Little Dragons Café - Test, Simulation, PlayStation 4, Nintendo Switch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Little Dragons Café (Simulation) von Rising Star Games
Vom Landwirt zum Gastronom
Lebenssimulation
Release:
24.09.2018
20.09.2018
Spielinfo Bilder Videos
Ende September hatte Rising Star Games das Little Dragons Cafè von Harvest-Moon-Schöpfer Yasuhiro Wada auch in Europa eröffnet. Allerdings hatten wir erst jetzt Zeit, einen Blick auf die Speisekarte des kulinarischen Drachenabenteuers zu werfen. Wie uns das Menü gemundet hat, verrät der Test.

Ein Drache im Kaffeehaus

Als die alleinerziehende Kaffeehausbetreiberin und Mutter eines jungen Geschwisterpaares plötzlich ins Koma fällt, ist der Aufschrei der Kinder zunächst groß. Dann erfahren sie jedoch, dass durch die Adern ihrer Mutter Drachenblut fließt und die Aufzucht eines frisch geschlüpften Drachenbabys sie retten kann.
Vor Spielbeginn muss man sich entscheiden, ob man als Junge oder Mädchen spielen will.
Vor Spielbeginn muss man sich entscheiden, ob man als Junge oder Mädchen spielen will.
Doch auch das Café muss irgendwie am Laufen gehalten werden. Also bestimmt man, wer der beiden Kinder sich fortan um den kleinen Lindwurm kümmern und wer die Stellung im Haus halten soll.

Hat man sich für das Mädchen oder den Jungen als Protagonisten entschieden, geht’s auch schon raus in den Garten, wo frisch gelegte Eier eingesammelt und anschließend in der Küche fürs Frühstück in die Pfanne gehauen werden wollen.
Das interaktive Zubereiten der Speisen erinnert an die Reaktionstests von Tanzspielen.
Das interaktive Zubereiten der Speisen erinnert an die Reaktionstests von Tanzspielen.
Die Zubereitung erfolgt nach einem Rezept der Mutter, das in einem Tanzspiel-ähnlichen Geschicklichkeitstest aktiv nachgekocht wird. Das Prozedere ist simpel, ein Scheitern kaum möglich. Je weniger Fehler man macht, um so schmackhafter fällt jedoch das Ergebnis aus.

Mit der Zeit findet man immer mehr Rezepte und Zutaten, die sich später auch immer facettenreicher variieren lassen, um den Speisen individuelle Geschmacksnoten zu geben. Schließlich kocht man nicht nur für sich, sondern auch für die immer zahlreicheren Gäste des Cafés. Insgesamt können 100 Rezepte und 160 Zutaten gesammelt werden. Zwar bekommt das Geschwisterpaar schon bald Unterstützung in Küche und Service, doch deren Arbeitsmoral lässt oft zu wünschen übrig und so hilft man lieber aktiv mit als sich blind auf sein Personal zu verlassen.

Ohne Fleiß kein Preis

Sobald ein Besucher Platz genommen hat, nimmt man seine Bestellung auf und bringt sie in die Küche. Nach der Zubereitung schnappt man sich den Teller und serviert ihn dem Gast. Hat der sein Mahl beendet, räumt man den Teller wieder ab und bringt ihn zum Abwaschen zurück in die Küche.
Wenn Gäste ins Café kommen, kann man fleißig mithelfen und Bestellungen aufnehmen, Speisen servieren sowie Geschirr abräumen.
Aktive Teamarbeit: Wenn Gäste ins Café kommen, kann man fleißig mithelfen und Bestellungen aufnehmen, Speisen servieren sowie Geschirr abräumen.
Fehler kann man dabei keine machen. Wer zu lange herumtrödelt, riskiert allerdings, dass Gäste vorzeitig gehen und ihre Bestellungen im Müll landen. Gerade wenn viel los ist, sollte man sich also besser ranhalten und faulenzende Kollegen sofort ermahnen. Schließlich hat man auch einen Ruf zu verlieren.

Selbst kochen muss man allerdings nur, wenn man neue Rezepte findet oder Zutaten ändern will. Einmal zubereitet, kann man dann jedes Gericht auf die Speisekarte setzen und automatisch nachkochen lassen. Allerdings muss man dafür sorgen, dass benötigte Zutaten ausreichend vorhanden sind. Und so begibt man sich zusammen mit seinem Drachenfreund immer wieder nach draußen, um Früchte von Bäumen zu schütteln, Beeren von Sträuchern und Büschen zu pflücken, Fische aus dem Meer zu angeln oder wilde Legevögel einzufangen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.