Persona 5 - Test, Rollenspiel, PlayStation 4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Persona 5 (Rollenspiel) von Deep Silver
Übersinnlicher Highschool-Krimi
3D-Rollenspiel
Entwickler: Atlus
Publisher: Deep Silver
Release:
04.04.2017
04.04.2017
Spielinfo Bilder Videos

Acht Jahre liegt die Veröffentlichung von Persona 4 nun schon zurück. Doch nach der Japan-Premiere von Persona 5 im letzten September, steht die Fortführung von Atlus' bizarrer Highschool-Saga inzwischen auch hierzulande unmittelbar bevor. Wir konnten bereits ausgiebig die Schulbank drücken und waren schwer begeistert. Warum, verrät der Test.



Nichts als Ärger

Man beweist Zivilcourage und geht dazwischen, als man auf dem abendlichen Nachhauseweg Zeuge wird, wie ein zwielichtiger Typ eine junge Frau drangsaliert und am Ende wird man selbst als Täter hingestellt sowie zu einer Bewährungsstrafe verdonnert. Obendrein muss man auch noch die Schule wechseln und sich in die Obhut eines entfernten Verwandten nach Tokio begeben, der einen wieder auf den rechten Weg bringen soll.

Im Zuge einer Bewährungsstrafe verschlägt es einen in die japanische Hauptstadt.
Im Zuge einer Bewährungsstrafe verschlägt es den Spieler in die japanische Hauptstadt.

Doch kaum hat man die leerstehende Dachkammer über dessen kleinem Café bezogen und sich mit der ganzen Situation arrangiert, bahnt sich schon neuer Ärger an.

Als man nämlich erfährt, dass an der neuen Highschool Schüler von einem Lehrer misshandelt werden, muss man der Sache auf den Grund zu gehen und beginnt, Ermittlungen anzustellen. Unterstützung bekommt man dabei nicht nur vom rebellischen Mitschüler Ryuji, der selbst mit dem Übeltäter noch ein Hühnchen zu rupfen hat, sondern auch einer mysteriösen App, die sich trotz aller Löschversuche immer wieder automatisch auf dem eigenen Handy installiert und dann auch noch Zugang zur verstörten Psyche des Beschuldigten erlaubt, die sich plötzlich vor den beiden materialisiert.

Darin ist die Schule ein Schloss und  der Lehrer ein sadistischer König, der sich am Leid seiner im Keller gefolterten Untertanen, den Schülern, erfreut. Von einem der Häftlinge erfahren die beiden, dass sie die Psyche des Schlossherrn wieder ins Lot bringen können, wenn sie ihm in dieser Parallelwelt seinen größten Schatz stehlen.

Kaum in Tokio angekommen, installiert sich eine mysteriöse, nicht löschbare App auf dem Handy.
Kaum in Tokio angekommen, installiert sich eine mysteriöse, nicht löschbare App auf dem Handy.

Die Zeit drängt allerdings, da der Lehrer die beiden Unruhestifter im realen Leben längst auf dem Kieker hat und bei der nächsten Lehrerkonferenz von der Schule verweisen lassen will, was sich natürlich vernichtend auf die eigenen Bewährungsauflagen auswirken würde.

Die Uhr tickt

Entsprechend muss man versuchen, sowohl seine schulischen Pflichten als auch die übersinnlichen Ermittlungen unter einen Hut zu bekommen und rechtzeitig Ergebnisse abzuliefern. So dürfen nicht nur Psychotrips in immer neue Abgründe unterschiedlichster Personen unternommen und Gesinnungen gewandelt, sondern auch Unterrichtsstunden absolviert und Klausuren geschrieben werden. Zudem sollte man ein offenes Ohr für seine Mitschüler haben, sich fit halten sowie Geld für bessere Medizin und Ausrüstung verdienen, wofür man auch verschiedene Nebenjobs annehmen kann. Da die unterrichtsfreie Zeit jedoch begrenzt ist, muss man immer wieder abwägen, wann man wem den Vorzug gibt. Das sorgt sowohl für Druck und Spannung als auch einen ungemein freien Spielverlauf.

Kommentare

metroid82 schrieb am
Hab nach fast 60std abgebrochen.. Wurde mir echt so langsam langweilig und die Charaktere sind mir irgendwie alle nicht sympathisch.. P4 war da deutlich besser, aber auch von der Story fand ich es interessanter.. Hier hab ich mich teilweise gelangweilt und wollt einfach nur in denn nächsten dungeon..
Skabus schrieb am
mindcontroll187 hat geschrieben: ?
Gestern 17:17
Oh je armer Kerl und noch am anfang. Die meisten werden es wohl nie durchzocken da es nicht sonderlich spannend ist die 60 std durch. Besonders mit den Palast story die total lame ist . Das konnten die Entwickler bei den früheren spielen besser.
Was genau meinst du? Bisher bestanden die Dungeons in Persona nur aus schlauchigen, leeren Level, in der hier mal ein Gegner und da mal eine Item platziert wurde und dann halt alle 10 Ebenen mal ein Zwischenboss. Fand nicht, dass die Dungeons in den Vorgängern sonderlich spannend war. So gut ich Story und Charaktere bei P3 und P4 mochte, so sehr musste ich mich durch die kargen, leblosen Dungeons durchquälen. P4 hatte es zwar schon besser gemacht als P3, aber auf dem Niveau von P5 war auch P4 nicht.
In P5 haben sie sich mit den Palaces richtig Mühe gegeben. Klar die Palaces sind keine sonderliche Herausforderung und die Rätsel sind bestenfalls Durchschnitt(hier mal ein Schalter aktivieren, da mal ein einfaches Zahlenrätsel lösen), aber dennoch haben die Palaces eine viel dichtere Atmosphäre und stellen den Geisteszustand richtig gut dar. Außerdem sind die Ideen richtig kreativ teilweise.
Im 3. Palace z.B.:
SpoilerShow
Ist der Weg zum Schatz ein riesiges Schloss(im Sinne von Türschloss) das man beim vorrankommen quasi öffnet, so als würde man als Dieb ein Schloss knacken. Geniale Idee.

MfG Ska
4P|IEP schrieb am
Danke übrigens für die Beiträge nochmal an alle.
Gestern habe ich den ersten Palast hinter mich gebracht. Im Nachhinein hätte ich es wohl auch mit weniger Tagen geschafft - habe den Tipp, dass die rot markierten Gegner "wesentlich stärker" sind, ein bisschen zu ernst genommen. So ging es dann doch recht problemfrei durch.
Ich hoffe die Bossfights und Videosequenzen bleiben mindestens auf dem Level. Gefällt mir gut, so ein abgedrehter Kram.
UnX schrieb am
Da hat Atlus seine Stream / Video Guidelines geändert http://atlus.com/update-persona-5-streaming/ jetzt darf man bis zum 19.11. Ich bin auch relativ sicher, dass die Anfangs primär von Atlus JP ausging und nicht von Atlus US da man so etwas auch schon zwischen den Zeilen lesen konnte (vom wording her), vor allem da Atlus US auch mehren YouTubern wie AGermanSpie damals wegen Content ID Claims bei Persona 4 Golden geholfen hat.
Auch wenn man von den initialen halten kann was man mag, dennoch nahm es ein gutes Ende bzw wendete sich alles zum positiven.
UnX schrieb am
Danke mosh, ja sie ist für mich auf einer der besten Charaktere und ich würde es begrüßen bzw gehe ich irgendwie davon aus, dass Atlus so eine Art Persona 5: "Golden" bringen wird und ich würde ich auch Day 1 kaufen. Die Begeisterung wird definitiv anhalten. Das Spiel hat bei mir auch wieder dass feuer zum JRPG entfacht so wie auch die Vorgänger welches leider durch viele sehr durchschnittliche Spiele die letzten Jahre etwas schrumpfte.
Mein "Waifu" #1 wird aber immer Igor bleiben, er ist einfach der beste. Wobei Ann und Matoko tatsächlich teilweise meinen Vorlieben im RL entsprechen :lol:
Yakuza ist schon geladen, jedoch wenn ich nicht vor dem 11ten Mai mit Persona fertig werde, kann ich nicht so viel Zeit investieren können wie jetzt im Moment da ich mich ab dann auf das Certified Linux Engineer Zertifikat vorbereite. Dennoch gespielt wird es wohl als nächstes und hetzen werde ich mich auch deswegen mit Persona nicht.
schrieb am

Facebook

Google+