Team Factor - Vorschau, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: 7FX
Publisher: -
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Manche Spiele sind erfolgreich und werden von anderen nur schlecht kopiert. Andere nehmen das Konzept auf, wollen aber was Eigenständiges aus der Grundidee machen. Dennoch werden solche Spiele immer mit Ihren Vorbildern verglichen, auch wenn Sie nur noch die Grundidee gemeinsam haben. Team Factor kann seine Muse CounterStrike nicht verleugnen, aber 7fx hat weit mehr aus dem "Terroristen gegen Polizei"-Konzept gemacht. Was Euch bei Team Factor alles erwarten wird, konnten wir in einer frühen Previewfassung bereits antesten.

Mehr Teams, mehr Spaß

Bei Team Factor ist man nicht nur auf eines von zwei Teams beschränkt, sondern es gibt bis zu drei Teams mit je eigenen Aufträgen. In jedem Team gibt es vier Arten von Klassen, von denen man eine auswählen muss. Neben dem schnellen Scout und dem Scharfschützen gibt es noch den Soldier und den Spezialisten. Welche Aufgabe der Spieler dabei übernimmt, bleibt ihm selbst überlassen. Wichtig ist auch, welches Team der Spieler auswählt. Nicht nur die Aufgabe und das Aussehen werden davon beeinflusst, sondern auch die Ausrüstung, die man trägt. So benutzt der eine Sniper das SR-25, während der andere sich mit einem russischen SVD auf die Lauer legt.

Realität ist Trumpf

Zwar waren bei unserer Preview-Fassung noch nicht alle Bewegungen der Figuren eingebaut, aber man konnte schon erkennen wie komplex und realitätsnah es werden wird. Egal ob der Spieler von Deckung zu Deckung sprintet oder ob ein Scout langsam durch das Unterholz robbt - jede Bewegung sieht schon in der unfertigen Version sehr harmonisch und rund aus. Ebenso kann sich die gesamt Umgebung sehen lassen.

Immer wieder überraschend ist die Detailverliebtheit der Entwickler und Grafiker bei den Waffen. Jede Waffe ist fast auf den ersten Blick zu identifizieren - vorausgesetzt man sieht den Träger, bevor man das Zeitliche segnet. Denn ein Spieler, der sich langsam und vorsichtig bewegt, der ist nicht immer leicht zu erkennen. Dies ist ein Grund, warum Team Factor durchaus den einen oder anderen Schreckmoment bereitet.

Etwas verwirrend am Anfang sind die drei Statusbalken, die der Spieler im HUD sieht: Health, Accuracy und Stamina. Recht schnell kommt man aber dahinter, wie man sich am besten bewegt, damit nicht im falschen Moment das Ziel um Meilen verfehlt wird. Ansonsten ist der HUD schlicht und ohne viel störenden Schnickschnack und bietet alle wichtigen Informationen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+