Deus Ex: Human Revolution - Vorschau, Rollenspiel, PC, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Deus Ex: Human Revolution (Rollenspiel) von Square Enix
Deus Ex: Human Revolution
Action-Rollenspiel
Publisher: Square Enix
Release:
26.08.2011
kein Termin
26.08.2011
26.08.2011
25.10.2013
Spielinfo Bilder Videos
Am Ende ist es ja doch nur dieser kurze Kick - den meisten Spielen geht es um die atemberaubende Action, um die rasante Runde, um das schnelle Sammeln. Die wenigsten hinterlassen einen Eindruck, der noch Jahre später nachhallt. Deus Ex gehört zu jenen Echos, die noch heute Gänsehaut hervorrufen. Doch in einer Zeit, in der selbst hoch dekorierte Geheimagenten als austauschbare Ballerbuben dienen müssen, muss sich natürlich auch der Nachfolger eines Klassikers erst beweisen!

Viva la revolutia!

Deus Ex: Damit hatte der Ultima Underworld- und System Shock-Macher Warren Spector einen SciFi-Thriller erschaffen, der nicht nur eine faszinierende Cyberpunk-Vision war, sondern der vor allem so selbstverständlich Genregrenzen vergessen ließ, als hätte es sie schon seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Schleichen und Action, packendes Verschwörungsgeflecht und offenes Ende, ein Rollenspiel mit echten Konsequenzen: Natürlich hatte Deus Ex seine Grenzen! Es gewann der Spielewelt aber eine Dimension ab, die sie bis dahin so noch nicht gesehen hatte.

Umso erstaunlicher, dass sich Eidos ausgerechnet dann dazu entschließt, einen Nachfolger zu erschaffen, als Anspruch und Tiefgang immer mehr in den Hintergrund gedrängt wurden. BioWare verwandelt ein großes Rollenspiel in ein Action-Abenteuer,



Videoanalyse:
Der E3-Trailer macht Lust auf das neue Deus Ex. Doch wie viel Spiel steckt hinter den vorberechneten Bildern?
Ubisoft beraubt Sam Fisher der meisten seiner Fähigkeiten. Was bedeutet es für Deus Ex, wenn Eidos in einer solchen Zeit ein neues Studio aufbaut, um mit dem alten neuen Namen groß rauszukommen? Wir haben die Entwickler in Montreal besucht, wir haben erstmals Spielszenen gesehen und wir haben zugehört, als sie uns von ihrer Vision erzählten. Was steckt hinter Deus Ex: Human Revolution?

Das Ende der Welt

»Es ist nicht das Ende der Welt - aber man kann es von hier aus sehen.« Die für die Handlung verantwortliche Mary DeMarle beschreibt eine Zukunft mit finsteren Aussichten. Biomechanische Körperteile, so genannte Augmentations, ersetzen nicht mehr nur beschädigte Organe. Die Erweiterungen verhelfen denen, die sie sich leisten können, zu mehr Stärke. Mehr noch: Sie verleihen ihnen Fähigkeiten, von denen normale Menschen nur träumen können. Sogar Gedankenkontrolle ist mit den richtigen Augmentations möglich. Die Veränderungen spalten die Menschen: Was für die einen der nächste Schritt auf der Evolutionsleiter ist, stellt für die anderen eine unnatürliche Entwicklung dar. Im Zentrum des drohenden Aufruhrs steht David Sarif, der allen Menschen den Zugang zu diesen Augmentations ermöglichen will. Selbstverständlich hat er dabei die Interessen von Sarif Industries im Blick - einem der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Biomechanik.

Adam Jensen

Wir schreiben das Jahr 2027 - 25 Jahre vor den Ereignissen des ersten Deus Ex. Adam Jensen arbeitet als Sicherheitsspezialist für Sarif Industries, als er bei einem Anschlag tödlich verwundet wird. Nur mithilfe künstlicher Körperteile überlebt er und macht sich anschließend auf die Suche nach den Tätern. »Kontrolle« soll das zentrale Thema der starken Geschichte sein: Wie bekommt Jensen zurück, was ihm genommen wurde? Recht früh soll er dabei die Hintergründe des Anschlags aufdecken - um dabei auf eine Spur weit verzweigter Verschwörungen und auf Kräfte stoßen, die nicht weniger als die Kontrolle über die Menschheit anstreben.



In Schwarz und Weiß wollen die Entwickler ihre Welt aber nicht einteilen. Gut und Böse gibt es oft nicht und so muss der Spieler in der Rolle von Adam Entscheidungen treffen, die er mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren kann. Man kann sogar über Leben und Tod zentraler Charaktere bestimmen - muss aber stets mit den Konsequenzen leben. Ein Toter kann Jensen später etwa nicht mehr helfen... Auf diese Weise begleitet man Adam Jensen zu einem von zahlreichen Enden. Vom Produzenten wollten wir wissen, ob man ähnlich wie im ersten Deus Ex gegen Ende einfach den gewünschten Weg wählt. »Ja und nein«, antwortet David Anfossi. »Es gibt viele Enden und man kann sich kurz vor Schluss für eines entscheiden. Zwischen welchen Enden man wählen kann, hängt allerdings davon ab, welchen Weg man während des Spiels eingeschlagen hat.« Mit jeder Entscheidung ebnet sich jeder Spieler also seinen eigenen Weg.

             

Kommentare

johndoe813434 schrieb am
also ersmal zum deus ex.
den ersten teil hatte ich bei einem kumpel gesehen da war pc aufrüsten noch verdammt teuer und es hackte.
aber das hackige intro hatte genau meinen nerv getroffen. der erste teil abgesehen von der grafik war einfach der hammer spielerisch sowie storymässig und der zweite teil....hmmm naja ... was habe ich die konsolen gehasst das das ganze spiel wegen kompatibilität so verhunzt wurde nicht nur spielerisch sondern die story war auch nur aus dem ärmel geschleudert.
nun spiele ich mittlererweile fast und nur auschliesslich(was für ein satz) xbox. denn spielen auf der konsole ist mittlerweile für mich einfach spitzenmässig. sicher kommt die konsole nicht an einen gut gerüsteten pc ran aber box an neuheiten videos usw sehen freunde abchecken und zocken alles direkt aufs zocken abgestimmt. vielleicht bin ich träge aber hey schön auf der couch mit meinem controller alle tasten bequem in meinen händen auf meinem bauch :) und wenn deus ex so wird wie es angepriesen ist mit all seinen features dann bereichert es das deus ex universum aus dem man den 2.teil am liebsten verbannen möchte. (nanomun) man eh wtf soll das. die ganzen imps waren auch fürn arsch.
so ich ahbe fertig
DextersKomplize schrieb am
@8492nd
Ich fühle mich nie angegriffen in Bezug auf Konsolen, ich fühle mich auch nich von dem Typ da angegriffen, aber es ist schon ne Diffamierung gegenüber Konsolenzockern, mehr oder weniger.
Ich habe es nur versucht zu erklären und egal ob er sagt "ihr seid alle..." oder "ist eher für so und so" gedacht", ist die Aussage nur bedingt richtig und indirekt greift er damit schon einige Leute an.
Naja, BTT.
ZIK schrieb am
das mit dem kopierschutz auf den pc's ist tatsächlich ein thema was mich ärgert.
da muss ich dir recht geben.
KugelKaskade schrieb am
8492nd hat geschrieben:Auch wenn diese ganze Diskussion wo anders hingehört: Meiner Meinung nach liegt der einzige, aber auch bedeutendste Vorteil der Konsolen im Prinzip Plug n' Play. In Zeiten, die immer schnelllebiger werden, wollen sich die Leute einfach nicht mit den "Eigenheiten" eines PCs rumärgern, vor allem wenn sie schon so genug damit zu tun haben (im Beruf o.Ä). Aber das ist eben nun mal der Preis für die Kraft und Vielseitigkeit der Plattform PC: Es braucht eben meistens mehr als CD/DVD einlegen und los zocken.
Genauso ist das. Habe mir meine Xbox auch nur gekauft, weil ich zu der Zeit noch einen ziemlich lahmen PC gehabt habe, der die aktuellen Spiele nicht mehr schaukeln konnte. Mittlerweile ist wieder beides auf gleichem Level, aber so kann ich wenigstens Spiele wie Red Dead Redemption spielen oder muss mir um Kopierschutz nicht so viele Sorgen machen.
8492nd schrieb am
Auch wenn diese ganze Diskussion wo anders hingehört: Meiner Meinung nach liegt der einzige, aber auch bedeutendste Vorteil der Konsolen im Prinzip Plug n' Play. In Zeiten, die immer schnelllebiger werden, wollen sich die Leute einfach nicht mit den "Eigenheiten" eines PCs rumärgern, vor allem wenn sie schon so genug damit zu tun haben (im Beruf o.Ä). Aber das ist eben nun mal der Preis für die Kraft und Vielseitigkeit der Plattform PC: Es braucht eben meistens mehr als CD/DVD einlegen und los zocken.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+