Onrush - Test, Rennspiel, Xbox One, PlayStation 4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Onrush (Rennspiel) von Koch Media
Die Evolution des Arcade-Racers?
Arcade-Racer
Entwickler: Codemasters
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
05.06.2018
05.06.2018
Spielinfo Bilder Videos

Onrush soll die Evolution des Arcade-Racers werden und will neben rasanten Fahrmanövern auch Elemente von beliebten Mehrspieler-Titeln wie Overwatch oder Rocket League importieren, um eine actionreiche Mischung aus Geschwindigkeit, Dauer-Gerempel und Teamwork zu realisieren. Im Test klären wir, ob die Motorstorm-Macher mit ihrem ersten Werk für Codemasters für frische Impulse auf den Rennpisten sorgen und das ungewöhnliche Konzept aufgeht.



Kein Rennspiel im klassischen Sinn

Zunächst muss man sich drei Dinge klarmachen:

1. Onrush ist kein spiritueller Nachfolger von Motorstorm, auch wenn manche Trailer genau diese Vorstellungen geweckt haben könnten und es sich um die gleichen Entwickler handelt.  

2. Onrush fokussiert sich in erster Linie auf Online-Duelle zwischen zwei Teams und ist nichts für einsame Wölfe oder Fans einer Solo-Karriere.

3. Onrush ist kein klassisches Rennspiel, in dem man sich in gewohnter Manier Positionsduelle liefert und irgendwann hoffentlich als Erster über die Ziellinie brettert.

Es geht bei Onrush nicht um Positionen und Rennen. Was zählt, sind Takedowns und Boost.
Es geht bei Onrush nicht um Positionen und Rennen. Was zählt, sind Takedowns und Boost.
Nein, so läuft das hier nicht. Und deshalb habe ich sogar meine Probleme damit, den Titel überhaupt als Rennspiel oder gar Arcade-Racer einzuordnen. Noch viel stärker als die Burnout-Reihe weist Onrush viel mehr Gemeinsamkeiten mit einem Actionspiel auf, bei dem zwar keine typischen Waffen benutzt, sondern stattdessen die Vehikel vom Motorrad über Buggys bis hin zu schweren Trucks als solche umfunktioniert werden, wenn man sich rücksichtslos durch das Feld rempelt. Mit einem beherzten Schubser befördert man die Gegner im Idealfall in eine Mauer oder ein anderes Hindernis. Mit etwas Glück schafft man es sogar, nach einem Sprung auf dem Dach eines Widersachers zu laden und ihn mit dieser Art Arschbombe zu plätten – ein großer Spaß! Auf den zehn Pisten finden sich mehr als genug Gelegenheiten für fiese Attacken. Hin und wieder stellt man sich aber auch selbst ein Bein und springt schon mal versehentlich in einen Abgrund oder kann aufgrund des hohen Boost-Tempos einem Hindernis auch ohne Fremdeinwirkung nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Die meiste Zeit wird man allerdings den rüden Rowdy-Einlagen zum Opfer fallen, die häufig wie aus dem Nichts kommen und gleich einen Totalschaden bescheren. Trotz vorgeschriebener Außenansicht und Feind-Indikatoren hält sich in diesem chaotischen Gewusel die Übersicht in Grenzen. Da es bis auf reflexartiges Ausweichen zudem keine großartigen Verteidigungsoptionen gibt, haben mich manche Abschüsse ratlos und auch etwas frustriert zurückgelassen. Hin und wieder kann man aber selbst nach schweren Treffern angeschlagen weiterfahren, ist aber bis zur kompletten Regeneration zeitweise anfälliger, so dass schon kleinere Folge-Berührungen einen Takedown nach sich ziehen können. Durch ein audiovisuelles Signal bekommt man diesen kritischen Zustand des eigenen Fahrzeugs umgehend vermittelt. Umgekehrt werden auch die gegnerischen Fahrzeuge mit roten Klammern markiert, sobald sie angeschlagen sind. Das geht im chaotischen Pulk zwar zeitweise etwas unter, aber immerhin bekommt man diesen Hinweis, wo es sich lohnt, noch einmal mit einem Schubser nachzutreten.  

Spezialfähigkeiten mit Teamwork-Aspekt

Jedes Vehikel verfügt über diverse Spezialfähigkeiten.
Jedes Vehikel verfügt über diverse Spezialfähigkeiten.
Man setzt der Konkurrenz aber nicht nur mit Zusammenstößen unter Druck, sondern jedes der acht Vehikel verfügt außerdem über diverse Spezialfähigkeiten und einen individuellen, ultimativen Rush, der mit ausgiebiger Boost-Anwendung jedoch zuerst aufgeladen werden muss. Zündet man ihn, erlebt man nicht nur einen ultimativen Geschwindigkeitsrausch, sondern fährt die ganz schweren Geschütze auf, die bei jedem Modell anders aussehen: So zieht man z.B. eine Schneise turbulenter Luft hinter sich her oder platziert leuchtende Hindernisblöcke, mit denen man sich Verfolger vom Leib hält. In einem anderen Flitzer versorgt man dagegen während des ultimativen Rushs alle Teamkameraden in der Nähe mit zusätzlicher Boost-Energie oder kann sie mit einem der beiden Zweiräder sogar den Fahrern des gegnerischen Teams wieder entziehen. Allerdings sind die Voraussetzungen nicht immer ideal: Trotz des Geschwindigkeits-Schubs passiert es zwischendurch häufiger, dass man nach dem Zünden des Rushs nicht mehr rechtzeitig Anschluss an die vorausfahrende Gegnergruppe bekommt. Man sollte den Rush daher am besten aktivieren, wenn man gerade mitten im Pulk fährt oder sich Gegenspieler bereits in unmittelbarer Nähe befinden, um das volle Potenzial zu nutzen.

Wird der Onrush gezündet, geht die Post ab!
Wird der Onrush gezündet, geht die Post ab!
Die beiden Spezialfähigkeiten stehen dagegen permanent zur Verfügung und beinhalten zum einen individuelle Methoden wie eine Fassrolle für die zusätzliche Boost-Generierung sowie automatisierte Extras, die meist dem Team zugute kommen. Dazu gehören z.B. der regelmäßige Abwurf kleiner Energie-Pakete oder ein Schutzschild, das die Vehikel aller Teamkameraden in der Nähe robuster auftreten lässt und gleichzeitig die Rammattacken der Gegner abmildert. Die verschiedenen Fähigkeiten und deren Kombinationen laden auf jeden Fall zum Experimentieren ein. Ist man dazu als eingespieltes Team unterwegs und stimmt sich hinsichtlich der Vehikel-Wahl untereinander ab, hat man einen gewaltigen Vorteil gegenüber wild zusammengewürfelten Spielern, die sich planlos als einsame Wölfe durchschlagen wollen.

Kommentare

Scorplian190 schrieb am
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
08.06.2018 18:19
... Da verpassen einige Leute einen großen Spass weil sie nicht open minded genug sind das als was neues anzunehmen.
Inzwischen sag ich: zum Glück gibts da keinen normalen Rennmodus denn so wie es ist, ists was eigenes und absolut frisches.
HerrTill hat geschrieben: ?
09.06.2018 22:26
Bevor hier wieder einige aufschreien. Ja das ist vielleicht mein dritter Post in diesem Forum. Aber es kitzelt meine Finger wenn ich Ungerechtigkeit wittere. Und dieses Spiel zu verschmähen ist ungerecht. ...
Ich hab die Beta ca. 5-6 Stunden gezockt.
Chancen hab ich dem Spiel genug gegeben. Ich halte es für durchaus in Ordnung und für einen geringeren Preis werd ich es mir auch mal holen. Aber es ist eben nicht das Spiel zu dem man greifen sollte, wenn man ein Rennspiel spielen will. Denn es ist kein Rennspiel!
Wenn ich mal auf was ähnliches wie Overwatch lust habe, aber ohne das Shooter-Gameplay, dann ist OnRush das richtige Spiel.
HerrTill hat geschrieben: ?
09.06.2018 22:26
Das Game ist das neue Mario Kart. Also, gebt es eine Chance. Die hat es echt...
HerrTill schrieb am
Bevor hier wieder einige aufschreien. Ja das ist vielleicht mein dritter Post in diesem Forum. Aber es kitzelt meine Finger wenn ich Ungerechtigkeit wittere. Und dieses Spiel zu verschmähen ist ungerecht. Ich hatte auch die Beta gezockt und nach 5 Minuten hab ich es enttäuscht wieder ausgemacht. Keine Ahnung warum, ich glaub im Endeffekt war es das besagte Eurogamer Review, hab ich es mir vorgestern doch im Store gekauft. Neugierig wieder gestartet und gespielt und gedacht... hmm 70? zum Fenster raus geschmissen. Aber gerade deshalb, eine Runde geht noch. Dann noch ne Runde, dann noch eine und irgendwann macht?s Klick. Man denkt dann: ?Die Streckenführung ist ja schon geil, die Mucke auch. Hmm ach so funktioniert der Bomber. Ah okay, das bedeutet diese Superpower. Ups. Schon 4 Uhr. Ach egal eine Runde geht noch.? Es ist so wahnwitzig und Brachial und die Spiel Runden sind angenehm kurz. Man kommt in einen regelrechten Flow. Die Rennen bestehen aus Schadenfreude und Ärgern, ja selbst über die Kisten mit den kosmetischen Veränderungen freu ich mich jetzt schon. Das Game ist das neue Mario Kart. Also, gebt es eine Chance. Die hat es echt verdient.
Vin Dos schrieb am
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
08.06.2018 18:19
Hab Vampyr verkloppt, einen 10er draufgelegt und mir heute Onrush gekauft nachdem ichs bei einem Kollegen die Woche gezockt habe.
3 Stunden gespielt und yep, das ist der meiste Spass den ich mit einem Multiplayertitel seit langem habe. Absolute Abfahrt das Ding, bockt wie sonstwas wenn mans einmal gecheckt hat und ist ein echt frischer Wind im heutigen Spielemarkt.
Man fühlt sich wie eine Kanonenkugel nach dem Abschuss, bei dem Game hab ich die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht. Der bekloppte Soundtrack tut sein übriges. Da werd ich einige Stunden drin versenken, das optimale Sommerspiel. Da verpassen einige Leute einen großen Spass weil sie nicht open minded genug sind das als was neues anzunehmen.
Inzwischen sag ich: zum Glück gibts da keinen normalen Rennmodus denn so wie es ist, ists was eigenes und absolut frisches.
Ich finde es auch besser als sich 63 Punkte anhören, hätte vielleicht 70 gegeben. Allerdings ist es doch sehr kurzwelige Action mMn, mal ein paar Runden spielen geht. Sozusagen das CoD unter den Racern. Dass das nicht jedem gefällt hat aber glaube ich nichts mit "open-minded" zu tun :wink:
Spiritflare82 schrieb am
Hab Vampyr verkloppt, einen 10er draufgelegt und mir heute Onrush gekauft nachdem ichs bei einem Kollegen die Woche gezockt habe.
3 Stunden gespielt und yep, das ist der meiste Spass den ich mit einem Multiplayertitel seit langem habe. Absolute Abfahrt das Ding, bockt wie sonstwas wenn mans einmal gecheckt hat und ist ein echt frischer Wind im heutigen Spielemarkt.
Man fühlt sich wie eine Kanonenkugel nach dem Abschuss, bei dem Game hab ich die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht. Der bekloppte Soundtrack tut sein übriges. Da werd ich einige Stunden drin versenken, das optimale Sommerspiel. Da verpassen einige Leute einen großen Spass weil sie nicht open minded genug sind das als was neues anzunehmen.
Inzwischen sag ich: zum Glück gibts da keinen normalen Rennmodus denn so wie es ist, ists was eigenes und absolut frisches.
Testomat schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
06.06.2018 17:34
Heute hangeln die sich gefühlt von Projekt zu Projekt und das merkt man leider oft auch. Onrush sehe ich vom Start weg als Rohrkrepierer. Keine Ahnung, wer das genehmigt hat. Aber damit dürfte Codemasters einen Großteil seines finanziellen Einsatzes für die Entwicklung verlieren, zusätzlich zu den Finanzausgaben für den Studioaufkauf. Denn das der Titel erfolgreich wird, seh ich nicht mal im Ansatz.
Und die Evolutionstudios haben sich damit auch nicht mit Ruhm bekleckert, nach der glohrreichen Vergangenheit, die sie eigentlich haben.
Sie mussten die nicht kaufen. Sony hatte die ja richtig dicht gemacht. Codemasters hat nur die ehemaligen Entwickler dann eingestellt.
Und vielleicht siehst du hier den Grund, warum Sony das Studio geschlossen hat. Möglicherweise war es diese Spiel was Sie Sony als nächstens Projekt nach DriveClub gezeigt haben und Sony sagte dann: lieber nicht.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.