davon haben die Algorithmen unserer Spiellogik enorm profitiert.

4Players: Ihr habt veSports also mit akdemischen Substanzen fit gemacht...ts,ts. Aber sagt mal: Spielt ihr selber noch Counterstrike? Habt ihr Ruhm und Ehre gesammelt?

Smoof: Ja, wenn auch nicht mehr aktiv. Angefangen habe ich auf einer Lan mit der ersten Version von CS wo es nur die Map Assault gab. Höhepunkt meiner Karriere war sicherlich die erste WCG 2001, wo ich mit bigdan bei 5ba (die 5 Brüllaffen) gespielt habe. Er war danach u.A. noch recht erfolgreich mit Bodo und Donkamilo im Clan pod unterwegs.

4Players: Noch mal zurück zu den Wurzeln des Spiels: Wie kamt ihr auf die Idee, eine Simulation des eSports zu entwickeln?

Smoof: Ich habe immer gerne CS und Browsergames gespielt, aber vor ve hatte ich noch keins gefunden, das mich wirklich langfristig motivieren konnte. Ich wollte ein Spiel, wo nicht der gewinnt, der die meiste Zeit oder die besten Hacks hat, sondern wo es auf Skill ankommt. Also beschloss ich mein eigenes Game zu machen. Eins, was vor allem *mich* richtig packt und begeistert, was ich mit meinen Freunden zusammen oder gegeneinander zocken kann. Dass ve dann so erfolgreich werden würde hatte ich nicht erwartet&

4Players: Was ist das Ziel des Spiels?

Sumidu: Ziel des Spiels ist der Aufstieg in die Pro Liga und der Gewinn der schwarzen Playercard. Entweder für sich selbst im 1on1, oder mit seinen Mates im 2on2 oder 5on5 Team, oder im Clan mit allen.

4Players: Wie läuft eine Spielrunde ab? Was kann man tun?

Smoof: Jeder Spieler startet auf Level 1, ohne Geld und Sponsor. Er kann 1on1 Wars gegen andere Spieler spielen, auf Public Servern trainieren, oder ein 2on2 / 5on5 Teams gründen und entsprechend 2on2 / 5on5 Wars spielen. Durch Wars und Public gewinnt er an Erfahrung und steigt schließlich in seinem Spielerlevel. Dafür gewinnt er Skillpunkte, mit denen er neue Skills trainieren kann. Skills verbessern seine Werte oder können in Wars eingesetzt werden. Dabei kann er natürlich auch cheaten. Wenn sich jedoch jemand die Demo des Spiels anschaut, könnte er als Cheater erkannt und dafür bestraft werden.

4Players: Was passiert, wenn ich erfolgreich bin?

Smoof: Ist ein Spieler gut genug, werden schon bald Sponsoren auf ihn aufmerksam, von denen er Geld gewinnt, mit dem er neue Hardware kaufen kann. Teams können eigene Sponsoren gewinnen und eigene Hardware kaufen. Hat ein Spieler einen Clan, so steigert er durch erfolgreiche Wars das Rating des Clans, und damit auch die Liga-Platzierung des Clans.

4Players: Und all das läuft wie in Browsergames üblich in Runden ab?

Sumidu: veSports ist eingeteilt in Saisons und Runden. Eine Runde dauert 1 Woche, eine Saison hat 4 Runden, dauert also 4 Wochen. Am Ende einer Saison ist Auf- / Abstieg. Zum Start einer neuen Saison wird ein Reset durchgeführt. Das bedeutet, dass alle Spielerwerte wieder auf ihre Anfangswerte gesetzt werden, jeder Spieler ist wieder Level 1. Jede Saison wird also wieder von neuem angefangen, nur eben möglicherweise in einer neuen Liga. Gewonnene Auszeichnungen und Lifetime-Points bleiben natürlich erhalten.

               

Kommentare

johndoe-freename-90450 schrieb am
Ich muss schon sagen spaß macht das Spiel auf jeden Fall, somit wunderbares Spiel und großes Lob an die Macher da das Design und Skill Punkte sowie die Übersicht perfekt ausgeglichen ist!
schrieb am

Facebook

Google+