Bright Memory - Vorschau, Shooter, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Bright Memory (Shooter) von FYQD Studio
Das Devil May Cry der Ego-Shooter
Science Fiction-Shooter
Entwickler: FYQD Studio
Publisher: FYQD Studio
Release:
2019
2019
2018
Spielinfo Bilder Videos
‚Nimm mein Geld und mach ein Spiel draus!‘ Das entspricht in etwa meiner Reaktion auf Bright Memory, nachdem ich es das erste Mal gespielt hatte. Denn der Early-Access-Titel gehört zu den aufregendsten Shootern, die man sich derzeit gönnen kann. Wobei Shooter nicht unbedingt zutrifft. Zeng Xiancheng verbindet die klassische Ballerei nämlich mit Elementen aus z.B. Devil May Cry. Ach ja, und zu allem „Überfluss“ entwickelt Xiancheng das Ganze auch noch praktisch im Alleingang. Respekt!

In der Kürze...

Was man wissen muss: Die aktuelle Version der frenetischen Action ist nach etwa sechzig Minuten schon vorbei und auch das Durchspielen des fertigen Spiels soll lediglich ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Das ist schade, in Anbetracht der überschaubaren Manpower aber auch verständlich, zumal Xiancheng das Projekt in seiner Freizeit stemmt.

Abgesehen davon geht es hier ohnehin nicht um eine lange Kampagne, einen ausgefeilten Plot oder gar tiefschürfende Emotionen. Tatsächlich verpasst man ehrlich gesagt wenig, wenn man die englischen Texte über der ausschließlich chinesischen Sprache schlichtweg ignoriert, denn im Vordergrund steht alleine ein spielerisches Feuerwerk, das man
Bright Memory verbindet "Luftkampf-Action" und klassisches Ballern.
Bright Memory verbindet "Luftkampf-Action" und klassisches Ballern.
möglichst stylisch und immer wieder zündet, um den aus Devil May Cry bekannten Coolness-Zähler möglichst lange auf höchster Stufe zu halten. Sprich, so schnell man auch durch ist, so flott startet nach dem Finale von vorn, um restliche Fähigkeiten freizuschalten und die dann intuitiv fließenden Moves fehlerfrei aneinanderzureihen.

Arenen, Bosse und ein bisschen Grübeln

Immerhin schießt man mit Schrot, Sturmgewehr und Pistole auf menschliche oder mystische Gegner, wirft sie mit einem telekinetischen Schubser in die Höhe, zieht sich per Greifhaken an sie heran und gibt ihnen mit wuchtigen Schwerthieben noch in der Luft den Rest. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich mich in all das reingefuchst hatte! Zumal man momentan weder die Tastaturbelegung ändern noch ein Gamepad verwenden kann. Beides braucht Bright Memory aber dringend, um in jeder Situation gut spielbar zu sein.

Dafür gibt es schon jetzt nicht nur die Arena-Gefechte – vielmehr sucht man auch versteckte Objekte, löst kleine Logikrätsel und schwingt mithilfe des Greifhakens in großer Höhe. Das sowie knackige Bosskämpfe verleihen dem Ganzen so viel Abwechslung, dass es in seiner jetzigen Form schon wie der kleine Bruder eines großen Abenteuers wirkt.
 

AUSBLICK



Klar: Es ist in dieser Form eben nur der kleine Bruder, weil die meisten Arenen überschaubare Sparring-Ringe sind, die man schnell hinter sich lässt, und weil zwischendurch kaum Zeit zum Genießen der recht nichtssagenden Umgebung eingeplant ist. Kulissen und Action sehen allerdings richtig schick aus und hat man den spielerischen Flow einmal intus, reiht man Fern- und Nahkampf so nahtlos aneinander, dass man mit Haut und Haaren in dem akrobatischen Spektakel versinkt. Ich kann es jedem, der mit einfallsreicher, rasanter Action liebäugelt, jedenfalls nur ans Herz legen, und hoffe, dass Xiancheng im Anschluss an Bright Memory ein noch größeres Spiel um diese Formel strickt. Und wer weiß: Am Ende erkennt er oder ein Geldgeber sogar, dass die Early-Access-Überraschung nicht ohne Grund verdammt gut ankommt und macht aus dem aktuellen Projekt schon ein größeres Spiel. Verdient hätte es dieser aufregende Einstieg allemal!

Einschätzung: gut

Kommentare

HellToKitty schrieb am
4 Players, Ihr habt euch bei der Überschritt verschrieben. War kurz irritiert ob ich jetzt der Depp war der es 18 Jahre lang falsch ausgesprochen hat ;)
Sn@keEater schrieb am
Habe ich bei Steam richtig gesehen ein Episoden Spiel? ._.
Eisenherz schrieb am
Schon krass, was eine Person in ihrer Freizeit schafft. Da kenn ich Multimillionen-Firmen, die mit vielen Dutzend Programmierern nichts Besseres hinbekommen.
MaxDetroit schrieb am
Finde ich gut wenn hier Geheimtipps und intressante Early Access Titel mehr gepusht werden. Der hier wandert auf jeden Fall mal auf meine Wishlist bei Steam. Danke für den Tipp!
Pioneer82 schrieb am
Habs eher zufällig auf Steam entdeckt und auf Wunschlistee gesetzt. Sieht auf jeden Fall echt gut aus.
schrieb am