4Players: Spiele des Jahres 2008 - Special, Sonstiges, PC, PlayStation 2, PlayStation 3, Nintendo Wii, Xbox 360, Sony PSP, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Kommentare

POP95 schrieb am
naklar die beste grafik hat lbp und ich hock noch am pc und nich an na komplett vermurksten ps3 und spiel spiele wie crysis wahead oder Fallout 3 mit ner scheiß grafik
nenene ich checks nich :fupc: :fupc: :fupc:
Balmung schrieb am
Wie realistische Grafik, wenn dank Computer so viel mehr drin ist? Mit einem Computer kann man so viel mehr darstellen als nur die Realität, das wäre sonst echte Verschwendung von Möglichkeiten. Vor allem ist doch längst bewiesen, das Farben die Stimmung beeinflusst, wieso also sollte man nicht stärke Farben in Spielen nutzen um die Grafik emotionaler zu machen? Statt dessen wir bei sowas immer gleich "Kindergrafik" geschrieen oder die Grafik direkt als mies abgestempelt. Für mich hat neben LBP vor allem PoP, Braid und Lost Winds mit die schönsten Grafiken 2008 gehabt.
johndoe869725 schrieb am
@ Mosh
Stimmt. Allerdings werden die Wahlen in den letzten Jahren meistens auch von den realistischen Spielen beherrscht. Letztes Jahr hat hier z.B. CoD4 vor Crysis gewonnen, die beide auf realistische Grafik setzen. Okami wurde zwar dritter, wirkte aber wie ein Quotenfüller. Das sah auf anderen Seiten nicht anders aus. Mir gefällt die Entscheidung zugunsten von LBP dieses Jahr besser.
mosh_ schrieb am
Tricell hat geschrieben:Früher hat man sich keine Gedanken über die Grafik gemacht und die Spiele einfach genossen. Auch wenn Grafik nicht ganz so unwichtig ist, sie wird heutzutage extrem überbewertet. Reicht es nicht wenn ein Spiel gut aussieht? Was bringen bitte die ganzen Grafikvergleiche?
Wenn ich an sowas wie Crysis oder Killzone2 denke, muss ich echt kotzen. LPB sieht gut aus (kA, was die meisten hier unter guter Grafik verstehen), macht Spaß und ist innovativ. Es hat sich den ersten Platz mehr als verdient.
Unter "GuterGrafik" verstehen die meisten hier fotorealistische Grafik. Zumindest die jungen, unerfahrenen Gamer tun das. LBP ist rein stilistisch gesehen ein wirklich hübsches SPiel und kommt noch mit einer klasse"Technik" daher( Texturen nicht verwaschen usw.). Es ist nunmal so das der Stil der Grafik durchaus dem Fotorealismus überlegen sein kann, ja sogar sein sollte. Auch ein Okami ist wunderschön obwohl es aufgrund der comichaften Grafik nicht sehr realitätsnah ist. Aber soll man aufgrund dessen gleich alle Spiele im Cel-Shadingstil bei einer "Beste Grafik" Wahl aussen vor lassen? Ich denke nicht.
All die "Vorwürfe beziehen sich natürlich nicht auf dich. Du scheinst ja zu begreifen auf was es ankommt ;)
Tricell schrieb am
Früher hat man sich keine Gedanken über die Grafik gemacht und die Spiele einfach genossen. Auch wenn Grafik nicht ganz so unwichtig ist, sie wird heutzutage extrem überbewertet. Reicht es nicht wenn ein Spiel gut aussieht? Was bringen bitte die ganzen Grafikvergleiche?
Wenn ich an sowas wie Crysis oder Killzone2 denke, muss ich echt kotzen. LPB sieht gut aus (kA, was die meisten hier unter guter Grafik verstehen), macht Spaß und ist innovativ. Es hat sich den ersten Platz mehr als verdient.
schrieb am

Facebook

Google+