4Players: Spiele des Jahres 2007 - Special, Sonstiges, PC, PlayStation 3, Nintendo Wii, PlayStation 2, Xbox 360, Sony PSP, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Die Wahl der Spiele des Jahres ist niemals eine einfache: Jeder hat andere Vorlieben, jeder hat andere Schwerpunkte - und gerade in einem Jahr wie 2007, in dem es Toptitel eimerweise regnete, war die Wahl der Spitzenreiter in den jeweiligen Kategorien so schwer wie nie. Aber wir haben die Diskussionen ohne größere Blessuren überstanden und präsentieren euch die Spiele des Jahres!

 

Kommentare

DippyDawg schrieb am
Crysis ist Müll.
gut das es nicht dabei ist. CoD4 ist verdienter Sieger aber nur wegen dem mp der sp war viiiiiieeeellll zu kurz. nur komisch dass bei der wahl des spiels des jahres bioshock wieder vorne liegt. naja
Super Mario Galaxy #1
Atlaton schrieb am
Erstmal: Manche haben glaub ich übersehen, dass es hier um die Favoriten der Redaktion geht, weshalb eine Behauptung dass manipuliert wurde, schwachsinnig ist.
Zweitens: Weil manche ne Erklärung wollen das die Platzierung von CoD 4 und Bioshock, nicht der wie bei der 360 entspricht. Ich würde mal sagen, dass hängt auch stark damit zusammen, dass CoD 4 im Multiplayer auf dem PC einfach besser funktioniert und dadurch der Spielspaß bei der PC Version doch deutlich verlängert und erhöht wird.
Meine persönliche Meinung noch:
Persönliches Highlight des Jahres: Bioshock
Bin aber auch mit CoD4 einverstanden, da es zwar sehr kurz is, aber wie ich finde den zurzeit besten MP-Part besitzt.
Was Crysis betrifft, bin ich froh, dass es keine Erwähnung findet.
Klar die Freiheit in der ersten Hälfte des Spiels ist schon Klasse, ich hab aber lieber ne dichte Atmosphäre und fesselnde Geschichte, und da wird Crysis von den beiden erstplatzierten einfach um Längen überflügelt.
Von den vielen Möglichkeiten bei Crysis anfangs begeistert, ab und zu allerdings immer mehr durch dumme KI verärgert (klar CoD4 hat 0 KI, braucht aber auch keine, bei Crysis hätte man sich einfach mehr Zeit für die KI Entwicklung nehmen müssen, damit das Spielprinzip so reibungslos funktioniert wie bei CoD), und ab dem Schwerelos Level einfach nur gelangweilt gewesen da es dann mehr oder weniger 08/15 Shooter wurde.
johndoe869725 schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Jo, damit hast du schon recht, ob allerdings ein Crysis tatsächlich nicht auf PS3/XBox360 machbar wäre, ist auch wieder so ein Punkt über den man streiten könnte. Wenn man sich mal ansieht was aus der PS2 noch alles raus geholt wurde, nach dem ihr längst angedichtet wurde, dass sie am Ende der Fahnenstange wäre, dann denke ich kann man auch von der aktuellen Generation noch so einiges erwarten. Ich bin mir sicher am Ende der XBox360 Ära wird man über ein GoW nur noch müde lächeln.
Es muss wohl wirklich massive Probleme mit der geringen Speichermenge geben und das trifft ja beide Plattformen. Crysis ist nämlich ein gnadenloser Speicherverbraucher, sowohl in Punkto Haupt- als auch in Punkto Grafikspeicher, und es gibt wohl nicht so viele Möglichkeiten, diese Bedürfnisse so herunterzuschrauben, dass Crysis auf den Konsolen laufen würde. Natürlich kann es sein, dass es eine Fassung von Crysis geben wird, immerhin ist ja EA auch als sehr konsolenfreundlicher Publisher bekannt, aber die dürfte sich dann zumindest grafisch von der PC-Version massiv unterscheiden.
Ich muss in diesem Kontext sowieso feststellen, dass ich nicht verstehen kann, weshalb die 360 und die PS3 so wenig Speicher haben. Gerade bei der PS3 verstehe ich das nicht. Anstelle von Prestigeobjekten wie dem Cell, den scheinbar keiner braucht, hätten sie lieber mal mehr Speicher einbauen sollen, da wären sie bestimmt billiger weggekommen und die PS3 sehe jetzt wahrscheinlich besser aus. Vor allem wenn man bedenkt, dass es beim Erscheinen der PS3 für den PC schon diverse Grafikkarten mit 512 MB reinen Videospeicher gab und selbst ein Blinder wusste, dass nicht mehr lange dauern würde, bis die Entwickler diesen Platz ausnutzen würden. Ob man der deutlich früher erschienen 360 den gleichen Vorwurf machen kann, kann ich jedoch nicht beurteilen.
Balmung schrieb am
Jo, damit hast du schon recht, ob allerdings ein Crysis tatsächlich nicht auf PS3/XBox360 machbar wäre, ist auch wieder so ein Punkt über den man streiten könnte. Wenn man sich mal ansieht was aus der PS2 noch alles raus geholt wurde, nach dem ihr längst angedichtet wurde, dass sie am Ende der Fahnenstange wäre, dann denke ich kann man auch von der aktuellen Generation noch so einiges erwarten. Ich bin mir sicher am Ende der XBox360 Ära wird man über ein GoW nur noch müde lächeln.
johndoe869725 schrieb am
@ Hotohori
Eigentlich rüstet man nie für nur ein Spiel auf, da ja alle Titel von besserer Hardware profitieren. Wenn man sich für Crysis eine neue Grafikkarte kauft, läuft auch ein Bioshock oder ein CoD4 besser. Bei den Konsolen gibt es wirklich Leute die meinen, dass sich der Kauf einer ganzen Plattform für nur ein Spiel lohnt (PS3 und MGS4 fallen mir da spontan ein), obgleich sie sonst kein Titel auf dieser Plattform ernsthaft interessiert, oder sie schon eine 360 haben. Aber natürlich gibt es auch auf dem PC Experten, die der Meinung sind, man müsste sich extra für Crysis eine 8800 Ultra SLI Maschine zusammenbauen. Also diesen Leuten kann man nicht mehr helfen, die haben entweder viel zu viel Geld, oder sind naturdoof.
Allerdings muss man auch hinzufügen, dass der Hardwarehunger von Crysis berechtigt ist, denn ich habe noch nie ein Spiel gesehen, dass technisch so viel besser als alle anderen zum gleichen Zeitpunkt erhältliche Titel war und das in einem Jahr in dem Spiele wie Bioshock erschienen sind. Natürlich ist Crysis seiner Zeit voraus, aber solche Spiele gab es immer und im Verhältnis zu früher ist der Umgang mit ihnen wesentlich leichter geworden. Früher musste man sich für das neuste Originspiel gleich einen komplett neuen PC kaufen, damit man das überhaupt spielen konnte. Das ist heute bei weitem nicht mehr so extrem.
Außerdem macht Crysis eindeutig klar, dass die technische Überlegenheit wieder beim PC liegt (eigentlich lag sie auch nie woanders). Dass man diese Überlegenheit teuer bezahlen muss ist klar und kein PCler kann das ernsthaft abstreiten. Dennoch freut es mich ein wenig angesichts vieler Extremkonsoleros (damit meine ich jetzt nicht dich), die der Überzeugung waren, dass ihre Konsole, das trifft insbesondere auf die PS3 zu, in der Lage wäre, ein Spiel wie Crysis mühelos darzustellen und jetzt erkennen müssen, dass die ganzen Marketingversprechen der Konsolenhersteller in dieser Hinsicht nur heiße Luft waren.
schrieb am

Facebook

Google+