4Players: Spiele des Jahres 2010 - Special, Sonstiges, PC, PlayStation 3, Nintendo Wii, Xbox 360, Sony PSP, Nintendo DS, iPhone - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Rennspiel des Jahres

"Als Rennsport-Fan genießt man das fantastische Fahrerlebnis mit einigen der schönsten Automodelle, die man bisher gesehen hat."

Angesichts der langen Entwicklungszeit und den damit verbundenen Erwartungen ist Gran Turismo 5 für viele Fans zwar eine Enttäuschung auf hohem Niveau, doch hat sich Yamauchis Langzeit-Projekt dank des riesigen Umfangs, traumhafter Premium-Modelle und der gelungenen Fahrphysik trotzdem den Titel als Rennspiel des Jahres verdient. Aus dem Nichts kam dagegen Blur, das uns mit seiner Mischung aus Mario Kart, lizenzierten Boliden und krachender Action als bester Arcade-Racer des Jahres begeistern konnte. Das erste F1-Spiel von Codemasters hat die Rennfahrer-Gemeinde zwar wie schon GT5 ebenfalls gespalten, doch sichert sich F1 2010 mit der insgesamt überzeugenden Umsetzung des Motorsports noch einen Platz auf dem Podest.

     

Kommentare

FreshG schrieb am
GT 5 hat zwar viele autos aber die rennstrecken und fehlende spannung fühgen das spiel meiner meinung nach eher in das sprichwort "Lieber qualität statt quantität" ein. Blur ROCKT xD
4P|IEP schrieb am
RobSince88 hat geschrieben:ihr faselt hier alle rum dabei habt ihr weder ahnung was hinter den kulissen einer rennspielentwicklung wirklich abgeht noch was autos wirklich sind und wie sie genau funktionieren.
alle am schwallen aber von nix ne ahnung haben. GT5 macht spaß und damit hat sichs.
wenn hier jemand gebildet ist, KFZ-Meister ist, im motorsport als fahrer aktiv ist und begeisterter videospieler (insbesondere rennspiele) seit 25 jahren ist, dann kann er sich ein urteil über rennspiele erlauben.
glaube kaum das das hier jemand erfüllt.

Genau, und wenn einer ein Martial Arts Meister ist, der Betonblöcke mit seinem Kopf zerschmettern kann, 30 Tage nur durch Meditation überleben kann, mit seinem Schwert Stahl schneiden kann und seine Gegner mit Schlägen und Tritten 20 Sekunden in der Luft halten kann, darf sich ein Urteil über Kampfspiele erlauben.
Ich hoffe du merkst was....
BigMike-HD schrieb am
@ RobSince88
Naja spiele sollen dich vorallem spaß machen meiner Meinung nach. Du verlangst ja auch von keinem Shooter spieler das er erst in Krieg ziehen muß um sich ein Bild über Shooter bilden zu können?!
Als Spieler hat man nunmal den Vergleich zwischen den Spielen was ja den Wetbewerb auch ausmacht. Dazu sollte man nicht extra studieren müßen! ^^
RobSince88 schrieb am
ihr faselt hier alle rum dabei habt ihr weder ahnung was hinter den kulissen einer rennspielentwicklung wirklich abgeht noch was autos wirklich sind und wie sie genau funktionieren.
alle am schwallen aber von nix ne ahnung haben. GT5 macht spaß und damit hat sichs.
wenn hier jemand gebildet ist, KFZ-Meister ist, im motorsport als fahrer aktiv ist und begeisterter videospieler (insbesondere rennspiele) seit 25 jahren ist, dann kann er sich ein urteil über rennspiele erlauben.
glaube kaum das das hier jemand erfüllt.
Gnatz schrieb am
F-lamer hat geschrieben:waas gt5 an erster stelle?! ich als forza besitzer kann das einfach nicht akzepiteren :-).

Ich als Forza 3 Besitzer kann es akzeptieren.
Mal ehrlich, Forza 3 wie auch GT5 sind eher Durchschnitt, wenn man mal von der Fahrphysik absieht.
Zu PS2-Zeiten gab' es etlich bessere Rennspiele und das nicht nur auf der PS2, wenn man da allein an ein Need for Speed Porsche bzw Brennender Asphalt, GT4 oder in gewisser Weise auch Ridge Racer denkt.
Nur heutzutage sind eben andere Zeiten, ganz andere Voraussetzungen, und GT5 steht zurecht auf 1.
Ich konnte es ehrlich gesagt nie verstehen wieso 4p im direkten Vergleich FM3 besser bewerten konnte.
Beide Games sind auf ihre Art top, beide Spiele sind auf Augenhöhe und letztendlich entscheidet der Geschmack des Käufers/Spielers welches er als besser empfindet, das ist ähnlich wie bei PES/Fifa.
Wenn ich GT5 spiele fehlen mir Dinge aus FM3 und umgekehrt.
Man merkt deutlich das Yamauchi gezwungen war das Spiel zu releasen, Sony hat Druck gemacht, somit fiel so manches weg.
Das merkt man GT5 auch deutlich an.
Nur ich habe auch keine Bedenken das ein kommendes GT6 nun noch schlechter wird.
GT5 leidet an gewissen Macken, nur merkt man jedoch auch deutlich das viel Zeit in die Fahrphysik investiert wurde.
Das Schadensmodell ist meiner Meinun nach bei FM3 eh überbewertet.
Es ist zwar vorhanden, und meiner Ansicht nach nun auch nicht so überragend wie viele behaupten, aber was bringt mir das beste Schadensmodell wenn ich eh zurückspulen kann und den Schaden somit ungeschehen machen kann?
Purer Schwachsinn in meinen Augen.
Da kann man echt gleich ohne Schaden rumheizen, kommt auf's gleiche raus.
Der allergrößte Minuspunkt ist in GT5 eben die K.I. (B-Spec- wie auch Gegner-K.I. (A-Spec FGT Meisterschaft = Gummibandverdächtige K.I.)), die zwar...
schrieb am

Facebook

Google+