Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Vaporum (Rollenspiel) von Fatbot Games
Kerker-Trip mit Steampunk-Flair
3D-Rollenspiel
Entwickler: Fatbot Games
Publisher: Fatbot Games
Release:
28.09.2017
Spielinfo Bilder Videos
Mit ihren beiden Legend-of-Grimrock-Abenteuern hatten Almost Human 2012 und 2014 klassische schrittbasierte Dungeon-Crawler wie Dungeon Master, Eye of the Beholder oder Black Crypt wieder salonfähig gemacht. Mit Vaporum haben Fatbot Games die Kerkerhatz nun in ein Steampunk-Setting à la BioShock verlagert. Wie gut ihnen das gelungen ist, verrät der Test.

Stahlzinnen auf hoher See

Mit der hier getroffenen Schutzanzugswahl bestimmt man quasi seine Charakterklasse.
Mit der hier getroffenen Schutzanzugswahl bestimmt man quasi seine Charakterklasse.
Als ich zu mir komme, befinde ich mich auf einer felsigen Erhebung mitten im Meer. Vollkommen allein. Ich habe keine Ahnung, wer und wo ich bin oder wie ich hierher kam. Mein Gedächtnis scheint komplett ausradiert. Vor mir ragt ein gigantischer Turm aus Stahl in den Himmel, der mich anblinkt, anbrummt, einlädt und dann verschluckt. In seinem Inneren ist es ruhig - fast zu ruhig.

Doch kaum habe ich mir einen schützenden Exo-Rig-Anzug meiner Wahl übergezogen sowie eine Brechstange und Pistole gefunden, werde ich auch schon angegriffen. Eine Art dampfbetriebene Wächterdrohne hat mich wohl als unerwünschten Eindringling identifiziert. Nach ein paar gezielten Ausweichschritten und Gegenangriffen ist sie zwar Geschichte, meine Suche nach Antworten hat aber gerade erst begonnen.

Allem Anschein nach verbindet mich nämlich etwas mit diesem Turm, der eine Art verwaiste, aber noch intakte Hochsee-Forschungsstation zu sein scheint. War ich schon einmal hier? Und wenn ja, warum? Und wo sind all die Wissenschaftler und Techniker, deren beunruhigende Sprach- und Textaufzeichnungen ich hier überall finde?
In den düsteren Korridoren der verwaisten Hochsee-Forschungsstation lauern viele Gefahren.
In den düsteren Korridoren der verwaisten Hochsee-Forschungsstation lauern viele Gefahren.
Irgendetwas Schlimmes scheint hier vorgefallen zu sein und ich muss herausfinden, was...

BioShock trifft auf Grimrock

Das düstere Steampunk-Setting erinnert an BioShock, das spielerische Grundgerüst an Legend of Grimrock. Nur dass man nicht als bis zu vierköpfige Gruppe, sondern durchgehend allein unterwegs ist. Offene Außenareale sucht man ebenfalls vergebens. Man stapft Schritt für Schritt durch verwinkelte Korridore, sammelt Hinweise oder Ausrüstung und stellt sich den Schrecken, die da lauern - von schnaubenden Drohnen mit Säge-, Schuss- und Laseraufsätzen über automatische Selbstschussanalgen und Feuerfallen bis hin zu Amok laufenden Stahlgiganten.

Kommentare

CHEF3000 schrieb am
Danke für den Test, schon gekauft.
Hab Legenda of Grimrock 1 + 2 unfassbar abgesuchtet, warte sehnsüchtig auf einen Nachfolger.
Dann habe ich ja jetzt neuen Stoff
Todesglubsch schrieb am
Eisenherz hat geschrieben: ?
23.10.2017 21:58

Ja, weil die alten Crawler (Daggerfall und Co.) dieser Art, also die aus den frühen 90ern, an die sich Grimrock und Vaporum anlehnen, seinerzeit auch meistens Echtzeit hatten.
Korrektur. Es gab zwei Crawler-Zweige: Die mit Rundenkämpfen (Might and Magic, Wizardry) und die mit Echtzeitkämpfen (Eye of the Beholder, Dungeon Master, Lands of Lore) - wobei die Echtzeitkämpfe von Dungeon Master angestoßen wurden, und das erschien 1987. Die meisten Titel hatten bis zur Mitte der 90er noch Rundenkämpfe und Echtzeitkämpfe war eher die Ausnahme. Bzw. Daggerfall war hier sogar die extreme Ausnahme, weil das ja schon zwei Schritte weiter zur vollen 3D-Umgebung mit nahtlosen Übergängen ging. Aber ja, grob gesehen war das (und Arena) eine Weiterentwicklung zur Kästchen-Bewegung.
Damals hat Bethesda tatsächlich noch versucht innovative Technik zu bringen. Bugs konnten sie aber auch damals schon sehr gut :D
Eisenherz schrieb am
Wurzeldieb hat geschrieben: ?
23.10.2017 16:31
ich konnte mich mit Legend of Grimrock leider nicht anfreunden, ich hab aber auch keine nostalgische Beziehung zu Dungeon Crawler.
Sind die Kämpfe da immer Echtzeit?
Ja, weil die alten Crawler (Daggerfall und Co.) dieser Art, also die aus den frühen 90ern, an die sich Grimrock und Vaporum anlehnen, seinerzeit auch meistens Echtzeit hatten.
Wurzeldieb schrieb am
ich konnte mich mit Legend of Grimrock leider nicht anfreunden, ich hab aber auch keine nostalgische Beziehung zu Dungeon Crawler.
Sind die Kämpfe da immer Echtzeit? Würde rundenbasiert nicht viel besser passen? Das gleiche hab ich mir auch gedacht als ich Divinity OS gespielt habe, das rundenbasierte System macht bei solchen Spielen doch viel mehr Spaß
Earl of Feb schrieb am
Eisenherz hat geschrieben: ?
21.10.2017 18:10
Du kannst aber trotzdem nur vor, zurück, links und rechts laufen. Eine freie Bewegung wie in einem "normalen" Spiel ist nicht möglich. Damit wird lediglich dieses "hopsen" ausgeschaltet. :wink:
Ok, danke für die Info, mit dem Kompromiss kann ich gut leben.
schrieb am

Facebook

Google+