Street Fighter 30th Anniversary Collection - Test, Action, PC, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Street Fighter 30th Anniversary Collection (Action) von Capcom
Die gute alte Prügelzeit
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
Spielinfo Bilder Videos
Einer der Stützpfeiler des langjährigen Erfolgs von Capcom ist die Street-Fighter-Serie: Seit über 30 Jahren duellieren sich Ryu und Kollegen auf eigentlich allen relevanten Systemen. Mit der Street Fighter 30th Anniversary Collection wagt Capcom einen Blick zurück und hat ein Dutzend Arcade-Klassiker mit haufenweise Bonusmaterial gebündelt. Nur etwas für Fans? Der Test gibt die Antwort.

Der Blick geht zurück

Eigentlich muss man nicht viele Worte über die Street Fighter verlieren. Abgesehen vielleicht von der kurzen Erwähnung gefolgt von der sofortigen Verdrängung der Street-Fighter-Filme, die weder mit der Star-Power von Jean Claude Van Damme, Raul Julia und Kylie Minogue im Jahr 1994 noch mit der auf Chun-Li fokussierten Geschichte im Jahr 2009 überzeugen konnten.  Deutlich beeindruckender sind die Videospiele, die erstmals 1987 in der Spielhalle den Street-Fighter-Schriftzug trugen. Nach heutigem Maßstab war es ein sehr rudimentäres Eins-gegen-Eins-Geprügel , bei dem man mit Ryu durch fünf Länder reiste und jeweils zwei Recken erledigen muss, darunter auch Sagat als Endboss. Erst mit dem zweiten Teil konnte man aus mehreren Kämpfern auswählen und auch die Nutzung der Spezialangriffe, deren Bewegungsbasis Halbkreis, Viertelkreis und Z-Bewegung mit Knopfeinsatz bis heute Bestand hat, nahm hier überproportional zu.

1987 begann die Geschichte von Street Fighter in den Spielhallen - damals noch ein recht konventionelles Kampfspiel.
1987 begann die Geschichte von Street Fighter in den Spielhallen - damals noch ein recht konventionelles Kampfspiel.
Doch hier hört die Geschichte der 30th Anniversary Edition noch nicht auf. Mit den diversen in den Spielhallen aufgetauchten Varianten von Street Fighter 2 vom Original über Hyper und Super bis hin zu Super Turbo bekommt man nicht nur einen Überblick über die Evolution der Prügel-Klassiker. Man lernt so ganz nebenbei, dass die vor einigen Jahren bei vielen Prügelfans zum Schmunzeln führende Betitelung der verschiedenen Versionen von Street Fighter 4 der Serientradition treu blieb. Neben dem Original und den Varianten der Fortsetzungen, die bereits die Hälfte der zwölf integrierten Titel ausmacht, stehen die drei Teile von Street Fighter Alpha aus den Jahren 1995, 1996 und 1998 sowie Street Fighter 3 (1997), Street Fighter 3 2nd Impact (1997) und Street Fighter 3 Third Strike zur Verfügung – allesamt ordentlich angepasst, ohne ihren Charme zu velieren.

Fokus auf die Spielhalle

Dass sich das Team von Digital Eclipse für Capcom bei der Umsetzung auf die Arcade-Versionen konzentriert hat und nicht von Fall zu Fall die "beste" Heimumsetzung gewählt hat, ist einerseits schade, aber konsequent. Auch weil man so einen sehr guten und vor allem kohärenten Überblick bekommt, wie sich die Capcom-Prügler im Laufe ihrer ersten zwölf Jahre kontinuierlich entwickelt haben – sei es nun unter visuellen Gesichtspunkten, inhaltlichen oder mechanischen Aspekten, die hier trotz des Alters einen weitgehendüberzeugenden Eindruck hinterlassen und eindrucksvoll belegen, wieso die Street-Fighter-Serie sich ihren Platz im Videospiel-Olymp redlich verdient hat. Und nur weil man sich mit Spielhallen-Klassikern
TExt
Capcom hat zwölf Prügel-Klassiker in der Anniversary Collection gebündelt und mit reichhaltigem Bonus-Material ergänzt.
auseinandersetzt, bedeutet dies nicht, dass man auf moderne Annehmlichkeiten verzichten muss. Alle Titel lassen sich auch lokal gegeneinander stellen. Bei vieren (SF2: Hyper Fighting, Super SF2 Turbo, SF Alpha 3 und SF3 Third Strike darf man sogar online antreten.

Technisch bietet man die für Klassiker-Sammlungen üblichen Optionen wie Original-Ratio, Breit- oder gestrecktes Bild und kann hinsichtlich der Filterung zwischen dem TV-Linescan und Arcade-Pünktchen wählen. Wem die Standard-Knopfbelegung nicht passt, darf Anpassungen vornehmen. Zudem kann man in einem weiteren Menü die Spielgeschwindigkeit, Schwierigkeit und andere Parameter festlegen. Und für alle, die etwas aus der reichhaltigen Historie der Serie erfahren möchte, gibt es reichhaltiges Bonusmaterial. Artworks und Soundtracks machen den mittlerweile bei Klassiker-Sammlungen standartisierten Anfang. Es geht weiter bei Biografien der Kämpfer, den mitunter verwirrenden Zusammenhängen der Zeitlinien und endet erst bei Anekdoten, die einen ungewöhnlichen Blick hinter die Kulissen geben und auch auf bestimmte Phänomene, Fan-Reaktionen etc. eingehen.

Kommentare

John_Doe_404 schrieb am
Dann reden wir eben über Konsolen.
Auf meiner Capcom Classic Collection 2 für die PS2 ist Street Fighter (1) ebenfalls vorhanden.
Und ganz ehrlich, das sollte sich niemand mehr geben. Die Arcade-Maschine war vielleicht ganz interessant, weil man auf die wortwörtlich einprügeln konnte, aber das Spiel an sich war meh, auch zum Zeitpunkt des Release schon.
Ron64 schrieb am
magandi hat geschrieben: ?
31.05.2018 18:40
Bild
um genau zu sein gabs diesen teil schon einmal in einer collection. in capcom classics remixed für die psp.
du willst mich wohl verarschen. wir reden hier von konsolen und du kommst mir mit handhelds. aber auf deine wohl selbst erstellte grafik von dir, kannst du schon stolz sein. trifft genau meinen eindruck von dir. :lol:
e1ma schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
30.05.2018 13:34
greenelve hat geschrieben: ?
30.05.2018 13:28
Der beste Street Fighter Film ist immer noch City Hunter. https://www.youtube.com/watch?v=2l_SxVnR9kg :Blauesauge:
Einer meiner Lieblingsfilme.
Nicht nur wegen Jackie Chan, von welchem ich GROßER Fan bin, sondern weil der Film in meinen Augen auch unfassbar unterhaltsam ist und ein nicht gerade geringen Anteil daran trägt die von Dir verlinkte Szene.
Es ist schon bezeichnend, dass City Hunter Street Fighter viel besser dargestellt hat als der eigentliche Film.
Dafür hat der Film als City Hunter Verfilmung leider völlig versagt, welch Ironie ;)
magandi schrieb am
Bild
um genau zu sein gabs diesen teil schon einmal in einer collection. in capcom classics remixed für die psp.
Ron64 schrieb am
magandi hat geschrieben: ?
30.05.2018 02:08
okay okay sf1 ist auch drauf aber das ding hat eher historischen als spielerischen wert. ich hoffe jedenfalls dass kein neuling die collection startet und dann aufgrund dieses spiels dann der street fighter reihe keine chance gibt.
darum gehts doch gar nicht. es ging darum wie viele spiele in dieser collection enthalten sind. und das hast du verkackt. steh zu deinem fehler und fertig. und gerad weil der teil noch nie in irgendeiner collection enthalten war, hat er schon deshalb einen nennungswert. und neulinge wären bestimmt auch daran interessiert, zu sehn wie das alles mal begonnen hat.
und wer bitte schön spielt denn nur das erste spiel einer collection und bringt das teil dann wieder zum händler? mal abgesehen von dir vielleicht. :lol:
schrieb am

Street Fighter 30th Anniversary Collection
Ab 33.99€
Jetzt kaufen