Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Syberia 3 (Adventure) von Microïds / Astragon
Eisige Steampunk-Reise
3D-Adventure
Entwickler: Koalabs Studios
Release:
20.04.2017
20.04.2017
kein Termin
20.04.2017
kein Termin
Q1 2018
20.04.2017
Spielinfo Bilder Videos
Neben Pixel-Adventures wie Thimbleweed Park soll auch das modernere Genre der Mystery-Abenteuer ein Comeback erleben: Rund 13 Jahre nach den Vorgängern reist der französische Entwickler Microids zurück in eine frostige Welt, in der Steampunk und Stammesriten aufeinanderprallen. Wir haben in Paris Probe gespielt und uns mit dem kreativen Kopf Benoit Sokal unterhalten.

Zurück in der Kälte

Die Geschichte knüpft an den abgeschlossenen Handlungsstrang der Vorgänger an: Nachdem die ehemalige Anwältin und Karrierefrau Kate Walker und Tüftler Hans ihr Ziel erreicht haben, erwacht Kate mit einer Gedächtnislücke in einer obskuren psychologischen Station im sibirischen Ort Valsembor. Offenbar haben Mitglieder des kleinwüchsigen Youkol-Stammes sie nach einem Unfall von einem Boot gefischt und sie hierher gebracht. Geleitet wird die Anstalt von einem Militär-Regime, welches nicht all zu viel von den störenden Bräuchen eines Nomadenstammes wie den Youkols anfangen kann. Auch andere unbequeme Einwohner werden hier unter dem Vorwand psychischer Krankheiten weggesperrt.

Kate hat ihr altes Leben, ihren Freund und ihre Arbeit hinter sich gelassen, um sich wenige Wochen nach dem Ende von Teil 2 auf ein neues Abenteuer zu begeben.
Kate hat ihr altes Leben, ihren Freund und ihre Arbeit hinter sich gelassen, um sich wenige Wochen nach dem Ende von Teil 2 auf ein neues Abenteuer zu begeben.
Aus Dankbarkeit für ihre Rettung versucht Kate, dem schwer verletzten Youkol Kurk eine wichtige spirituelle Reise zu ermöglichen. Zusammen mit großen Schneestraußen wollen sie sich zu einer Reise durch Sibirien aufmachen, um die Brutplätze der riesigen Vögel zu erreichen, die für den Stamm als heilige Stätte gelten. Obwohl das für die Youkol essenzielle Ereignis nur wenige Male in einem Jahrhundert stattfindet, versucht das neue Militär-Regime, es zu unterbinden. Zudem deuten bisherige Trailer an, das Kate sich auch Problemen und Widersachern stellen muss, die mit der Handlung der Vorgänger und ihrem alten  Leben in New York zusammenhängen.

Back to the roots...

Inspiration zur Geschichte hat der Belgier Benoit Sokal auf seinen Reisen durch den ehemaligen Ostblock gesammelt, die er zusammen mit seinem Sohn Hugo unternahm, z.B. nach Moskau und St. Peterburg. Ein Grund für sein Interesse sind die ukrainischen Wurzeln väterlicherseits, die größte Faszination liegt für ihn aber in alten Industrieanlagen in der Wildnis der Ukraine - insbesondere die Sperrzone rund um Tschernobyl. Sein Sohn startete vor einiger Zeit auch einen Abstecher zum ehemaligen Aralsee, berichtet Sokal:

Benoit Sokal kümmert sich erneut um den erzählerischen Part seiner Spielreihe. Mit Inon Zur (nicht im Bild) hat man auch beim Soundtrack einen alten Bekannten im Team, der zwischenzeitlich z.B. für Fallout 4 komponierte.
Benoit Sokal kümmert sich erneut um den erzählerischen Part seiner Spielreihe. Mit Inon Zur (nicht im Bild) hat man auch beim Soundtrack einen alten Bekannten im Team, der zwischenzeitlich z.B. für Fallout 4 komponierte.
„Ein kompletter See, der einfach verschwindet – das muss man sich mal vorstellen! Auch Tschernobyl ist eine sehr bizarre Gegend. Es ist praktisch das größte Naturreservat Europas, mit wild herumstreifenden Bisons und Wölfen, welche zwischen den alten Häusern und Gebäuden umherwandern. Oder falls du dieses Bild vom Riesenrad kennst – das ist sehr sehr seltsam. Eine niemals versiegende Inspirationsquelle, abschreckend und anziehend zugleich. Syberia ist auch die Geschichte meines Großvaters. Ich stamme aus keinem bestimmten Land. Die Fußstapfen meines Vaters sind sozusagen mein Land. Mein Großvater stammt aus der Ukraine, später lebte er in Österreich und Belgien. Meine Großmutter stammt aus Österreich, meine Mutter war Belgierin. Es ist gemischt, wie bei vielen Leuten in Europa. Viele Leute stammen ja nicht aus einem bestimmten Land. Sie bewegen sich, wandern durch alle möglichen Länder Europas. Vielleicht - aber nicht nur - um Arbeit zu finden oder eine Familie zu gründen, aber sie wandern umher.“

Sokal wiederholt den letzten Satz noch ein paar mal, so als wolle er einen  Appell gegen Fremdenfeindlichkeit abgeben. Auch Kate muss sich zu Beginn ihrer Reise den nicht gerade freundlich gesinnten Anwohnern stellen und die Schikanen der hinterlistigen Anstaltsleitung überwinden. Wie ihre Leidensgenossen auf der Station soll auch Kate einen eigentlich nicht lösbaren Intelligenztests meistern. Dieser soll beweisen, dass sie geistig stabil genug für eine Entlassung ist.

Kommentare

Setschmo schrieb am
Syberia 2 ist übrigens gerade noch auf Origin kostenlos verfügbar. Wie lange das geht weiss ich aber nicht
Balla-Balla schrieb am
Auch ich habe in den ersten Teilen über den lästigen Kamerawechsel geflucht, bin zig mal umhergelatscht, um endlich das fehlende Teil zu finden und freue mich doch wieder sehr auf den 3.Teil.
Die Atmosphäre ist einzigartig, die vielen kleinen Ideen, die Mechanikrätsel (gab es so nur noch in myst oder irre ich mich?).
Ich mag diese kleinen Rätsler, die nicht sauschwer sind aber eine eigene Welt kreieren, es gibt definitiv zu wenige davon. Allerdings hätte ich mir dieses mal eine freiere Bewegung erhofft, scheinbar bleibt hier ja alles beim alten, vielleicht macht aber auch gerade diese seltsame Starrheit einen Teil der Faszination aus. Egal, her mit dem Spiel, bin gespannt, wie es auf der Konsole läuft.
NewRaven schrieb am
Naja, dass Syberia jetzt wieder ein wenig ans Tageslicht kommt, liegt wohl an den News zu Teil 3 und daran, dass Origin gerade Teil 2 verschenkt (das erklärt wohl auch die Einträge bei MyDealz). Die letzten 12 Jahre war es aber erstaunlich still. Die Serie ist und war eigentlich schon immer in der Tat eher ein Geheimtipp. In einem Nischen-Genre.
Gray Matter, aber auch die Gabriel Knight Anniverary Edition oder eben auch Broken Sword 5 - alles klassische Adventures, die sich nicht wirklich berauschend verkauft haben sollen. Auch die Secret Files-Serie lief immer schlechter. Die Deponia-Serie hingegen soll sich recht gut verkauft haben - für Adventure-Verhältnisse, versteht sich, Whispered World ebenso. Nur setzen die beide deutlich mehr auf Humor. Das dieses Spiel für wirklich alle Systeme angekündigt ist, auf denen man nur irgendwie spielen kann, deutet zumindest für mich darauf hin, dass man da schon mit höheren Verkaufszahlen als beim typischen Nischentitel rechnet. Und ich glaub halt wirklich nicht, dass das so aufgeht.
muecke-the-lietz schrieb am
coral hat geschrieben: ?
30.03.2017 23:20
NewRaven hat geschrieben: ?
30.03.2017 22:33
Das Problem ist einfach, dass das Spiel etwa knappe 10 Jahre zu spät kommt. , unabhängig von der eigentlichen Qualität des Spiels hinterher lesen zu dürfen "Adventures lohnen sich nicht mehr, Syberia 3 verkauft sich schlechter als erwartet, Pläne für Teil 4 gecancelt".
Das Spiel ist sowas von gekauft. Hab damals die Tests von PC Games und Gamestar gelesen. Haben beide keine Empfehlung gegeben, unter 60 Prozent nochwas. Fazit war : Langweiliges Rumgelatsche, Rätsel nicht gerade anspruchsvoll. Das das Spiel von seiner melancholischen Atmosphäre lebt und den wunderbaren skurrilen Charakteren ist den Testern nicht aufgefallen. Das wird auch das Fazit für den dritten Teil sein. Von daher scheiß ich auch auf den PCGames, Gamestar, 4playertest. Dreamfall Chapter ist ja hier auch noch als Katastrophe gelistet ,von daher. Ich freue mich drauf. Die Syberiareihe ist sehr wohl bekannt. War sogar mal auf der Mydealz Hauptseite gelistet über 1000 crad. Und auch in sehr vielen Bundles mit drin.
Die Reihe scheint aber tatsächlich so eine Art Geheimitipp zu sein. Von der Fachpresse meistens abgestraft, hat sie in den letzten Jahren doch eine beachtliche Fanbasis aufbauen können.
Ich persönlich finde die ersten beiden Teile auch wesentlich besser, als es sich überall liest.
Aber das ging mir bei Gray Matter...
cM0 schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?
30.03.2017 22:33
Das Problem ist einfach, dass das Spiel etwa knappe 10 Jahre zu spät kommt. "Klassische" Adventures sind eh nicht auf einem sonderlichen Höhenflug, leider... und dann soll ein dritter Teil, von denen vermutlich die wenigsten der heutigen Spieler Teil 1 und 2 gespielt haben, ein Erfolg werden? Ich weiß nicht recht... vielleicht hätte gerade hier eine "Remaster"-Version der ersten beiden Teile vor der Veröffentlichung von Syberia 3 viel mehr Sinn gemacht. Ich freu mich wahnsinnig aufs Spiel... hab aber die Befürchtung, unabhängig von der eigentlichen Qualität des Spiels hinterher lesen zu dürfen "Adventures lohnen sich nicht mehr, Syberia 3 verkauft sich schlechter als erwartet, Pläne für Teil 4 gecancelt".
Das würde ich so nicht sagen. Klar sind die großen Zeiten der Adventures vorbei und Syberia 3 wird wohl kein Millionenseller, aber die Reihe ist schon etwas bekannter. Dass es noch einen Markt für Adventures gibt, zeigt auch Thimbleweed Park, welches bei den aktuellen Steam-Topsellern auf Platz 2 in Deutschland ist. Klar steckt dort auch ein bekannter Entwickler dahinter und es ist nicht Teil 3 einer Reihe, aber ich denke schon dass sich Syberia 3 verkaufen wird. Ich werde es mir ziemlich sicher zulegen. Die Masse vermutlich nicht, aber es werden sich schon Käufer finden.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+