NHL 19 - Test, Sport, PlayStation 4 Pro, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


NHL 19 (Sport) von Electronic Arts
Auf der Stelle skaten
Eishockey
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
14.09.2018
14.09.2018
14.09.2018
14.09.2018
Alias: NHL 2019
Spielinfo Bilder Videos
Ganz ehrlich, ich hatte selten so wenig Spaß mit virtuellem Eishockey. Dabei ist NHL 19 ein richtig guter Vertreter seiner Art – wenn der Vorgänger und dessen Vorgänger nur nicht schon ganz genauso gut gewesen wären! Dabei schlägt EA Sports mit dem aktuellen Update interessanterweise eine Richtung ein, mit der ich nicht gerechnet hatte - im Test zählen wir auf, welche Kleinigkeiten sich diesmal geändert haben.


Die alte Leier

Ihr habt länger keinen Teil der NHL-Serie gespielt? Um Himmels: Greift zu! NHL 19 ist eine richtig gute Simulation mit umfangreichen Karrieren als Athlet oder Team-Manager sowie unterhaltsamen Arcade-Varianten und verschiedenen Möglichkeiten sowohl online als auch auf dem Sofa gegen Mitmenschen zu zocken. Die leicht überzeichnete Action auf dem Eis ist erlaubt abwechslungsreiche Spielzüge und verbindet dank guter Physik überraschende Situationen mit einer schnellen, packenden Dynamik.

Man schaut genauer hin

Wie gesagt: Das ist alles nicht neu und war spätestens im vergangenen Jahr schon fast genauso. Kleinigkeiten kommen natürlich hinzu, z.B. das erweiterte Managen der Scouts, wenn man eine Mannschaft als Manager bzw. Trainer leitet. So
Etwas Wesentliches hat sich nicht getan: Auch NHL 19 ist eine inhaltlich umfangreiche, spielerisch hochwertige Simulation.
Etwas Wesentliches hat sich nicht getan: Auch NHL 19 ist eine inhaltlich umfangreiche, spielerisch hochwertige Simulation. (One)
vergibt man jetzt keine allgemeinen Aufträge mehr, sondern stellt individuelle Scouts ein, die nicht nur Informationen über bestimmte Regionen einholen, sondern auf einzelne Profis bzw. Amateure angesetzt werden können. Wie genau sie deren Fähigkeiten einschätzen, hängt dabei von der Begabung der Scouts ab.

Ich empfinde Letzteres als eher umständliches Mikromanagement, zumal die nach wie vor unsäglich trägen Menüs den Spaß am Verwalten solcher Kleinigkeiten nicht gerade ins Unermessliche steigern. Aber es ist natürlich eine sinnvolle Ergänzung und wer will, schaltet es beim Erstellen der Manager-Karriere ohnehin ab.

Weniger Stochern, schnellere Sprints

Auf dem Eis fällt auf, dass man Poke-Checks jetzt nur noch dann ausführen sollte, wenn man wirklich sicher ist, den Puck oder zumindest den Stick eines Kontrahenten zu treffen. Stochert man von hinten oder der Seite, verursacht man bei allen herkömmlichen Einstellungen nämlich ausgesprochen schnell ein Foul und darf anschließend in Unterzahl spielen. Im Vergleich zu ihren Kollegen aus dem Vorjahr haben die Schiedsrichter also zugelegt. Die Änderung ist sinnvoll und macht das Spiel etwas taktischer.

Im Gegenzug halten die aktuellen Spieler den Puck wieder stärker am Stick. Das macht vor allem auf der Einstellung „Simulation“ einen spürbaren Unterschied, sodass das Geschehen jetzt seltsam rasant wirkt. Mir gefiel der ruhigere und auch realistischere Ablauf mit dem stärkeren Fokus auf der Kontrolle des Spielgeräts im vergangenen Jahr jedenfalls deutlich
Neu ist der Arcade-Modus 1v1v1, bei dem alle drei Spieler um Tore kämpfen.
Neu ist der Arcade-Modus Ones, bei dem alle drei Spieler für sich kämpfen. (PS4 Pro)
besser. Weil der Unterschied ohnehin minimal ausfällt, habe ich diesmal hingegen auf die gemäßigte Einstellung gewechselt, mit der auch Onlinepartien ausgetragen werden. Die aktuelle Ausgabe betont diese Arcade-Attitüde leider so, dass die Spiellogik deutlich besser aufgeht, wenn man sich vollständig darauf einstellt.

Jeder gegen jeden

Diesen Eindruck unterstreicht auch der neue Schwerpunkt auf Spielvarianten, die NHL 19 unter dem Menüpunkt „World of CHEL“ als eine zentrale Neuerung in den Mittelpunkt stellt. Zum einen findet man dort kurze Herausforderungen; aufeinanderfolgende Matches, in denen man gegen Berühmtheiten des Sports antritt. Zum anderen gibt es das brandneue Ones, bei dem drei Onlinespieler alle für sich um Tore bemüht sind. Diese Partien finden auf einem halben Feld statt, sind gerade mal drei Minuten lang und manchmal eine gelungene Abwechslung zum normalen Hockey.

Außerdem startet man in der World of CHEL Onlinematches mit nur je drei Feldspielern – mehr zu diesem Threes ein paar Zeilen später – und auch die Partien der EASHL beginnen jetzt hier. Zur Erinnerung: Die EASHL ist eine Onlineliga, in der man stets nur einen Spieler steuert und so als Mitglied eines Clubs oder einfach so um Punkte kämpft.

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
hab es mir eben gekauft und in die World of Chel reingespielt. Macht Laune. Die eigene KI in dem PRO AM ist gar nicht mal so schlecht.
Nur der Gegner ist bissel schwach auf der Brust. Hoffe das steigert sich noch.
Mal schauen ob ich mir PS Plus für die Online Modi kaufe.
Was stinkt ist die Präsentation. Hat man 17 und 18 gespielt, kennt man alles was gesagt wird und ich kann ehrlich Doc Emrick nicht mehr hören. Ich höre den ja auch über das Jahr oft genug, wenn NBC meine Flyers überträgt.
Dafür ist der Kommentator von den PRO AM genau der gleiche von Threes und der macht Laune "You shall not pass".
Franchise warte ich bis zum Release oder wenigstens einem Roster was dann aktuell ist. 13.9 ist mir aktuell zu alt.
Und wenn man Eishockey Freak ist. Egal die 70?, das Game unterhält mich eh 40-50h mind.
Dennis4022 schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: ?
23.09.2018 12:55
zum Thema auf dem Eis hat sich nichts geändert.
Skating -> https://www.youtube.com/watch?v=ubsCFhN_b0I
NHL 19 ab https://youtu.be/ubsCFhN_b0I?t=8m10s
Es ist die 5te Generation vom Skating. D.h es ist neu.
Es fühlt sich auch anders an, das merkt man eigentlich aber der ersten Sekunde. Zumindest dann, wenn man einige Stunden der 18er Version auf der Uhr hat.
Ich kann verstehen, dass Eishockey nicht die beliebteste Sportart ist und es daher wohl nicht so einfach ist einen Tester zu finden, der richtig Bock drauf hat. Das würde auch erklären wieso der Test so spät kam.
Vielleicht in Zukunft lieber ganz drauf verzichten.
Vin Dos schrieb am
Ich kenn auch noch spätere Versionen ;) hab die aber immer nur angespielt.
Dennis4022 schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: ?
23.09.2018 10:17
Das war bei den Vorgängern auch schon so.
Bei NHL99 war das noch nicht so und das ist das letzte was er kennt.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.