Star Trek: Bridge Crew - Test, Action, PlayStation VR, Oculus Rift, HTC Vive, Virtual Reality - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Star Trek: Bridge Crew (Action) von Ubisoft
Kobayashi Maru: Das Spiel
Action-Adventure
Publisher: Ubisoft
Release:
30.05.2017
30.05.2017
30.05.2017
30.05.2017
30.05.2017
30.05.2017
Spielinfo Bilder Videos

Die Sache mit der Kobayashi Maru ist ja nun wirklich nichts Neues, auch nicht im Videospiel. Wenn man aber auf einer so plastischen Brücke sitzt – mittendrin, anstatt wie bisher nur als Beobachter vor einem Bildschirm –, dann ist es schon ein großer Moment, wenn das namhafte Schiff plötzlich um Hilfe ruft und man entscheiden muss, ob man die Zivilisten rettet oder sich lieber von den klingonischen Angreifern fernhält. Und Star Trek: Bridge Crew ist voll von solchen Momenten! Allerdings nicht so, wie ihr vielleicht denkt.



Endlich Entdecker

Disclaimer: Ich bin komplett befangen, was dieses Spiel angeht. Star Trek: Bridge Crew ist für mich nicht irgendein Spiel, in dem man mal wieder per Raumschiff durchs All kreuzt. Vielmehr erfüllt es einen Traum, weil ich hier zum ersten Mal „tatsächlich“ auf der Brücke eines Forschungsschiffs der Sternenflotte Anomalien kartografiere, Verunglückten zu Hilfe eile und natürlich gegen Klingonen kämpfe. Zu tun, was Helden aus Film und Fernsehen einst getan haben, hebt Bridge Crew für mich mindestens eine komplette Stufe über andere

Willkommen auf der USS Aegis und ihrer Suche nach einer neuen Heimat für die Vulkanier.
Willkommen auf der USS Aegis und ihrer Suche nach einer neuen Heimat für die Vulkanier.

Weltraumabenteuer mit VR-Unterstützung wie Elite Dangerous oder Eve: Valkyrie.

Schon als das Shuttle mit dem Hauptmenü an Bord zum ersten Mal um die im Mittelpunkt stehende USS Aegis kreist, kam ich aus dem Staunen nicht heraus. Minutenlang habe ich Bauklötze gestaunt, anstatt das Spiel zu starten. Einem der Enterprise ähnlichen Schiff gefühlt so nah zu sein, ist ein großartiges Erlebnis!

Dank ans Maschinenpult!


Ein paar Stunden später, als ich mich mit sonst durchaus liebenswerten Kollegen zum gemeinsamen Erkundungsausflug traf, zerstörte Mathias freilich jede Illusion, indem er von der Macht faselte und irgendein R2-D2-Spielzeug so laut stellte, dass jeder im virtuellen Raum es hören konnte – vielen Dank ans Maschinenpult!

Wer macht was?


Aber genau das ist ja auch der Punkt: Bridge Crew kann man zwar alleine spielen, gedacht ist es aber als Erlebnis für vier Spieler, die im Kapitänssessel, an der taktischen Konsole, dem Steuer und den Bedienfeldern des Maschinisten Platz nehmen. Letzterer priorisiert Reparaturen, verteilt Energie auf Schilde, Phaser sowie den Antrieb und kann sie sogar umleiten, um auf die Gefahr einer Überlastung hin etwas mehr Saft aus einzelnen Systemen zu quetschen.

Der taktische Offizier fährt hingegen Schilde hoch und runter, feuert Phaser und Torpedos, scannt Anomalien, Schiffe sowie Stationen und deaktiviert kurzfristig deren Schilde, Waffen oder Antriebe, während der Steuermann natürlich

Bridge Crew ist technisch nicht überragend, den Stil der neuen Filme fängt es aber vor allem mit dem Design der Schiffe überzeugend ein.
Bridge Crew ist technisch nicht überragend, den Stil der neuen Filme fängt es aber vor allem mit dem Design der Schiffe überzeugend ein.

das Schiff ausrichtet, Ziele für Impuls- und Warpantrieb einstellt und Letzteren aktiviert, sobald er vom Maschinendeck genug Energie zur Verfügung hat. Nicht zuletzt bringt er das Schiff nah genug heran, wenn Personen gebeamt werden oder Objekte analysiert werden sollen, und dreht es so, dass die Laser ein Ziel erfassen können.

Ein kühler Kopf wenn’s draußen brennt

Außer dem Captain können alle Offiziere außerdem Crewmitglieder anderer Schiffe an Bord beamen – eine faire Aufteilung, denn obwohl das Schiff faktisch ohne Kapitän funktioniert, muss er doch den Überblick über dessen Status und sämtliche Funktionen haben. Nur so kann er rechtzeitig dazu auffordern, die Schilde hochzufahren oder dem Steuermann eine Route vorschlagen, die weder durch eine klingonische Patrouille noch in eine Mine führt und vom Maschinisten gleichzeitig die für das nächste Manöver benötigte Energieverteilung anfordern.

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
xxxslayerxxx hat geschrieben: ?
01.06.2017 22:05
@shackal
Ich verstehe zwar nicht ganz was du mir sagen willst aber lassen wir es dabei. :-)
jo lassen es wir dabei aber wenn Menschen den ganzen Tag im Hamster Rad erleben und den restlichen Tag in einen Käfig,dann bleibt der Rest auf der Strecke.
xxxslayerxxx schrieb am
@shackal
Ich verstehe zwar nicht ganz was du mir sagen willst aber lassen wir es dabei. :-)
johndoe984149 schrieb am
xxxslayerxxx hat geschrieben: ?
01.06.2017 13:12
Shackal hat geschrieben: ?
01.06.2017 10:22
cpt.ahab hat geschrieben: ?
31.05.2017 21:12

Hast du schon mal VR ausprobiert? Klingt nämlich nach Kritik ohne eine VR Brille ausprobiert zu haben. Genauso kann man wirklich kein Spiel Objektiv bewerten, dass für VR entwickelt wurde und man es aber nur in einem Video gesehen hat. Es liegen Welten zwischen ein VR Spiel auf einem normalen Monitor zu sehen oder es mit der Brille zu sehen. Ein gutes Beispiel dafür ist z.B. Alien Isolation. Das Spiel ist ohne VR schon fucking gruselig, aber mit der Brille ist das purer Horror der nicht nur noch fertig macht.
Und wenn ich mich nicht täusche, habe keine Ahnung von Star Trek, aber die tippen doch auch auf normale 2Dsiplays oder nicht? Und das hier ist ein Star Trek Spiel, warum sollte man dafür was ändern? Ist für mich kein Argument.
Stell dir vor es gibt Menschen die können etwas was du nicht kannst :P
Menschen die sich Vorstellen können wie VR aussieht und das nur mit Informationen...
xxxslayerxxx schrieb am
Shackal hat geschrieben: ?
01.06.2017 10:22
cpt.ahab hat geschrieben: ?
31.05.2017 21:12

Hast du schon mal VR ausprobiert? Klingt nämlich nach Kritik ohne eine VR Brille ausprobiert zu haben. Genauso kann man wirklich kein Spiel Objektiv bewerten, dass für VR entwickelt wurde und man es aber nur in einem Video gesehen hat. Es liegen Welten zwischen ein VR Spiel auf einem normalen Monitor zu sehen oder es mit der Brille zu sehen. Ein gutes Beispiel dafür ist z.B. Alien Isolation. Das Spiel ist ohne VR schon fucking gruselig, aber mit der Brille ist das purer Horror der nicht nur noch fertig macht.
Und wenn ich mich nicht täusche, habe keine Ahnung von Star Trek, aber die tippen doch auch auf normale 2Dsiplays oder nicht? Und das hier ist ein Star Trek Spiel, warum sollte man dafür was ändern? Ist für mich kein Argument.
Stell dir vor es gibt Menschen die können etwas was du nicht kannst :P
Menschen die sich Vorstellen können wie VR aussieht und das nur mit Informationen und alle Spiele die mir bekannt sind,sind Spiele mit Simulierten VR :D
Aber nein du sagst was andere sich Vorstellen können und was nicht und niemand kann sich mehr Vorstellen als du in der Lage bist...
johndoe984149 schrieb am
cpt.ahab hat geschrieben: ?
31.05.2017 21:12

Hast du schon mal VR ausprobiert? Klingt nämlich nach Kritik ohne eine VR Brille ausprobiert zu haben. Genauso kann man wirklich kein Spiel Objektiv bewerten, dass für VR entwickelt wurde und man es aber nur in einem Video gesehen hat. Es liegen Welten zwischen ein VR Spiel auf einem normalen Monitor zu sehen oder es mit der Brille zu sehen. Ein gutes Beispiel dafür ist z.B. Alien Isolation. Das Spiel ist ohne VR schon fucking gruselig, aber mit der Brille ist das purer Horror der nicht nur noch fertig macht.
Und wenn ich mich nicht täusche, habe keine Ahnung von Star Trek, aber die tippen doch auch auf normale 2Dsiplays oder nicht? Und das hier ist ein Star Trek Spiel, warum sollte man dafür was ändern? Ist für mich kein Argument.
Stell dir vor es gibt Menschen die können etwas was du nicht kannst :P
Menschen die sich Vorstellen können wie VR aussieht und das nur mit Informationen und alle Spiele die mir bekannt sind,sind Spiele mit Simulierten VR :D
Aber nein du sagst was andere sich Vorstellen können und was nicht und niemand kann sich mehr Vorstellen als du in der Lage bist :P
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+