Formula Fusion - Test, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Formula Fusion (Rennspiel) von R8 Games
Formel Schnellschuss
Arcade-Racer
Entwickler: R8 Games
Publisher: R8 Games
Release:
01.06.2017
01.06.2017
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Sie wollten das Antigravitationsrennspiel buchstäblich „neu erfinden“: Als das z.T. frisch gegründete und mit einigen WipEout-Veteranen besetzte R8 Games auf Kickstarter um Unterstützung bat, war ich mit dem höchsten Betrag dabei, den ich bis dato in die Schwarmfinanzierung gesteckt hatte. Ein modernes WipEout? Immer! Zwei Jahre habe ich gespannt gewartet – und dann kam Formula Fusion viel schneller heraus, als ich gedacht hatte. War das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

Überraschung!

Und plötzlich war das Spiel da. Einfach so. Am 29. Mai hieß es aus heiterem Himmel: erscheint in drei Tagen. Da hatte R8 Games noch nicht einmal das Kickstarter-Update verschickt! Warum hatten es die Entwickler so eilig? Wollten sie davon profitieren, dass dieser Tage auch eine Sammlung der letzten beiden WipEout-Spiele erscheint? Oder gar hungernde Fans anlocken, bevor sie durch die Omega-Collection vielleicht auf lange Sicht gesättigt sind?

Wie dem auch sei: Fertig ist Formula Fusion auf keinen Fall! Denn tatsächlich wirkt nicht nur die Ankündigung übereilt: Programmfehler und inhaltliche Schwächen lassen auch keinen anderen Schluss zu, als dass R8 Games viel zu früh etwas veröffentlicht hat, das vermutlich noch einige Monate hätte reifen sollen.
Das Fluggefühl ist R8 Games durchaus gelungen.
Das Fluggefühl ist R8 Games durchaus gelungen.

Der Start war gut...

Nun muss ich zugeben, dass ich nie begeistert davon war, wie sich Formula Fusion im Early Access entwickelt hatte. Die hervorragende Idee, das Fluggefühl der letzten WipEout-Spiele mit ihren allzu überdrehten Überschlägen und abrupten Richtungswechseln durch ein glaubwürdigeres, bodenständigeres Schweben zu ersetzen, war immer erkennbar; Trägheit und Gewicht der Boliden spielen zumindest in den niedrigen Geschwindigkeitsklassen eine größere Rolle als zuletzt in Sonys großer Serie.

Allerdings fühlte sich das aktive Fliegen nie richtig an und das tut es auch heute noch nicht. Das liegt vor allem daran, dass Geschwindigkeit und Kursführung in den schnelleren Klassen oft nicht mehr zusammenpassen. Die Beschleunigung ist dann dermaßen hoch, dass man auf Geraden nur sekundenkurz auf dem Gas steht, um daraufhin mit gefühlt Tempo 0 den Gleiter durch eine Kurve zu drehen und anschließend wieder kurz aufs Gas zu tippen. Ein profanes Reaktionsspiel ersetzt stellenweise die Ideallinie; so wirkt es jedenfalls.

Karriere mit Haken


Klassisch ist auf jeden Fall die Karriere, in der man Rennen gewinnt, um von der niedrigsten in die höchste von insgesamt fünf Geschwindigkeitsklassen aufzusteigen. Ja nach Rennmodus versucht man dabei als Erster ins Ziel zu kommen oder es scheidet am Ende einer Runde der jeweils Letzte aus. Weiterhin gibt es Endurance-, also Ausdauer-Läufe, in denen man so lange wie möglich unterwegs sein muss. Kleiner Haken: Das Schiff fällt langsam auseinander, wird also irgendwann zerstört – wer am weitesten kommt, weil er in den richtigen Momenten Extras mit Schildenergie aufliest, der gewinnt. Nicht zuletzt gibt es Zeitrennen, in denen zwar ein komplettes Feld antritt, die finale Platzierung aber von den jeweils besten Rundenzeiten bestimmt wird.

Kommentare

mikee74 schrieb am
Ich finde Formula Fusion mehr als gelungen.
Es ist nur etwas zu einfach mit unedlich Respans.
Und es Fehlt noch ein Turnier Modus wo man mehrer Tracks auswählen kann.
Einzelrennen oder Kampange.
Wipeout Omage kommt nicht an die Physik von Formula Furion ran.
Sie haben wenige Wochen später nach diesem rewiev die Kollision verringert,
leider war es dann zu einfach geworden.
Jetzt bräuchte man das abschalten der Respans und es wäre wieder schwerer wie früher.
Auch für die Kampange stehen alle Kontender zu Auswahl.
PanzerGrenadiere schrieb am
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
08.06.2017 13:36
Wie ist denn das Redout, das kommt ja auch noch für die PS4 demnächst, taugt das was?
ich hab meinen spaß mit und kann es nur weiterempfehlen, auch wenn ein paar anforderungen an gold es in sich haben.
zum thema musik: hier mal der fanmade redout soundtrack. https://www.youtube.com/watch?v=9XiMj4tN8bw imo stechen vor allem alaska 1 und volcano 1 heraus.
und auf brooklyn bounce kann sich auch heute noch verlassen. https://www.beatport.com/track/make-us- ... it/9361194reicht mir eigentlich schon.
Xris schrieb am
Alter Sack hat geschrieben: ?
08.06.2017 12:50
Konata1337 hat geschrieben: ?
08.06.2017 11:55
Haha. Es ist heutzutage offensichtlich unmöglich, Spiele mit Erfolgsgarantie auch sorgsam zu Ende zu bringen. Aber gut, dass die Menschen in den 90ern und 00ern irgendwie fähiger waren und man genug zu zocken hat. Für immer ... Ist ja wie bei klassischer Musik: Da kommt auch nicht mehr viel Neues. Und Techno wird auch niemals wieder so zackig und dreckig wie in den 90ern bis frühen 00ern.
Naja. Was Techno angeht kenn ich mich nicht aus aber bei klassischer Musik kommt ständig was neues und auch gutes das will aber keiner hören. Die Menschen hören da lieber was sie kennen und wo man mitreden kann. Da kann man schon Parallelen ziehen zur Spieleindustrie.
Das ist bei Techno nicht anders. Kommt größtenteils von Indies. Wirklich erfolgreich ist eben nur das massenkompatible Zeug. Wie in der Spielebranche halt auch.
Gaspedal schrieb am
Wie schon gesagt. PSP Emu drauf, Rendering auf 4K Downsampling, dann noch ReShade 3.0 mit enabled bloom, Ambient Light, SSAA, Curve, Blending effects drüber jagen, WipEOut Pure starten und schon hat man ein ganz neues WipEOut Spiel in voller Pracht. :D :D
Spiritflare82 schrieb am
Finde es übrigends sehr sehr schade das Formula Fusion nix geworden ist, da hatte ich mir mehr von versprochen- so bleibt weiter die Hoffnung auf ein eventuelles neues Wipeout (oder Remake 1-3)
Also bleibt momentan nur die Omega Collection übrig...hab ich auch Spass mit, aber wie gesagt für mich war 2097 das Nonplusultra, direkt danach Wip3out, also der dritte, die neuen sind schon cool aber halt nicht so kracher wie die alten, lag allerdings auch am zeitgeist und das war grafisch damals ein absolutes feuerwerk mit der Geschwindigkeit rum zu brettern, das kann kein neues Wipeout wieder einfangen
Wie ist denn das Redout, das kommt ja auch noch für die PS4 demnächst, taugt das was?
schrieb am

Facebook

Google+